Direkt zum Hauptbereich

Beziehung ohne Zärtlichkeiten - Neue Nähe aufbauen bringt Ihnen neue Liebesfreuden

Ein lachendes Paar, die Frau telefoniert

Eine Beziehung ohne gegenseitige Zärtlichkeiten ist frustrierend. Erfahren Sie, wie Sie wieder mehr Nähe und Intimität zu zweit aufbauen.
In langjährigen Beziehung kommt es manchmal nur noch selten zu Zärtlichkeiten zwischen den Partnern. Vielleicht kennen Sie die Situation: Auch bei gemeinsamen Tätigkeiten zwischen Ihnen und Ihrem Mann oder Ihrer Frau erfahren Sie kaum noch Intimität. Es gibt keinen Kuss, keine Umarmung und keine liebevollen Blicke mehr zwischen Ihnen beiden.

Mehr zum Thema erfahren:
Sex-Blockade beseitigen - Lassen Sie der Leidenschaft mal wieder freien Lauf
Zum Artikel

Wie kann das sein? Sie verstehen sich doch eigentlich immer noch als Paar, leben zusammen und treten auch in der Öffentlichkeit gemeinsam auf. Irgendwie erscheint das unverständlich. Und doch passiert diese Art von emotionslosem Miteinander oft zwischen zwei Menschen, die schon lange in einer Beziehung zueinander stehen.

Beziehung ohne Berührungen: das Ende?

Bedeutet dies, dass die Liebe zwischen den beiden zu Ende ist? Das muss nicht zwangsläufig so sein. Es haben sich allerdings Gewohnheiten und Verhaltensmuster bei der Lebensgestaltung eingeschlichen, die an gemeinsamer Intimität zu wünschen übrig lassen. Der graue Alltag hat Einzug gehalten in manchen Partnerschaften.

Im Buch Der Beziehungsretter: Wie Sie einfach überraschende Lösungen finden erfahren Sie anhand von praktischen Hilfestellungen, wie Sie als Paar wieder zueinanderfinden können.


Es passiert eben nicht selten, dass Zärtlichkeiten, Aufmerksamkeiten, Umarmungen, Küsse und andere Zeichen echter Zuneigung und Liebe auf der Strecke bleiben in langjährigen Beziehungen. Aber das muss nicht so bleiben. Sie haben es gemeinsam in der Hand, daran etwas zu ändern, auch wenn dieser unzumutbare Zustand schon einige Zeit andauert.

Vergessen Sie die Enttäuschungen, Auseinandersetzungen und Frustrationen. Beginnen Sie, einander neu zu begegnen und werden Sie wieder liebevolle zu einander. Wenn Sie sich einig sind, wieder mehr Nähe zueinander zuzulassen, dann können Sie Ihre Beziehung wieder auffrischen und für Sie beide schöner gestalten.

Neue Nähe mit Zärtlichkeiten aufbauen

Manchmal neigt die eine oder andere Person allerdings dazu, das Thema mangelnder Zärtlichkeiten zu verdrängen und einem Gespräch aus dem Weg zu gehen. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Sehnsucht und der des Partners scheint zu anstrengend und ein Ausweg aus dieser Gefühlslage kaum vorstellbar.

Aber wie können Sie solche Blockaden gemeinsam lösen? Paarexperten raten dazu, neue Nähe zum anderen ganz behutsam aufzubauen. Beginnen Sie mit einem sanften Streicheln des Rückens Ihres Partners. Halten Sie sich wieder einmal an den Händen, wenn Sie spazieren gehen und spüren Sie so die andere Person.

Menschen brauchen von klein auf Zärtlichkeiten und Liebkosungen, um gesund leben zu können. Liebevolle Berührungen tun einfach gut. Deshalb beginnen Sie jetzt damit wieder neu in Ihrer Liebe. Seien Sie dabei aber nicht zu aufdringlich. Wirklich schön sind Streicheleinheiten, die ohne erkennbare Absicht verteilt werden.

Liebevolle Berührungen erobern ein Herz

Mit einem fordernden Kuss dagegen werden Sie bei Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin nicht unbedingt punkten können. Das wirkt eher abstoßend auf den anderen. Besonders Frauen spüren sehr schnell, ob die Berührung des Partners liebevoll gebend ist oder ob sich dahinter eine Forderung verbirgt.

Die stumme Zurückweisung scheint besondere Schwierigkeiten zu erzeugen. Die abgewiesene Person kann das Verhalten nicht einschätzen und stellt das gesamte bisherig Miteinander in Frage. "Was habe ich denn falsch gemacht?" und "Sie mag meine Zärlichkeiten überhaupt nicht, dann lass ich das lieber".

So macht sich Frustration breit, beide finden keine Zärtlichkeiten mehr füreinander. Neue Versuche bleiben aus. Paartherapeuten betrachten diesen Punkt einer Beziehung nicht so dramatisch sondern betonen, jetzt sei eine Chance dafür, neu herauszufinden, was sich jeder in körperlicher Hinsicht wünscht.

Verabredungen für Zärtlichkeiten treffen

Ein heißer Tipp für alle, die sich gegenseitig neu entdecken wollen ist es, sich einmal wieder neu zu
verabreden. Nehmen Sie sich beide eine Auszeit dafür, sich um Ihrer gemeinsamen Zärtlichkeiten zu kümmern. Halten Sie sich dafür den "Rücken" frei und lassen Sie sich durch nichts und niemanden dabei stören. Es stellt sich dabei neue Verliebtheit ein.

Und eines ist ganz besonders wichtig: Stoppen Sie jene Verhaltensweisen, die Sie aus Gewohnheit machen aber eigentlich gar nicht mehr mögen. Küssen und streicheln Sie sich nur dann, wenn Sie dabei auch wirklich etwas empfinden. Gefühlskalte Oberflächlichkeiten streichen Sie aus Ihrem Repertoire der Berührungen.

Neue Möglichkeiten der Liebe entdecken

Seien Sie ehrlich zueinander und sagen Sie sich, was Sie mögen und was nicht. Niemand wird deswegen frustriert sein. Falsche Verhaltensmuster enden auf diese Weise. Sie entdecken neue Möglichkeiten und Sinnesfreuden aneinander. Nehmen Sie die eigenen Körpergefühle dabei bewusst wahr.

Fragen Sie einander, was der andere gern mag und entdecken Sie so eine neue Sinnlichkeit in Ihrer Beziehung. Dabei lernen Sie vielleicht auch, offen über Ihre Wünsche zu sprechen. Sie verlieren womöglich unnötige Hemmungen und finden zurück zur echten Zärtlichkeit und einem schönen liebevollen körperlichen Umgang. Genießen Sie beide diese Zeiten der Intimität.

Planen Sie ganz bewusst eine feste Zeit für die neue gemeinsame Begegnung des gegenseitigen körperlichen Spürens ein. Es wird sich ein inniges Gefühl einstellen, dass Ihnen Kraft für den Alltag gibt und neue Freude im Miteinander schenkt. Der Weg zurück zu Ihren echten Gefühlen ist es wert, beschritten zu werden. Sie werden wieder attraktiv für einander.


Kommentare

  1. Ich finde in meinem Kopf viele Bilder, wie mein Mann und ich Zärtlichkeiten in unserer Beziehung austauschen. Jedesmal wenn wir uns gegenseitig Liebkosungen und Liebesbeweise, Küsse, Streicheleinheiten schenken entstehen Glückshormone. Ich verstehe es nicht, wie eine Liebe ohne diese Gesten funktionieren kann....

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Versucht Sie Ihr Partner mit Psycho-Tricks zu manipulieren? Manipulierer wenden spezielle Methoden und Techniken an, um den anderen für die eigenen Zwecke zu gewinnen. Dazu gehört der Liebesbezug in der Partnerschaft.

Sexflaute überwinden - Was Sie für mehr Sex in Ihrer Beziehung tun können

Sex ist in einer Beziehung ein wichtiges Thema. Oft lässt die Lust aufeinander nach, je länger das Paar zusammen ist. Ist die Liebe bei einer Sexflaute dann am Ende oder können Sie Gegenmaßnahmen ergreifen zum Überwinden des Problems? Niemand wünscht sich eine Verbindung ohne Sex.

Sich selbst im Weg stehen - Ihre eigenen Gedanken sind entscheidend

Haben Sie eine positive oder negative Grundeinstellung? Davon hängt nämlich ab, was in Ihrem Leben geschieht und wie Sie das wahrnehmen. Trennen Sie sich vom gedanklichen Ballast und leben Sie ein befreites und glückliches Leben.

Beziehung am Ende - was nun?

Den Partner und die Partnerschaft loslassen schmerzt meist sehr.  Der Traum von einer glücklichen und harmonischen Zweisamkeit geht in die Brüche, wenn die Beziehung am Ende ist.

Wie bekomme ich meine Ex zurück? So erreichen Sie das Herz Ihrer Verflossenen

Wie bekommen Sie Ihre Frau oder Freundin wieder zurück? "Ich bin todtraurig. Meine Ex hat mich verlassen" kann die schockierende Realität nach einer Krise sein. Ihre Traumfrau zurück bekommen ist möglich. Zeigen Sie ihr Ihre tiefe Liebe für sie.

Zärtlichkeiten schon beim ersten Treffen austauschen oder lieber warten?

Sollte man schon beim ersten Treffen Zärtlichkeiten austauschen? Das hängt ganz von der Situation ab. Manche Menschen fühlen sich dem anderen auf Anhieb nahe und wollen sich sofort berühren. Es beginnt mit dem Händchenhalten oder anderen sanften Berührungen.