Direkt zum Hauptbereich

Geldsorgen zerstören die Beziehung - Was tun?

Finanzielle Probleme können den Alltag von
Paaren sehr belasten.

Geld spielt eine große Rolle in modernen Partnerschaften. Nur wer es hat, kann sich etwas leisten. Es kann eine Beziehung zerstören, wenn es nicht ausreichend vorhanden ist.
Die Schere zwischen "Arm" und "Reich" klafft immer mehr auseinander. Viele Menschen und Paare müssen mit wenig Geld auskommen und sparen an vielen Ecken und Enden. Das kann Ihre Beziehung sehr belasten.

Die Kosten des normalen Lebens bewältigen

Dem ständigen Druck ausgesetzt zu sein, alles für das Leben Notwendige bezahlen zu müssen, belastet besonders junge Paare und Familien. Neben den Ausgaben für Wohnen, Essen und Kleidung stehen heute die Kosten für das Smartphone, den Internetanschluss und das eigene Auto im Fokus.

Hier sind die finanziellen Belange für Hobbys und Reisen noch gar nicht mit eingerechnet. Unter einer glücklichen Beziehung versteht man eine Verbindung, in der man sich einiges zusammen leisten kann. Und die Ansprüche der modernen Gesellschaft sind groß und Geldsorgen keine Seltenheit.
 Paare, die ihre Geldprobleme gemeinsam
lösen, sind zusammen glücklicher
Wenn einer der beiden Partner nicht genügend verdient, dann muss der andere die Lücke schließen. Wenn die Liebe groß genug ist, dann können Sie Ihr Budget, Ihre Einnahmen und Ausgaben, zusammen legen und gemeinsam gut über die Runden kommen.

Partner mit gleichen finanziellen Voraussetzungen

Manche Partner entscheiden sich auch ganz bewusst für einen Beziehungsmenschen, der die gleichen finanziellen Voraussetzungen mit sich bringt wie man selber. Ist dies nicht der Fall, wird erst gar keine Verbindung eingegangen. Schließlich möchte man das Leben mit dem anderen genießen.

Das bedeutet, Armut macht einsam. Wer nicht genügend Geld besitzt, kann am gesellschaftlichen Leben nicht gänzlich teilnehmen. Stellt sich dieser Umstand im Nachhinein in der Beziehung ein, dann wird diese oft vor große Herausforderungen gestellt.
Den Partner unter Druck zu setzen,
mehr Geld zu verdienen, macht unglücklich
Denn wird der vermeintlich ärmere Partner unter Druck gesetzt, mehr Geld zu verdienen, bleiben die Liebe und die Gefühle oft auf der Strecke. Eine schlechte finanzielle Situation zählt zu den größten Beziehungskillern. Oft ist dies der Scheidungsgrund.

Finanzielle Probleme schlechte Voraussetzungen für Beziehung

Ganz besonders dramatisch wird, wenn beide zusammen nicht mehr alle Rechnungen des gemeinsamen Lebens bezahlen können, sich deshalb vielleicht verschulden müssen. Das sind sehr schlechte Voraussetzungen für eine Partnerschaft, auch wenn sich beide anfangs stark in einander verliebt haben.

In Partnerschaftssituation mit großen Geldsorgen sein hilft meist nur die Flucht nach vorne. Bleiben Sie offen und ehrlich zueinander. Machen Sie eine Bestandsaufnahme Ihrer Situation und beschließen Sie gemeinsam einen Plan, die Sache in den Griff zu bekommen.
Offen und ehrlich zueinander sein
hilft bei finanziellen Sorgen weiter
Den Menschen an Ihrer Seite "hängen" zu lassen, weil Sie mit ihm nicht auf Ihre Kosten kommen, ist jedenfalls der schlechteste Weg. Überlegen Sie sich lieber, wie sich die finanzielle Situation verbessern lässt. 

Die eigenen Möglichkeiten gut nutzen

Die Wissenschaft behauptet, dass Geldprobleme das Denkvermögen beeinträchtigt. Und außerdem rauben Ihnen die Gedanken an Ihren aktuellen Kontostand den Schlaf und schüren Existenzängste. Deutschland mag zwar zu den reichsten Ländern der Welt zählen. Trotzdem sind es immerhin lediglich rund 40 Prozent der Deutschen, die behaupten, keine Zukunftsangst zu haben.
Nur 40 Prozent der Deutschen
haben keine Zukunftsängste
Wenn Sie große Sorgen hinsichtlich Ihrer Finanzen haben, dann richten Sie Ihren Blick auf Ihre Möglichkeiten und geistigen Ressourcen. Fokussieren Sie sich auf Bereiche, die für Sie gut zugänglich sind. Nutzen Sie Ihre persönlichen Stärken und Kontakte, um Ihr Leben interessant und abwechslungsreich zu gestalten. Das ist unabhängig von Ihrer finanziellen Situation.

Lesen Sie hier weiter:
Schulden in einer Beziehung bewältigen
Beziehungprobleme durch Schulden - Hinweise
Konflikte lösen in der Partnerschaft - So gelingt das
Unglückliche Beziehung - Was tun?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Versucht Sie Ihr Partner mit Psycho-Tricks zu manipulieren? Manipulierer wenden spezielle Methoden und Techniken an, um den anderen für die eigenen Zwecke zu gewinnen.

Ich warte auf Dich - Die Zeit wird uns vereinen?

Manchmal muss man geduldig sein und auf die Liebe warten. Aber warum ist das so? Macht es überhaupt einen Sinn? Ja, sagen Experten, das Hoffen sei sehr wichtig für Liebesbeziehungen.

Mein Partner ist respektlos zu mir - Wie bekomme ich mehr Achtung?

Ihr Partner sollte Sie niemals respektlos behandeln. "Aber das ist er öfters zu mir" denken Sie vielleicht? Dann sollten Sie möglichst schnell etwas dagegen unternehmen.

Verliebtheitszeichen erkennen - Symptome

Sie erkennen eine Verliebtheit leichter als Liebe. Der Unterschied ist unromantisch und beruht auf biochemischen Reaktionen. Deshalb reagiert der Körper auf Verliebtheitszeichen mit körperlichen Empfindungen. Sind Sie verliebt?

Geduld beim Kennenlernen - Warum man nicht gleich Sex haben sollte

Sie sind gerade erst neu verliebt. Jetzt Geduld beim Kennenlernen an den Tag zu legen und sich erst einmal besser in Augenschein zu nehmen zahlt sich meist aus.

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen: ein Lächeln

Mit einem charmanten Lächeln erreichen Sie eine andere Person auf kürzestem Weg. Denken Sie daran, was Sie selber fühlen, wenn Sie angelächelt werden.