Direkt zum Hauptbereich

Was ist eine glückliche Beziehung?

Ein glückliches Liebespaar am Meeresufer
Gemeinsame Aktivitäten machen Paare glücklich

Was macht Menschen in einer Beziehung wirklich glücklich? Viele Studien zeigen, dass Partner gern eine gemeinsame glückliche Zeit miteinander verbringen. Ist das alles?


Gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten machen die meisten Menschen sehr glücklich. Zusammen spazieren gehen, gemeinsam frühstücken und abends ausgehen. Dinge mit Glücksfaktor sind kleiner als man denkt. Sich füreinander Zeit zu nehmen gibt das Gefühl, wertvoll und geliebt zu sein.

Lediglich 54 Prozent der Frauen empfinden Sex als sehr wichtig, während ihn 66 Prozent der Männer mit auf die oberste Glücksstufe in der Partnerschaft setzen. Zusammen Faulenzen und gemeinsam die Hausarbeit bewältigen sind hingegen wenig beliebt und haben keinen großen Glücksfaktor.

Geschenke sind auch nicht so wichtig für das häusliche Glück. Viel wichtiger sind Toleranz und gegenseitige Unterstützung laut Umfragen bei Personen ab 16 Jahren. Gegenseitige Loyalität macht sehr zufrieden und schenkt Geborgenheit beim anderen.

Was Ängste und Blocken verursachen


Beim Scheitern von Paaren sind oft Ängste und Blockaden mit im Spiel. Was ist eine besondere Zutat für eine harmonische Beziehung? Experten meinen, wirklich glücklich werden nur Paare, die sich ernstlich für einander entscheiden und wirklich "ja" zueinander sagen.


Weitere Infos:
  1. Neue Beziehung nach Scheidung - bereit dazu?
  2. Die perfekte Beziehung - wie gestalten?
  3. Sind Sie glücklich mit Ihrer Liebe?
  4. Ich bin so einsam - was tun?


Die beständige Liebe hängt davon ab, wie beziehungsstark die Partner sind. Menschen mit mehreren gescheiterten Ehen oder Partnerschaften haben in der Regel massive Beziehungsängste. Sie können sich nicht wirklich auf einen Partner "einlassen".

Die Rolle des Urvertrauens in der Beziehung


Machen Sie nicht den Fehler, Ihren Partnerfokus ständig auf die negativen Seiten zu richten. Noch schlimmer ist es, wenn Sie sich innerlich von ihm oder ihr zurückziehen. Viele Verbindungen scheitern oft an den eigenen Kindheitstraumatas. Das Urvertrauen hat sich von Anfang an nicht entwickelt.

Haben Sie sich als Kind nicht geliebt gefühlt? Zwischen Ihnen und Ihren Eltern ist nie ein wirklich vertrauensvolles Miteinander entstanden? Dann haben Sie wahrscheinlich Angst vor Abhängigkeit und dem Verlassen werden. Dadurch entwickeln Sie dem Partner gegenüber Abwehrstrategien und wiederholen dieses Verhalten in jeder neuen Beziehung.

Strategie für glückliche Partnerschaft ist hilfreich


Sehen Sie diesen Ängsten ins Gesicht und lassen Sie sie los. So werden Sie frei für ein glückliches Miteinander. Sie können Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin damit ohne Misstrauen begegnen und Ihrem Glück eine echte Chance gegen. Was spricht dagegen?

Die beste Strategie für eine glückliche Partnerschaft ist es, Verantwortung für einander zu übernehmen. Hören Sie auf, sich gegenseitig zu kritisieren und bringen Sie sich selber mit Ideen und Vorschlägen für eine schöne Partnerschaftsgestaltung ein. Und ganz wichtig: Zeigen Sie Toleranz für die kleinen Schwächen Ihres Partners oder Ihrer Partnerin.

Weitere Infos zum Thema: http://www.nicolejulen.ch/
Eine glückliche Beziehung führen
Klammern in der Beziehung - Auswege!
Was ist wichtig in einer Beziehung?
Unglückliche Beziehung - Was tun?


openPR

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Versucht Sie Ihr Partner mit Psycho-Tricks zu manipulieren? Manipulierer wenden spezielle Methoden und Techniken an, um den anderen für die eigenen Zwecke zu gewinnen.

Ich warte auf Dich - Die Zeit wird uns vereinen?

Manchmal muss man geduldig sein und auf die Liebe warten. Aber warum ist das so? Macht es überhaupt einen Sinn? Ja, sagen Experten, das Hoffen sei sehr wichtig für Liebesbeziehungen.

Mein Partner ist respektlos zu mir - Wie bekomme ich mehr Achtung?

Ihr Partner sollte Sie niemals respektlos behandeln. "Aber das ist er öfters zu mir" denken Sie vielleicht? Dann sollten Sie möglichst schnell etwas dagegen unternehmen.

Verliebtheitszeichen erkennen - Symptome

Sie erkennen eine Verliebtheit leichter als Liebe. Der Unterschied ist unromantisch und beruht auf biochemischen Reaktionen. Deshalb reagiert der Körper auf Verliebtheitszeichen mit körperlichen Empfindungen. Sind Sie verliebt?

Geduld beim Kennenlernen - Warum man nicht gleich Sex haben sollte

Sie sind gerade erst neu verliebt. Jetzt Geduld beim Kennenlernen an den Tag zu legen und sich erst einmal besser in Augenschein zu nehmen zahlt sich meist aus.

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen: ein Lächeln

Mit einem charmanten Lächeln erreichen Sie eine andere Person auf kürzestem Weg. Denken Sie daran, was Sie selber fühlen, wenn Sie angelächelt werden.