Direkt zum Hauptbereich

Treue in der Partnerschaft - Fremdgehen nicht nötig

Treue in der Partnerschaft ist ein Beweis von Reife und Verantwortungsbewusstsein.
Treue in der Beziehung gibt den Partnern viel Kraft.
Jeder Mensch wünscht sie sich, allerdings bricht sie jeder Zweite. Für viele ist es schwer, in der Ehe oder Beziehung treu zu sein. Unmöglich ist es aber nicht. Warum sich Treue in der Partnerschaft auf alle Fälle lohnt lesen Sie hier.

Persönliche Probleme meiste Ursache für Untreue


Wenn ein Partner oder einer Partnerin in einer Beziehung untreu wird, dann ist das meist ein Zeichen von persönlichen emotionalen und sozialen Problemen. Wenn alles in Ordnung ist in der Beziehung, Treue ist dann kein Theme. Die Beständigkeit in der Partnerschaft ist hier selbstverständlich.

Solange Ihre Partnerschaft auf einer gesunden Basis steht und lebendig bleibt, muss keine Gefahr für Untreue bestehen. Wenn beide Partner die gleiche Lebenseinstellung haben, beispielsweise christliche Werte wie Liebe und Treue der Bibel hochhalten, ist das sehr erfolgsversprechend für eine beständige Beziehung.

Den Einzug der Langeweile verhindern


Langeweile ist oft eine Ursache für das moralische Fehlverhalten in einer Beziehung. Der Alltag schlägt oft hart zu. Ihr gemeinsames Leben verläuft vielleicht eingleisig und ohne Abwechslung. Dann planen Sie doch einmal wieder ein gemeinsames Projekt, das Sie wieder näher zueinander führt. Engagieren Sie sich zusammen für andere Menschen. Oder kümmern Sie sich liebevoll um Ihren Nachwuchs und um Ihre vielleicht hilfsbedürftigen Eltern.

Weitere interessante Artikel lesen:
  1. Gefühlschaos - neue Beziehung emotional bewältigen
  2. Ungeduld besiegen in der Partnerschaft
  3. Sich online kennenlernen - Tipps
  4. Was bedeutet Glück?

Wenn Sie den Blick auf Ihren oder Ihre nächsten Mitmenschen gerichtet halten, dann sind Sie auf dem richtigen Weg. Dieses Ziel vor Augen zu haben bewirkt, dass Sie sich verantwortlich fühlen für das Wohl der anderen. Es dreht sich nicht mehr alles nur um Sie allein. Die Treue in der Partnerschaft ist dann kein Thema.

Treue ist immer noch zeitgemäß


Natürlich mag der Eine oder Andere fragen, ob Treue und das Sich-um-andere-kümmern überhaupt noch zeitgemäß sind. Aber ich denk, ja, sie sind es. Viele Prominente wie Ottfried Fischer, Howard Carpendale oder Horst Seehofer zeigen ein anderes Vorbild. Aber der Einzelne muss sich daran nicht orientieren. Je stärker Ihre eigene Überzeugung und Wertgefühl sind, je treuer können Sie selber sein.

Ganz allgemein betrachtet ist Treue unabhängig von irgendwelchen Modeerscheinungen. Sie ist ein allgemein gültiger Wert, dem heute vielleicht nicht mehr soviel Bedeutung zugemessen wird. Das mag bedauerlich sein, denn sie ist nicht moralisch zu betrachten. Sie entspringt dem grundlegenden menschlichen Bedürfnis.

Die Partnertreue ist ein Garant für etwas Stabilität in unserem Leben. Fast alles ist einer raschen, ständigen Veränderung unterworfen. Vielleicht gehören auch Sie zu jenen Menschen, die bereits öfters ihren Arbeitsplatz und ihren Wohnort wechseln mussten. Der technische Fortschritt und die damit ständige Veränderung unseres Alltags sind unaufhaltsam und für viele auch belastend.

Da ist es einfach schön, wenn die Beziehung oder Ehe Beständigkeit hat. Sie bietet einen Rückzugsort für die Hektik des Alltags. Und dennoch ist die Treue in der Partnerschaft für viele Menschen eine ständige Herausforderung. Grund für diesen Widerspruch ist oft die Forderung nach ausgelebter Erotik und Sexualität.

Liebesbeweis - sich täglich um den anderen bemühen


Geben Sie Ihren Anspruch auf Treue und Ihre Ideale nicht vorschnell auf. Streben Sie eine treue  Liebe an und bemühen Sie sich täglich darum. Dabei kann natürlich auch die Konsequenz einer Trennung nicht ausgeschlossen sein, wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin anderer Meinung ist.

Mit einer neuen Beziehung muss nicht alles besser werden. Oft dient diese als Fluchtweg. Der neue Partner soll scheinbar vorhandene Defizite ausgleichen. Damit verhindern Sie meist Ihre Chance auf eine intensive Beziehung mit echter Liebe und Beständigkeit.

Fremdgehen in der Partnerschaft nicht genetisch bedingt


Ein weiteres Argument, das Untreue rechtfertigen will, ist die angebliche genetische Veranlagung dazu. Man sei dieser sozusagen aufgeliefert. Viele sind der Meinung, dass wir Menschen aus genetischen Gründen untreu sein müssen. Wir hätten keine andere Wahl.

Demzufolge dürfte es ja überhaupt keine Treue mehr geben. Dies ist natürlich nicht der Fall. Die Schöpfung hat den Seitensprung in unserer Biologie nicht vorprogrammiert. Besonders das männliche Geschlecht redet sich gern darauf hinaus. Forschungen zeigen, dass die Gene nicht die Ursache für Untreue sind. Kontinuität ist hier gefordert.

Manche Psychologen behaupten gar, dass für Männer nur ein polygames Leben ein gesundes sein. Diese Behauptung entbehrt jeglicher Grundlage. Wie bereits erwähnt sind die Gründe für Untreue stets sozialer und emotionaler Natur. Die Verantwortung für eine treue oder untreue Partnerschaft muss jeder selber übernehmen. Es geht um eine prinzipielle Entscheidung zur Anhänglichkeit.

Medien beeinflussen die Sicht auf Sexualität


Allerdings sind viele Beiträge in den öffentlichen Medien nicht dafür förderlich, Treue als erstrebenswert zu betrachten. Der allgemeine gesellschaftliche Tenor fordert die uneingeschränkte persönliche Entfaltung auch in sexualler Hinsicht. Wen wundert es auch, wenn man doch bedenkt, dass "Sex sales". Eine treue Partnerschaft ist hier eher ein Reizthema.

Lassen Sie sich nicht in die Irre führen. Bleiben Sie dem Treueprinzip und Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin treu. Seien Sie zielbewusst, beständig und zuverlässig. Sprechen Sie gemeinsam über dieses Thema und sagen Sie sich ehrlich, was Sie sich wünschen und vom anderen erwarten.

Lesen Sie hier weiter:
  1. Streit in Beziehung - Hintergründe
  2. Respektlosigkeit in der Partnerschaft - was tun?
  3. Was hilft gegen Schnarchen?
  4. Wie bekomme ich meinen Ex zurück?
openPR

    Kommentare

    1. Fremdgehen ist immer ein großer Vertrauensbruch... und für eine Beziehung sehr zerstörerisch. Das ist meine Erfahrung.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, das stimmt. Ehrlichkeit und Vertrauen sind Grundfesten in einer guten Beziehung: https://christinespranger.blogspot.co.at/2014/04/Vertrauen-zum-partner-immer-ehrlich-zueinander-sein.html.

        Löschen
    2. Gründe für das Fremdgehen ist es immer genügend. Besser ist es, darauf zu achten, was die Gründe sind, sich treu zu bleiben.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Lieber Maximilian, vielen Dank für deinen Kommentar, da kann ich dir zustimmen. Nicht immer nur auf die Fehler des Partners schauen und an ihm herummeckern, sondern auch mal loben...

        Löschen

    Kommentar veröffentlichen

    Vielen Dank für Ihren Kommentar.

    Beliebte Posts aus diesem Blog

    Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

    Versucht Sie Ihr Partner mit Psycho-Tricks zu manipulieren? Manipulierer wenden spezielle Methoden und Techniken an, um den anderen für die eigenen Zwecke zu gewinnen.

    Ich warte auf Dich - Die Zeit wird uns vereinen?

    Manchmal muss man geduldig sein und auf die Liebe warten. Aber warum ist das so? Macht es überhaupt einen Sinn? Ja, sagen Experten, das Hoffen sei sehr wichtig für Liebesbeziehungen.

    Mein Partner ist respektlos zu mir - Wie bekomme ich mehr Achtung?

    Ihr Partner sollte Sie niemals respektlos behandeln. "Aber das ist er öfters zu mir" denken Sie vielleicht? Dann sollten Sie möglichst schnell etwas dagegen unternehmen.

    Verliebtheitszeichen erkennen - Symptome

    Sie erkennen eine Verliebtheit leichter als Liebe. Der Unterschied ist unromantisch und beruht auf biochemischen Reaktionen. Deshalb reagiert der Körper auf Verliebtheitszeichen mit körperlichen Empfindungen. Sind Sie verliebt?

    Geduld beim Kennenlernen - Warum man nicht gleich Sex haben sollte

    Sie sind gerade erst neu verliebt. Jetzt Geduld beim Kennenlernen an den Tag zu legen und sich erst einmal besser in Augenschein zu nehmen zahlt sich meist aus.

    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen: ein Lächeln

    Mit einem charmanten Lächeln erreichen Sie eine andere Person auf kürzestem Weg. Denken Sie daran, was Sie selber fühlen, wenn Sie angelächelt werden.