Direkt zum Hauptbereich

In Facebook oder Google+ einen Partner kennenlernen?

Ein frisch verliebtes junges Paar
Viele Paare lernen sich heute online über Singlebörsen, in Facebook oder Google+ kennen. Was sollten Sie dabei beachten?

Den Partner mit etwas Geduld kennenlernen

Für Frauen und Männer, die auf der Suche nach einem festen Lebenspartner sind, gehört hier schon etwas Geduld dazu, den oder die Richtige(n) aus der Masse der Menschen herauszufiltern. Hat man dann ein Auge auf ein Profil geworfen, dann möchte man diese Person, den zukünftigen Partner, gern näher kennen lernen. Ein Account bei Facebook oder Google+ kann helfen, diesen Menschen näher in Augenschein zu nehmen.

Facebook und Google+ als Bühne für die eigene Person

Die beiden Social Communities bieten die Möglichkeit, sich auf vielfältige Weise zu profilieren. Allein die Angaben zum Arbeitsplatz oder die Likes bei Facebook auf "gefällt mir" geben Auschluss, wer am anderen Äther sitzt.


Lesen Sie weitere interessante Artikel:
  1. Gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge planen - Ideen
  2. Sich selber im Wege stehen vermeiden
  3. Die Eifersucht besiegen in der Partnerschaft
  4. Romantische Momente sind der Herzschlag der Beziehung 


Wer ist in der Freundesliste oder welche Personen gehören zu den Kreisen des Favoriten oder der Favoritin? Schauen Sie sich neben diesen Einträgen auch die Beiträge Ihres vielleicht zukünftigen Partners gut an. Welche Art von Fotos hat er oder sie veröffentlicht? Sind ihre oder seine Kommentare geistreich oder beschränken sich die Profilbeiträge eher auf flache, vielleicht sogar hirnlose Dinge?

Beim ersten Date den Abstand wahren

Sie können sich mit Hilfe der oben genannten Kriterien schon einmal vorab ein Bild von Ihrem begehrten Liebesobjekt machen, und dies noch, bevor Sie sich persönlich kennen lernen. Vielleicht überlegen Sie es sich ja noch einmal nach dem Besuch der Profilseite und nehmen lieber wieder Abstand von diesem Menschen. Es kann ja sein, dass das erste Kennenlernen einen ganz anderen Eindruck auf Sie machte und jetzt etwas ernüchtert sind.

Aber auch das Gegenteil kann eintreten und Sie fühlen sich beispielsweise von seinen humorvollen Postings positiv überrascht. Die meisten Personen geben in Social Communities nur einige Facetten mit stark gefilterter Information preis. Bei einem persönlichen Kennenlernen mag sich das Bild nochmals komplett verändern.

Dem anderen eine echte Chance geben

Natürlich sollten Sie die angepeilte Person auch nicht vorverurteilen. Geben Sie Ihr oder Ihm doch wenigstens die Chance, sich in einem Emailverkehr oder per Telefon so zu präsentieren, wie er oder sie wirklich ist. So mancher war allein dann deswegen schon hin und weg, weil die Stimme am anderen Telefonleitungsende so schön und sympathisch war. Bleiben Sie vorsichtig aber auch unvoreingenommen.

Es sind schon viele Faktoren, die bei der Wahl des richtigen Partners einen entscheidenden Einfluss nehmen. Zu lange sollten Sie aber nach dem ersten Kontakt nicht zögern. Einen Partner kennenlernen in Facebook oder Google+ bedeutet rasch zu reagieren. Sonst findet sich schnell ein anderes Deckelchen für den Topf.

Lesen Sie weitere interessante Artikel:
  1. Verletzungen - einen Neuanfang durch Vergebung starten 
  2. Die eigene Entwicklung in der Partnerschaft fördern - Hinweise
  3. Wie mit einer Sex-Flaute und Blockaden umgehen?
  4. Mitgefühl für den Partner haben - Hinweise

openPR

Kommentare

  1. Mich hat mein früherer Freund auf FB wieder gefunden. Heute treffen wir uns regelmäßig auf ein Pläuschchen und reden über alte Zeiten.

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat es nichts gebracht, online nach jemandem zu suchen.

    AntwortenLöschen
  3. Tilo Hänel

    Warum verlassen sich die Mensch bei der Partnersuche heute nur noch auf das Web? Ich hatte (bevor ich meine Lebensgefährtin kennen lernte) auch im web danach gesucht und durfte feststellen das auch die Frauen lügen das sich die Balken biegen. Geht raus vor die Tür, sprecht Euch im Cafè oder im Supermarkt an, dann wisst Ihr wer vor Euch steht.
    Tilo Hänel

    AntwortenLöschen
  4. Ja bei La Blue .de . Falls Du es nicht schaffst gebe Bescheid .

    AntwortenLöschen
  5. Man lernt doch ein Partner nicht bei Google oder Facebook kennen einfach eine Frau ansprechen beim Tanzen - es klappt oder singen .

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Versucht Sie Ihr Partner mit Psycho-Tricks zu manipulieren? Manipulierer wenden spezielle Methoden und Techniken an, um den anderen für die eigenen Zwecke zu gewinnen.

Ich warte auf Dich - Die Zeit wird uns vereinen?

Manchmal muss man geduldig sein und auf die Liebe warten. Aber warum ist das so? Macht es überhaupt einen Sinn? Ja, sagen Experten, das Hoffen sei sehr wichtig für Liebesbeziehungen.

Mein Partner ist respektlos zu mir - Wie bekomme ich mehr Achtung?

Ihr Partner sollte Sie niemals respektlos behandeln. "Aber das ist er öfters zu mir" denken Sie vielleicht? Dann sollten Sie möglichst schnell etwas dagegen unternehmen.

Verliebtheitszeichen erkennen - Symptome

Sie erkennen eine Verliebtheit leichter als Liebe. Der Unterschied ist unromantisch und beruht auf biochemischen Reaktionen. Deshalb reagiert der Körper auf Verliebtheitszeichen mit körperlichen Empfindungen. Sind Sie verliebt?

Geduld beim Kennenlernen - Warum man nicht gleich Sex haben sollte

Sie sind gerade erst neu verliebt. Jetzt Geduld beim Kennenlernen an den Tag zu legen und sich erst einmal besser in Augenschein zu nehmen zahlt sich meist aus.

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen: ein Lächeln

Mit einem charmanten Lächeln erreichen Sie eine andere Person auf kürzestem Weg. Denken Sie daran, was Sie selber fühlen, wenn Sie angelächelt werden.