Direkt zum Hauptbereich

Kann aus Liebe Freundschaft werden?

Ist es für Partner möglich, nach einer Trennung Freunde
zu bleiben?

Kann das Angebot Ihres Ex-Partners “Lass uns Freunde bleiben” Realität werden? Ob aus Ihrer Liebe nun Freundschaft wird liegt in Ihren Händen.

Wir wollen Freunde bleiben - Liebe in Freundschaft verwandeln

Jemand, der sagt "Lass uns aus Liebe Freundschaft machen", hat sich aus der Liebesbeziehung bereits verabschiedet. Womöglich hat er sich in jemanden anders verliebt. Sie sind wahrscheinlich noch sehr verletzt. Er will die Verbindung zu Ihnen, dem Ex-Partner, aber nicht abreißen lassen. Vielleicht mag er Sie immer noch und sieht Sie weiterhin als Person seines Vertrauens an. Wie kommen Sie damit zurecht?

Ob jetzt aus Ihrer Liebe zueinander Freundschaft entstehen kann, ist noch nicht ganz sicher. Ihr Ex meint es vielleicht gut. Aber fühlt sich das auch für Sie gut an? Höchstwahrscheinlich nicht. Sie benötigen Zeit, um sich seinem Angebot zu nähern. Es gibt Paare, die reden nie wieder miteinander. Zu schmerzlich war die Trennung. Zu groß sind die seelischen Verletzungen durch die Trennung.

Lesen Sie hier...
... ob Sie bei Ihrer neuen Bekanntschaft landen können
... warum sich Ihr neuer Freund/neue Freundin so seltsam verhält 

Freundschaft statt Liebe bedeutet, dass Sie beide sich weiterhin mögen und schätzen. Die körperliche Liebe und Vereinigung spielt dabei keine Rolle mehr. Fühlen Sie sich immer noch zum anderen hingezogen und wollen ihm nahe sein, dann schlagen Sie sich die Freundschaft lieber aus dem Kopf.

Denn Ihr Ex-Partner möchte das jetzt nicht mehr. Seine Gründe müssen Sie nicht interessieren. Seine Entscheidung steht ja fest. Und umstimmen lässt er sich auch nicht. Könnte es bei Ihnen beiden dennoch etwas werden mit der Freundschaft? Das hängt von den jeweiligen Umständen ab.

Beziehungsaus - wollen Sie das?

Der Satz “Lass uns Freunde bleiben” kommt natürlich von der Person, die die Beziehung mit Ihnen beendet. Wie der Abschied vonstatten geht ist unterschiedlich. Manchmal schreibt der Abschiednehmende lediglich eine SMS oder geht einfach, ohne eine Erklärung abzugeben. Vielleicht verstehen Sie diese Situation zuersteinmal gar nicht.

Lesen Sie hier...
... wie Sie Traurigkeit in einer Beziehung leichter überwinden
... wie Ihnen eine Paartherapie bei der Bewahrung der Beziehung helfen kann  

Die einst so geliebte Person hat ihre Sachen gepackt und ist einfach ausgezogen. Vielleicht sogar gerade dann, als Sie gar nicht zuhause anwesend waren. Sie kommen dann womöglich abends nach der Arbeit arglos in Ihre Wohnung. Ihr Partner ist nicht mehr da. Sie finden einen leergeräumten Kleiderschrank vor und fühlen sich unendlich verlassen. Sie denken "warum musste das geschehen?"  oder "warum ist er weggegangen?".

Andere Trennungen entwickeln sich langsam durch Entfremdung. Jeder geht seine eigenen Wege. Sie haben vielleicht schon lange kein Wort mehr miteinander gesprochen und nur so nebeneinander her gelebt. Das Auseinandergehen ist eigentlich nur noch eine logische Folge. Bei derartigen Verbindungen besteht eine gute Aussicht auf weitere Freundschaft. Hier kommt es in der Regel nicht zu emotionalen Überreaktionen.

Wenn Ihr Partner Sie Knall auf Fall verlässt, stehen Sie buchstäblich vor dem Nichts. Die meisten Verlassenen spüren dabei einen schweren Kloß in ihrem Hals. Der rutscht immer tiefer zum Herzen und setzt sich dort erst einmal fest. "Lass uns Freunde bleiben" ist für Sie dann wie ein Schlag mitten in Ihr tiefstes Innerstes.

Freundschaftsangebot annehmen?

Mancher frühere Beziehungspartner versucht, seinen Auszug aus der Partnerschaft mit dem Angebot "Bleiben wir doch Freunde" für Sie lediglich abzumildern. Dieses momentane Pseudoangebot soll dann für Sie als Trostpflaster dienen. Ihr Liebeskummer wird deswegen nicht abgemildert.

Weckt der Satz einen Hoffnungsschimmer bei Ihnen, dann verzichten Sie besser auf das Angebot.  Denn in Ihrem Kopf befindet sich immer noch der Wunsch, dass alles wieder gut wird und Sie wieder ein Paar werden. Dem Beziehungsaus haben Sie noch nicht zugestimmt. Sie halten den Ex noch fest und können die Sache nicht abschließen.

Sie hängen der alten Realität nach, die längst Vergangenheit ist. Schauen Sie jetzt lieber nach vorne und bekommen Sie Ihr Leben ohne den Ex-Partner auf die Reihe. Es muss sich der Moment einstellen, an dem Sie das Aus für sich realisieren, akzeptieren. Erst dann sind Sie in der Lage, Ihrem früheren Partner neu zu begegnen.

Lesen Sie hier...
... wie sich Machtspielchen in einer Beziehung auswirken 
... wie Sie es vermeiden, sich selber im Wege zu stehen 

Er ist jetzt ein andere Mensch für Sie, ein Bekannter und eventuell ein guter Freund. Und wie gesagt, das benötigt Zeit. Wie schon erwähnt ist die Situation anders, wenn Sie beide schon länger eigene Wege gegangen sind. Aber warum sollten Sie dann befreundet bleiben?

Freundschaft bedeutet doch, sich gut zu verstehen und gern gemeinsame Zeit zusammen zu verbringen. Wenn Sie sich auseinander gelebt hatten, dann ist das kaum vorstellbar. Wahrscheinlich herrscht nun eher eine sachliche Kommunikation zwischen Ihnen beiden vor als freundschaftliche Vertrautheit. Aber das ist nicht der schlechteste Weg, mit dem früheren Liebespartner zu kommunizieren.

Voraussetzung dafür, in der Lage zu sein, überhaupt wieder Kontakt zueinander zu pflegen, ist immer das Abklingen des Trennungsschmerzes. Sie haben den Schlusstrich gezogen, ein neuer Lebens-Abschnitt hat begonnen. Wenn überhaupt aus Liebe Freundschaft werden kann, dann benötigt dies Zeit und Abstand.

Oft geht mit einer Trennung ein riesengroßer Scherbenhaufen einher. Vorwürfe und Streitargumente bleiben im Raum bestehen. Man wirft sich Beschimpfungen an den Kopf, zertrümmert was gerade da ist. Man möchte den anderen überhaupt nicht mehr sehen. Die frühere Leidenschaft ist womöglich in großen Hass umgeschlagen. Hier ein Freundschaftsangebot zu machen ist aussichtslos.

Lesen Sie hier ...
... wie Sie die Eifersucht besiegen können und glücklicher werden
... wie Romantik Ihr Beziehungsleben bereichert 

Nach solchen Trennungen ist es schwierig, mit einem früheren Partner weiterhin befreundet zu bleiben. Aber vielleicht schaffen Sie es ja aus Ihrer jeweiligen Situation heraus, den Bogen von der großen Liebe hin zur herzlichen Freundschaft zu spannen. Glückwunsch an Sie. Denn so gewinnen Sie einen Freund, der Sie besser kennt und vielleicht versteht als jeder andere.
So kann es mit der Freundschaft gelingen:

1.Trennungsschmerz bewältigen

Das Beziehungsaus geht meist einher mit starken Gefühlen, mit einem unbeschreiblichen Verletztsein. Sie sind verzweifelt und verstehen die Welt nicht mehr. In Ihrem Kopf dreht sich alles. Sie benötigen jetzt Ruhe und Erholung. Nehmen Sie sich eine Auszeit. Nur so schließen Sie diese Beziehung endgültig ab. Mit dem Abklingen des Schmerzes beginnen Sie wieder neu zu leben.

Lesen Sie hier ...
... wie Sie Partnerkonflikte besser bewältigen können und sogar an Persönlichkeit zunehmen
... wie die Sehnsucht nach dauerhaftem Liebesglück ihre Erfüllung findet...


2. Genau wissen, was man will

Wollen und können Sie mit dem Ex befreundet sein ohne sich dabei schlecht zu fühlen? Er spricht mit Ihnen womöglich über seine neue Beziehung und darüber, wie glücklich er ist? Nur wenn Sie alles Alte hinter sich gelassen haben, besteht die Möglichkeit, aus alter Liebe Freundschaft werden zu lassen.

3. Sich Zeit lassen

Wie schon erwähnt, benötigen Sie Zeit, vielleicht sogar mehr, als Sie sich vorstellen können. Überstürzen Sie nichts. Tut Ihnen der Abstand zur früheren Liebe gut, dann belassen Sie es dabei. Mit der Zeit spüren Sie selber, ob es Sie zu einer freundschaftlichen Annäherung drängt.

4. Rücksichtsvoll zu sich selber sein

Seien Sie zu sich selber rücksichtsvoll. Handeln und entscheiden Sie für sich in einer Art und Weise, die für Sie am besten ist. Falsche Rücksichtnahme auf den anderen, ihn mit einer Freundschaftsabsage nicht verletzen zu wollen, ist in Ihrer Situation der falsche Weg. Sie haben das Recht, jetzt Ihre eigene Entscheidung zu treffen. Es muss sich für Sie gut anfühlen. Sie bestimmen das Tempo.

5. Nichts erzwingen wollen

Freunde nach einer Trennung zu bleiben gelingt nur selten. Die Verletzungen heilen nur langsam oder nie. Akzeptieren Sie das und erzwingen Sie kein Freundschaftsverhältnis zum Ex.

Lesen Sie hier,
wie Sie durch Vergebung einen Neustart in Ihrem Leben schaffen
wie Sie sich am besten verhalten, wenn Ihr Expartner wieder in Ihrem Leben erscheint


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Versucht Sie Ihr Partner mit Psycho-Tricks zu manipulieren? Manipulierer wenden spezielle Methoden und Techniken an, um den anderen für die eigenen Zwecke zu gewinnen.

Ich warte auf Dich - Die Zeit wird uns vereinen?

Manchmal muss man geduldig sein und auf die Liebe warten. Aber warum ist das so? Macht es überhaupt einen Sinn? Ja, sagen Experten, das Hoffen sei sehr wichtig für Liebesbeziehungen.

Mein Partner ist respektlos zu mir - Wie bekomme ich mehr Achtung?

Ihr Partner sollte Sie niemals respektlos behandeln. "Aber das ist er öfters zu mir" denken Sie vielleicht? Dann sollten Sie möglichst schnell etwas dagegen unternehmen.

Verliebtheitszeichen erkennen - Symptome

Sie erkennen eine Verliebtheit leichter als Liebe. Der Unterschied ist unromantisch und beruht auf biochemischen Reaktionen. Deshalb reagiert der Körper auf Verliebtheitszeichen mit körperlichen Empfindungen. Sind Sie verliebt?

Geduld beim Kennenlernen - Warum man nicht gleich Sex haben sollte

Sie sind gerade erst neu verliebt. Jetzt Geduld beim Kennenlernen an den Tag zu legen und sich erst einmal besser in Augenschein zu nehmen zahlt sich meist aus.

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen: ein Lächeln

Mit einem charmanten Lächeln erreichen Sie eine andere Person auf kürzestem Weg. Denken Sie daran, was Sie selber fühlen, wenn Sie angelächelt werden.