Direkt zum Hauptbereich

Gelassenheit in der Partnerschaft - Unnütze Aufregung vermeiden


Junge Frau, fröhlich, gelassen
Bleiben Sie fröhlich und gelassen - alles wird gut!

Vielleicht kennen Sie noch das HB-Männchen aus einer früheren TV-Werbung für die giftigen Glimm-Stängel. Machen Sie es anders und zeigen Sie Gelassenheit bei Konflikten in der Partnerschaft...
Das war ein Comic, in dem ein cholerisches Männchen mit hochrotem Kopf auf und ab sprang, sich über irgendetwas tierisch aufregte, bis es endlich zu einer Zigarette griff. Diese trug sofort zur Beruhigung des Gemütes bei. Gelassenheit kam auf.

Mehr zum Thema erfahren:
Sich selber im Wege stehen vermeiden - Den eigenen Lebensweg finden
Zum Artikel

Soweit sollte es bei Ihnen nicht kommen, dass Sie für Ihre eigene Entspannung zu den Tabak gefüllten "Sargnägeln" greifen müssen oder sich mit einem anderen Suchtmittel in Ihrer Partnerschaft und Beziehung zu beruhigen suchen. Wie schnell geraten viele Menschen durch unnütze Aufregung in Wallung. Streit und ungute, unharmonische Situationen entstehen dann, die oft nicht so leicht wieder ausgebügelt werden können.

Obwohl es Ihnen dann vielleicht im Nachhinein leid tut, können Sie bereits Gesagtes, Ihre ausgesprochenen Wort, nicht wieder zurück nehmen - das ist natürlich sehr schade. Vergeben Sie sich das, und arbeiten Sie weiter an Ihrer Persönlichkeit. Es gibt immer wieder neue Gelegenheiten, besser zu reagieren.

Mehr zum Thema erfahren:
Die eigene innere Mitte in der Partnerschaft finden - bleiben Sie sich selber treu
Zum Artikel

Entspannen Sie sich in Ihrer Partnerschaft!

Oft ist es nicht so einfach, die Kurve rechtzeitig zu kriegen und gelassen zu bleiben. Entspannung ist hier manchmal das Zauberwort. Es hilft, nicht vorschnell auf das zu reagieren, was der andere gesagt hat. Erst einmal durchatmen und dann reagieren. Lassen Sie ein paar Sekunden vergehen, bevor Sie antworten oder schweigen Sie einfach und machen einen kleinen Scherz.

Es müssen nicht unbedingt Zigaretten sein, die Sie entspannen. Oft hilft es schon, sich einfach entspannt niederzusetzen, eine Tasse Tee zu trinken oder einen Apfel zu essen. Auf die Gewohnheiten kommt es. Mit der Bewusstwerdung des eigenen Handelns können Sie viele ungesunde Verhaltensmuster verändern. Außerdem wird vieles nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird!

Cool bleiben - Gelassenheit bringt Sie weiter

Das hört sich vielleicht altmodisch an, aber die Contenance zu bewahren, kann helfen, nicht gleich auf etwas zu reagieren, das Sie reizt und in Bedrängnis bringt. Halten Sie einen Moment inne, bevor Sie reagieren, vielleicht falsch reagieren. Nehmen Sie innerlich etwas Abstand zur Situation. Dies gelingt durch das eigene Heraustreten, das Betrachten der Situation - auch der eigenen Person - als jemand, der von außen zusieht.

Mehr zum Thema erfahren:
Er bringt mich auf die Palme - Kritik meistern und die Ruhe bewahren
Zum Artikel

Werden Sie sich bewusst, was hier passiert. Dann können Sie sich auch bewusst für einen Reaktion entscheiden. Der Königsweg besteht in Krisensituationen darin, eventuelle Aggressionen mit Humor und Freundlichkeit zu begegnen. Und dies gelingt durch bewusstes Handeln. So können Sie Gelassenheit an den Tag legen.

Am Besten vermeiden Sie Kurzschlusshandlungen, die Sie in Ihrer Partnerschaft und Beziehung nicht vorwärts bringen. Sie könnten Ihr Verhalten bereuen und müssten die Konsequenzen dafür in Kauf nehmen. Manches lässt sich nicht zurücknehmen. Aber vergeben Sie sich Ihre eigenen Fehler und schauen Sie immer wieder nach vorne.

Mehr zum Thema erfahren:
Streiten in der Ehe – muss das sein? Neue Wege in der Partnerschaft finden
Zum Artikel

In dem Buch "Gelassenheit: Über eine andere Haltung zur Welt" erfahren Sie noch weitere nützliche Anleitungen um gelassener zu werden. Gehören Sie zu den gestressten Menschen der Gegenwart, die sich nichts sehnlicher wünschen als Gelassenheit? Dieser Zustand der Seele setzt eine gewisse Haltung voraus. Der schweizer Germanist Thomas Strässle zeigt in spannender Weise die vielen Aspekte dieser speziellen Lebenseinstellung auf.

Mehr zum Thema erfahren:
Sich selbst im Weg stehen - Ihre eigenen Gedanken sind entscheidend
Zum Artikel

Kommentare

  1. Das habe ich schon ausprobiert, funktioniert super

    AntwortenLöschen
  2. Hi, just wanted to mention, I loved this post. It was helpful.

    Keep on posting!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Versucht Sie Ihr Partner mit Psycho-Tricks zu manipulieren? Manipulierer wenden spezielle Methoden und Techniken an, um den anderen für die eigenen Zwecke zu gewinnen. Dazu gehört der Liebesbezug in der Partnerschaft.

Sexflaute überwinden - Was Sie für mehr Sex in Ihrer Beziehung tun können

Sex ist in einer Beziehung ein wichtiges Thema. Oft lässt die Lust aufeinander nach, je länger das Paar zusammen ist. Ist die Liebe bei einer Sexflaute dann am Ende oder können Sie Gegenmaßnahmen ergreifen zum Überwinden des Problems? Niemand wünscht sich eine Verbindung ohne Sex.

Sich selbst im Weg stehen - Ihre eigenen Gedanken sind entscheidend

Haben Sie eine positive oder negative Grundeinstellung? Davon hängt nämlich ab, was in Ihrem Leben geschieht und wie Sie das wahrnehmen. Trennen Sie sich vom gedanklichen Ballast und leben Sie ein befreites und glückliches Leben.

Beziehung am Ende - was nun?

Den Partner und die Partnerschaft loslassen schmerzt meist sehr.  Der Traum von einer glücklichen und harmonischen Zweisamkeit geht in die Brüche, wenn die Beziehung am Ende ist.

Wie bekomme ich meine Ex zurück? So erreichen Sie das Herz Ihrer Verflossenen

Wie bekommen Sie Ihre Frau oder Freundin wieder zurück? "Ich bin todtraurig. Meine Ex hat mich verlassen" kann die schockierende Realität nach einer Krise sein. Ihre Traumfrau zurück bekommen ist möglich. Zeigen Sie ihr Ihre tiefe Liebe für sie.

Zärtlichkeiten schon beim ersten Treffen austauschen oder lieber warten?

Sollte man schon beim ersten Treffen Zärtlichkeiten austauschen? Das hängt ganz von der Situation ab. Manche Menschen fühlen sich dem anderen auf Anhieb nahe und wollen sich sofort berühren. Es beginnt mit dem Händchenhalten oder anderen sanften Berührungen.