Direkt zum Hauptbereich

Er bringt mich auf die Palme - Kritik meistern


Gibt es Situationen in Ihrer Beziehung, die Sie regelrecht zum Ausrasten bringen? Das ist ganz normal. Lernen Sie, damit richtig umzugehen und alles wird gut.


Es kann schon unheimlich nerven, wenn Ihr Partner ständig zu spät kommt, für Sie entgegengenommene Informationen für sich behält, seine Sachen ständig herumliegen lässt oder es vergisst, sich um gewisse Besorgungen zuverlässig zu kümmern. Viele Frauen und auch Männer stehen dann oft kurz vor einer großen Krise, die manchmal die ganze Beziehung in Frage stellt.

Nervige Situationen und unnötigen Stress vermeiden

Muss das sein? Eigentlich ist so eine nervenaufreibende und anstrengende Situation doch gar nicht nötig. Bleiben Sie doch einfach mal gelassen oder "wurstig", wenn er sich schon wieder nicht rasiert hat und mit einem Stoppelbart à la Don Jonson herumläuft. Auch das ständige hinter ihm herräumen macht doch keinen Sinn. Sie wollen doch nicht seine Mutter sein, oder?

Es gibt zahlreiche Situationen in allen Beziehungen, die sich auf die eine oder andere Art zuspitzen und immer wieder zu Streitgesprächen und sogar Ehekrisen führen. Wie oft haben Sie sich bereits über Ihren Mann oder Ihre Frau aufgeregt? Von Liebe kann in diesen Momenten kaum die Rede sein. Und vielleicht haben Sie sogar schon in mancher Hinsicht resigniert.

Und dabei vergisst man doch so schnell, dass man selber möglicherweise ebenfalls der Stein des Anstoßes für den anderen ist oder war. Aber der Partner ist vielleicht nicht so schnell bereit, deshalb schlechte Stimmung aufkommen zu lassen. Vielleicht kann er über Ihre eigenen kleineren oder größeren Unzulänglichkeiten besser hinwegsehen und großzügiger damit umgehen. Wie oft haben Sie etwas kritisches gesagt und den anderen damit verletzt?

Kritik auf richtige Art anbringen

Vielleicht gehören Sie zu jenen Personen, die andere kritischer beurteilen als sich selber. Und Ihnen ist das möglicherweise gar nicht bewusst? Denn mit purer Absicht verhalten Sie sich bestimmt nicht so unfair. Oder wollen Sie wirklich von sich behaupten, immer entgegenkommend, friedfertig und verständnisvoll zu sein? Müssen Sie jetzt schmunzeln?

Jedenfalls besteht kein Grund zur Bitterkeit. Man kann alles jederzeit besser machen. Und so manches Mal hat es geholfen, schwierige Situationen mit etwas Humor zu entschärfen. Am besten ist es, wenn man über sich selber lachen kann und sich nicht zu wichtig nimmt. Das stärkt die eigene Gelassenheit und man nimmt die Kritik anderer Personen nicht zu dramatisch.

Nehmen Sie sich selber so an wie Sie sind, aber auch Ihren Partner. Und sehen Sie auch einmal über die kleinen Unzulänglichkeiten hinweg. Und wenn Sie schon unbedingt Kritik üben müssen, machen Sie das mit etwas Charme und Humor. Mit etwas Spaß geht alles leichter.

Mit Humor punkten

Anstatt zu ihm zu sagen "Du hast dich heute schon wieder nicht rasiert" könnten Sie folgenden Satz formulieren: "Mit deinem Dreitagesbart schaust du so verwegen aus. Was hast du vor?". Vielleicht schenkt Ihnen Ihr Partner dafür ein Lächeln und zieht sich trotzdem ins Bad zurück.

Es ist Ihnen sicherlich bewusst, dass Ihnen Humor sehr dabei helfen kann, Kritik auf diplomatische und weise Art zu üben. Denn nicht die Kritik an sich ist das Verletzende, sondern die Art und Weise, wie Sie sie ausdrücken. Der Ton macht sozusagen die Musik.

Wenn Sie Ihren Partner oder Ihre Partnerin ständig ungeschickt kritisieren. vergiften Sie Ihre Beziehung. Vielleicht bekommen Sie das sogar vom anderen zurück und es entsteht eine Situation des ständigen Stichelns zwischen Ihnen beiden. Das ist doch nur nervig und raubt Ihnen die Harmonie. Sie beginnen womöglich unter der schlechten Stimmung zu leiden und ständig über das Gesagte zu grübeln.

Kritik nicht mit Gegenangriff quittieren

Deshalb mein Rat: Nehmen Sie nicht jede Kritik gleich zu persönlich. Betrachten Sie eher die ganze Situation und das, was sich möglicherweise hinter den kritischen Worten verbirgt. Oft geht Kritik mit eigenem Unwohlsein einher. Reagieren Sie gelassen und vermeiden Sie es, sich zu rechtfertigen oder gar in den Gegenangriff überzugehen.

Und wenn Sie selber Kritik üben müssen, machen Sie es mit Humor. Dadurch bekommen Sie Ihre Gefühle und Ihren Ärger und Ihre Vorwürfe viel besser in den Griff. Ewige Streitereien und eine ständig schlechte Stimmung zerstören Ihre Beziehung und die Harmonie in Ihrem Leben. Das ist es wirklich nicht wert. Auf Dauer werden Sie dabei krank und unglücklich.

Das hört sich alles leichter an als getan. Natürlich können gewisse Umstände immer wieder große Herausforderungen sein. Deshalb ist es so wichtig, in der eigenen Mitte zu sein, inneren Frieden und Ruhe zu spüren und Selbstsicherheit zu besitzen. Es lohnt sich, daran zu arbeiten und ehrlich zu sich selber zu sein.

Und denken Sie immer daran: Wahre Schönheit kommt immer von innen. Humor und Selbstsicherheit Ihnen dabei, viele zwischenmenschliche Probleme in Ihrem Umfeld, in Ihrer Beziehung, zu meistern.

Lesen Sie hier weiter:
Den Partner zurückgewinnen - Verhaltenstipps
Mein Partner ist so geizig - was tun?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Versucht Sie Ihr Partner mit Psycho-Tricks zu manipulieren? Manipulierer wenden spezielle Methoden und Techniken an, um den anderen für die eigenen Zwecke zu gewinnen.

Ich warte auf Dich - Die Zeit wird uns vereinen?

Manchmal muss man geduldig sein und auf die Liebe warten. Aber warum ist das so? Macht es überhaupt einen Sinn? Ja, sagen Experten, das Hoffen sei sehr wichtig für Liebesbeziehungen.

Mein Partner ist respektlos zu mir - Wie bekomme ich mehr Achtung?

Ihr Partner sollte Sie niemals respektlos behandeln. "Aber das ist er öfters zu mir" denken Sie vielleicht? Dann sollten Sie möglichst schnell etwas dagegen unternehmen.

Verliebtheitszeichen erkennen - Symptome

Sie erkennen eine Verliebtheit leichter als Liebe. Der Unterschied ist unromantisch und beruht auf biochemischen Reaktionen. Deshalb reagiert der Körper auf Verliebtheitszeichen mit körperlichen Empfindungen. Sind Sie verliebt?

Geduld beim Kennenlernen - Warum man nicht gleich Sex haben sollte

Sie sind gerade erst neu verliebt. Jetzt Geduld beim Kennenlernen an den Tag zu legen und sich erst einmal besser in Augenschein zu nehmen zahlt sich meist aus.

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen: ein Lächeln

Mit einem charmanten Lächeln erreichen Sie eine andere Person auf kürzestem Weg. Denken Sie daran, was Sie selber fühlen, wenn Sie angelächelt werden.