Direkt zum Hauptbereich

Wie mit einer Sexflaute und Blockaden umgehen?



Am Anfang einer Liebe hat das Wort Sexflaute keine Bedeutung. Blockaden entstehen meist erst im Laufe des gemeinsamen Lebens. Diese Störungen zu überwinden kann starke Hürden für die Liebe bedeuten. Es gibt einige Empfehlungen, wie ein Paar diese Situation überwinden kann. 

Am Anfang gibt es keine Sexflaute

Es ist speziell die besondere Beachtung und Aufmerksamkeit, die Menschen veranlassen, sich in eine Person zu verlieben. Jeder wünscht sich nichts sehnlicher, als Mittelpunkt des Interesses eines anderen zu stehen. Es entsteht das Gefühl, etwas ganz Besonderes zu sein, sozusagen der "Star" im Leben eines anderen. Am Anfang fühlen sich die Partner körperlich vom anderen angezogen, eine Sexflaute ist in weiter ferne.

Mehr zu diesem Thema:
Sexsucht - er will immer Sex
Zum Artikel

So finden Paare zueinander und lernen sich näher kennen. Es entstehen schöne Momente des gemeinsamen Erlebens. Diese Erfahrung gleicher Interessen und über die selben Dinge lachen zu können und sich auszutauschen binden Menschen aneinander. Beide spüren, dass etwas ganz Besonderes im ihrem Leben passiert.

Mehr zu diesem Thema:
Küssen macht glücklich und stärkt die Gesundheit
Zum Artikel

Zur Liebe zwischen zwei Menschen gehört der Sex als Ausdruck des Ganz-vereint-seins. Intimität schafft Leidenschaft und sexuelles Begehren. Beim ersten Mal glauben Sie vielleicht, dem Himmel ein ganzes Stück näher zu sein, so intensiv erleben Sie die körperliche Hingabe.

Das gemeinsame Hochgefühl verbindet Sie beide auf das Innigste, denn sexuelles Zusammensein reduziert sich nicht auf den eigentlichen Akt, sondern gipfelt im Zusammenschmelzen der beiden Persönlichkeiten. Das ist wahre Intimität, wie sie nur in einer echten Liebesbeziehung entsteht. Der Begriff Sexflaute ist in dieser Phase eher ein Fremdwort.

Sexuelle Blockaden haben verschiedene Ursachen 

In der ersten Zeit ist Ihr Sexleben wahrscheinlich sehr abwechslungsreich. Sie entdecken einander und alles läuft hervorragend. Sie glauben, es geht immer so weiter. Wie lange hält dieser Zustand an? Wie vieles andere wird der gemeinsame Geschlechtsverkehr vielleicht eine Gewohnheitssache. Wirklich dramatisch wird es, wenn es zu sexuellen Blockaden kommt. Der gemeinsame Spaß an der Sache ist dann schnell vorbei.

Mehr zu diesem Thema:
Denken Männer immer nur an Sex?
Zum Artikel

Man kennt einander jetzt sehr gut. Die aufregende Erwartungshaltung der ersten Male ist gewichen. Wenn Sie zusammen in einer gemeinsamen Wohnungen leben hat Sie vielleicht der Alltag übermannt. Es bleibt neben den alltäglichen Pflichten keine Zeit und Lust mehr auf die angeblich schönste Sache der Welt.

Lassen Sie sich davon aber nicht entmutigen. Viele Sextherapeuten empfehlen, es einfach wieder zu tun. Nehmen Sie sich gezielt Zeit für die Freuden der körperlichen Vereinigung. Und genießen Sie diese Zeit mit Ihrem Partner. Eine Sexflaute kann auch durch psychische oder körperliche Erkrankungen verursacht werden, die behandelt werden müssen.

Mehr zum Thema erfahren:
Sexflaute überwinden - Was Sie für mehr Sex in Ihrer Beziehung tun können
Zum Artikel

Wie es zur Sex-Flaute kommt

Bei vielen Paaren kommt es irgendwann zu einer Sex-Flaute. Davon bleibt kaum eine Verbindung verschont. Die Luft scheint irgendwie draußen zu sein. Plötzlich ist alles andere wichtiger als das gemeinsame Stelldichein im Schlafzimmer.

Vielleicht sucht Ihre Partnerin jetzt Ausflüchte, hat auf einmal Kopfweh oder gar keine Zeit, wenn Sie mit Ihr intim werden wollen. Das wiederholt sich immer wieder. Sie geben Ihr Zeit, sind verständnisvoll. Sie wollen Ihre bestehende Beziehung in gegenseitigem Respekt pflegen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Sehnsucht dauerhaftes Glück in der Liebe - Hinweise
Zum Artikel

Aber eigentlich sind Sie frustriert, denn die Sex-Flaute hält weiter an. Für Sie ist Sex womöglich eine der schönsten Dinge auf der Welt und ein sehr wichtiger Teil Ihrer Beziehung. Dadurch erfahren Sie eine besondere Nähe zum Partner. Möglicherweise ist Ihnen die Sache auch wichtiger als Ihrer Frau.

Die Beziehung kriegt einen Knick

Die Situation verändert sich nicht, die Beziehung kriegt einen Knick. Plötzlich stellen Sie alles in Frage, weil im Bett nichts mehr läuft. Sie versuchen nun, mit Ihrer Partnerin darüber zu sprechen und fragen, was Sie anders machen können oder was die Partnerin sich in sexueller Hinsicht wünscht.

Mehr zum Thema erfahren:
Sex-Blockade beseitigen - Lassen Sie der Leidenschaft mal wieder freien Lauf
Zum Artikel

Die Antworten und Gespräche laufen immer gleich ab. Sie geht nicht näher auf das Thema ein und sagt immer nur, Sie habe keine Lust oder Zeit und würde kein Lustgefühl mehr empfinden. Vielleicht stellen Sie sich dadurch sogar selber in Frage: "Bin ich nicht attraktiv genug, liebt sie mich nicht mehr, stimmt unsere Beziehung überhaupt noch?".

Nun denken Sie sich, dass dieses Problem gelöst werden muss. Und damit haben Sie recht! Machen Sie Ihrer Partnerin klar, dass die Sex-Flaute die gemeinsame Beziehung in Frage stellt. Der offensichtliche Mangel an persönlicher Attraktivität für Ihre Frau nagt an Ihrem Selbstwertgefühl.

Eine Lösung muss her

Bei Ihrer Liebsten scheinen Blockaden vorhanden zu sein, die ein glückliches und erfülltes Sex-Leben unmöglich machen. Deshalb ist es zur Lösung des Problems wichtig, diese Blockaden zu entdecken und aufzulösen. Das Zauberwort könnte hier Abschalten heißen. Beseitigen Sie störende Faktoren. Nehmen Sie den Stress aus Ihrer Beziehung heraus, entspannen Sie sich.

Mehr zum Thema erfahren:
Zärtlichkeiten schon beim ersten Treffen austauschen oder lieber warten?
Zum Artikel

Neue schöne Momente, die nur Ihnen beiden gehören, sind oft das Zauberwort. Zusammen einen entspannten Urlaub zu verbringen, nett essen zu gehen und den anderen mit etwas ganz Besonderem zu beschenken vermittelt die notwendige Aufmerksamkeit, die die Beziehung am Leben erhält. Und wenn Sie dann noch ehrliche Komplimente machen und ihr sagen, dass Sie sie von Herzen lieben, dann wird es auch mit dem Sex wieder funktionieren.

Manchmal scheint es so, als ob alle engagierten Aktivitäten und schönen Ausflüge nichts helfen. Aber auch dann ist noch nicht "Hopfen und Malz" verloren. Die Unlust könnte ihre Ursache in einer tiefer sitzenden körperlichen oder seelischen Störung haben. Ein Arzt oder Therapeut kann beim Überwinden des Problems weiterhelfen.

Mehr zum Thema erfahren:
Sexblockaden und Sex-Flauten verstehen - Wie sie entstehen und den Höhepunkt blockieren
Zum Artikel

Nicht so schnell aufgeben

Geben Sie deshalb nicht so schnell auf. Es wäre sehr schade, wenn Sie Ihre früher so schöne Partnerschaft wegen mangelndem Sex aufkündigen. Oft sind sexuelle Probleme lösbar und es lohnt sich, hier dran zu bleiben. Sexflauten können Sie bewältigen.

Ganz generell gehören zu den häufigsten Sex-Killern diverse Versagensängste, persönliche Konflikte, Ekel aufgrund mangelhafter Hygiene, Aids-Angst, Überlastung, aber auch unterschiedlich starke sexuelle Bedürfnisse. Ein Therapeut kann Ihnen helfen, die Ursache herauszufinden und zu behandeln. Gehen Sie das Problem an und bleiben Sie im Gespräch!

Das könnte Sie auch interessieren:
Finden Sie Ihre innere Mitte - Bleiben Sie im Gleichgewicht
Zum Artikel

Beliebte Posts aus diesem Blog

Verliebtheit erkennen beim Mann - Diese Anzeichen deuten darauf hin

Wie zeigen verliebte Männer Interesse an einer Frau? Anzeichen seiner Verliebtheit erkennen Sie an bestimmten Signalen seiner Körpersprache. Symptome sind zärtliche Blicke. Ein verliebter Mann zeigt Nähebedürfnis, Lächeln, verliebte Augen und spricht mit sehr freundlicher Stimme. Deuten Sie das als Zeichen echter Zuneigung.

Das Gefühlschaos besiegen nach dem ersten Kennenlernen

Kennen Sie das Gefühl? Eine neue Beziehung bringt Sie beim Kennenlernen in ein Gefühlschaos mit Selbstzweifeln. "Empfindet der neue Mensch in meinem Leben dasselbe wie ich?" Der Wechsel von Hochgefühl und Zweifel in der Kennenlernphase bei Männern und Frauen  ist normal. Jetzt heißt es, Geduld und einen kühlen Kopf bewahren,  aber wie?

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Manipulieren mit Psycho-Tricks wie eisernem Schweigen soll den Partner zwingen, das zu tun, was der andere will. Die Psychologie kennt verschiedene Methoden und Techniken der Manipulation, die in vielen Beziehungen eingesetzt werden. Was tun bei Liebesentzug in der Partnerschaft und Ehe? Experten erklären die Bedeutung und geben Tipps.

Verliebtheitszeichen erkennen - Ihre körperlichen Symptome zeigen Ihnen, wie es um Ihre Liebe steht

Das Verliebt sein ist eines der schönsten Gefühle beim Menschen. Die körperlichen Symptome sind das herrliche Kribbeln am ganzen Körper und ein unbeschreibliches Hochgefühl, das Sie wie auf Wolken schweben lässt. Ein Anzeichen für die Liebe ist es, dass das Leben jetzt aufregend und farbenfroh für Sie ist. Sie spüren jede Menge Glückhormone.

Will er eine Beziehung? - Anzeichen sind sein echtes Interesse und Kontakbedürfnis - Er mag Sie wirklich

Sie haben gerade einen Mann kennengelernt und sich unsterblich in ihn verliebt. Und Sie wünschen sich eine echte Beziehung mit ihm und laden ihn zu einem Treffen mit Ihren Freunden ein. Will er nicht mitkommen, weil er alle möglichen Ausreden findet, fernbleiben zu können? Für eine echte Beziehung ist das kein positives Anzeichen.

Unterschiedliche Zukunftspläne - vom Partner trennen?

Unterschiedliche Zukunftspläne weisen auf verschiedene Lebensvorstellungen hin. Gemeinsame Träume mit dem Partner verwirklichen wollen ist ein schönes Lebensziel. Eine Beziehung und Partnerschaft ohne gemeinsame  Zukunftsvorstellungen oder Zukunftsperspektiven zum Leben und zur Liebe hat wenig Bestand.