Direkt zum Hauptbereich

Zärtlichkeiten austauschen - Zeigen Sie Ihre Zuneigung durch Liebkosungen und zärtliche Berührungen

Zärtlichkeit und Sexualität - zwei unterschiedliche Dinge

Gehören Sie zu jenen Paaren, bei denen der Zärtlichkeiten-Austausch oft zu kurz kommt? Für junge, unerfahrene Männer stellt das Zeigen von Zuneigung eine Herausforderung dar. Als Partnerin fühlen Sie sich vernachlässigt und unbeachtet, obwohl er es gar nicht so meint.

Diese Doppel-CD Zeit für Zärtlichkeit (Klassische Musik zum Träumen) verleitet Sie zum Träumen. Sie verbringen zärtliche Stunden mit dem liebsten Menschen in Ihrem Leben und genießen dabei die zauberhafte Musik von

Zärtlichkeiten in einer Partnerschaft zeigen der Freundin auf liebevolle Art, wie sehr Sie sie mögen und lieben. Hier das rechte Maß für Liebkosungen zu finden, kann für Ihre Beziehung einen sehr positiven Effekt haben und das gemeinsame Sexleben sehr bereichern.


Lässt sich Zärtlichkeit erlernen? Habe ich Liebkosungen durch meine Eltern erfahren? Was habe ich entbehrt? Was wünsche ich mir heute von meinem Partner? Wie stehen Zärtlichkeit und Sexualität für mich im Zusammenhang? Gibt es eine Philosophie der Zärtlichkeit? Mit diesen Fragen setzt sich der Band Zeit für Zärtlichkeit. Vom Abenteuer der Zuneigung auseinander.

Zärtliche Berührungen in Ihrer Liebe und Beziehung sind sehr wichtig und zeigen, welche Qualität Ihr Miteinander hat. Lernen Sie, Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin Ihre  Zuneigung zu zeigen. Der Anfang ist nicht schwierig und mit der Zeit ist es für Sie beide ganz normal, den anderen mit zärtlichen Gesten die eigene Liebe erfahren zu lassen.

Kuscheln als schöne gemeinsame Zeit

Es ist für Sie beide ein schönes Erlebnis, wenn Zärtlichkeiten im gemeinsamen Geschlechtsverkehr münden. Liebevolles Kuscheln und intensive Küsse zeigen dem anderen, wie sehr Sie ihn oder sie begehren. Manchmal wirkt es heilend, den anderen einfach in den Arm zu nehmen und ihm Nähe zu schenken. Traurigkeit und andere Belastungen können Sie so abfangen und Liebe und Geborgenheit schenken.

Mehr zum Thema erfahren:
Küssen macht glücklich und stärkt die Gesundheit
Zum Artikel

Sie müssen keine großartigen Gesten an den Tag legen um Ihre Liebe zu zeigen. Viel wichtiger ist es, dem anderen regelmäßig schöne Liebkosungen zu schenken. Ihre Partnerin genießt es, wenn Sie auf diese Weise bei Ihnen Aufmerksamkeit und Beachtung erfährt. Ihre liebevollen Berührungen stellen die Basis dar für eine glückliche Beziehung.

Mehr zum Thema erfahren:
Zärtlichkeiten austauschen - das Liebesgeheimnis der körperlichen Anziehung
Zum Artikel

Streicheleinheiten erhöhen das gemeinsame Wohlgefühl

Tauschen Sie tägliche liebevolle Zärtlichkeiten miteinander aus. Damit erzielen Sie eine harmonische Atmosphäre mit Ihrem Partner. Diese beruhigende Wirkung entsteht durch die Ausschüttung von Oxytocin. Durch Ihre Gesten der Zuneigung kommt es im Gehirn zur Ausschüttung dieses Bindungshormons.

Zusätzlich steigern Sie mit zärtlichen Handlungen Ihre Gesundheit. Die entspannende Wirkung zeigt sich im Abbau von psychischer Anspannung und disharmonischem Stress, dabei wird der Blutdruck gesenkt. Außerdem heilen Wunden rascher ab, weil regelmäßige Streicheleinheiten das Immunsystem steigern. Eine tägliche Dosis einfühlsamer Zuwendung schützt Sie darüber hinaus vor Schlaganfällen und Herz-Kreislauferkrankungen.

Mehr zum Thema erfahren:
Beziehung ohne Zärtlichkeiten - Neue Nähe aufbauen bringt Ihnen neue Liebesfreuden
Zum Artikel

Gesten der Zuneigung in langjährigen Beziehungen wichtig

Zärtlichkeiten stellen ein elementares menschliches Grundbedürfnis dar. Sich liebevoll berühren zeigt Ihrer Frau oder Ihrem Mann gerade in langjährigen Partnerschaften, dass sie immer noch innig verbunden sind. Viele Paare, die viele Jahre zusammen sind, vernachlässigen diese intimen Gesten. Dabei stört es massiv die Harmonie, wenn es nur noch wenige Liebkosungen für den anderen gibt.

Lenken Sie deshalb ganz bewusst Ihre Aufmerksamkeit darauf, dem anderen durch zärtliche Berührungen wieder mehr Zuwendung zu geben. Es schadet nicht, sich dafür regelmäßig feste Zeiten einzuplanen ohne dabei gleich an Sex zu denken. Schenken Sie Ihrem Partner in den verschiedensten Situationen einfach zwischendurch eine Streicheleinheit oder halten Sie sich an den Händen.

Vermitteln Sie sich gegenseitig immer wieder das Gefühl, dass sie den anderen lieben und er für Sie wichtig ist. Sanfte Berührungen zeigen "ich hab dich lieb, du bist wertvoll für mich". Kuscheln Sie zusammen beim Fernsehen und vor dem Einschlafen. Diese Rituale der einfühlsamen Zärtlichkeit helfen, sich immer wieder neu innig verbunden zu wissen.

Mehr zum Thema erfahren:
Mehr Nähe zueinander finden - Lebensglück erfahren
Zum Artikel

Viel Nähe und Wohlgefühl erzielen Sie sogar damit, dem anderen ganz bewusst zuzuhören. Dadurch signalisieren Sie echtes Interessen an seinen Anliegen und schaffen Vertrauen. Es tut ihrem Mann oder ihrer Frau gut, auf diese Art Mitgefühl und Anteilnahme zu spüren.

Das Gefühl von Zärtlichkeit - für jeden anders

Jeder Mensch empfindet Zärtlichkeiten auf seine eigene Weise. Wichtig ist nur, dass sie stattfinden. Andernfalls kann Ihre Beziehung nicht dauerhaft funktionieren, sie steht in Gefahr zu erkalten. Wie Menschen Ihre Zuneigung zeigen ist sehr unterschiedlich. Ihr Partner drückt seine Liebe zu Ihnen womöglich durch anerkennende Wort und Loben aus, während Sie sich vielleicht mehr nach zärtlichen Berührungen sehnen.

Seien Sie nicht enttäuscht, wenn Ihr Partner hier anders tickt. Würdigen Sie seine ganz eigene Art der Liebesbeweise. Respektieren Sie seine Andersartigkeit und zeigen Sie ihm Ihre Liebe auf Ihre persönliche Weise. Enttäuschung und Frustration sind nur dann angebracht, wenn es überhaupt keine Anzeichen von Zuneigung mehr zwischen Ihnen gibt.

Mehr zum Thema erfahren:
Beziehungskiller Alltag - wie Sie die Routine in der Beziehung ein Schnippchen schlagen
Zum Artikel

Austausch von Zärtlichkeiten - an den Händen halten

Kleine Gesten wie sich an den Händen halten, seinen Partner umarmen, ihm liebevoll über den Arm oder das Gesicht streicheln - all dies ist Ausdruck Ihrer innigen Vertrautheit. Und es ist nie zu spät dafür. Besonders wichtig sind diese Streicheleinheiten, wenn es Ihrem Mann oder oder Ihrer Frau schlecht geht, wenn Trost nötig ist und verständnisvolle Anteilnahme.

Bleiben Sie auch dann geduldig, wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin vielleicht anders reagieren, als Sie es erwartet haben. Klären Sie Unstimmigkeiten möglichst rasch in einem verständnisvollen Gespräch. Versuchen Sie herauszufinden, was sich der andere in diesem Moment wünscht. Manchen Menschen ist gar nicht bewusst, dass sich der Partner womöglich mehr einfühlsame Zärtlichkeiten wünscht.

Viele Paare haben Herausforderungen, über ihre Bedürfnisse und Wünsche hinsichtlich körperlichem Kontakt zum anderen zu sprechen. Gründe dafür können negative Erfahrungen in der Vergangenheit sein. Manche waren auch lange allein, bevor sie ihren Partner trafen und haben den Austausch von Zärtlichkeiten vielleicht verlernt.

Mehr zum Thema erfahren:
Konflikte lösen in der Partnerschaft - Ein Gespräch gibt Aufschluss über die Streitpunkte
Zum Artikel

Üben Sie auf gar keinen Fall Druck auf Ihre Freundin oder Ihren Freund aus. Bleiben Sie ruhig und gelassen. Geben Sie sich Zeit, auch für kleine Fortschritte. Nähern Sie sich an, indem Sie sich bewusst Zeit für einander nehmen und so mehr Vertrauen durch Liebkosungen aufbauen. Dadurch schaffen Sie Raum für ein zärtliches und liebevolles Miteinander.

Die rechte Art und Weise für Berührungen finden

Für Zärtlichkeiten gilt: In der richtigen Dosis verteilt ein Gewinn für alle. Manche Frauen empfinden die Streicheleinheiten Ihres Partners als zu wenig gefühlvoll, zu fest oder zu eintönig. Als Mann schenken Sie Ihrer Frau am besten leichte, sanfte Berührungen.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Verliebtheit erkennen beim Mann - Diese Anzeichen deuten darauf hin

Wie zeigen verliebte Männer Interesse an einer Frau? Anzeichen seiner Verliebtheit erkennen Sie an bestimmten Signalen seiner Körpersprache. Symptome sind zärtliche Blicke. Ein verliebter Mann zeigt Nähebedürfnis, Lächeln, verliebte Augen und spricht mit sehr freundlicher Stimme. Deuten Sie das als Zeichen echter Zuneigung.

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Unglücklich verliebte Männer wollen ihre Zuneigung sehr oft verbergen. Der Mann kann die eigenen Gefühle für die umschwärmte Frau  nicht zeigen. Er verhält sich unauffällig. An  gewissen Anzeichen in seinen Blicken und Gesten erkennen Sie seine Verliebtheit. Die Psychologie gibt dabei Tipps.

Gefühle für den Ex und was sie bedeuten

Fast jeder hat eine oder einen Ex. An diesen Menschen denken Sie womöglich immer mal wieder zurück. Er bleibt in Ihrem Kopf zurück wie ein letzter Gast, der auch dann nicht nach Hause geht, wenn bereits alle Lichter abgedreht sind.

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Manipulieren mit Psycho-Tricks wie eisernem Schweigen soll den Partner zwingen, das zu tun, was der andere will. Die Psychologie kennt verschiedene Methoden und Techniken der Manipulation, die in vielen Beziehungen eingesetzt werden. Was tun bei Liebesentzug in der Partnerschaft und Ehe? Experten erklären die Bedeutung und geben Tipps.

Beziehung ohne Zärtlichkeiten - Neue Nähe aufbauen bringt Ihnen neue Liebesfreuden

Eine Beziehung ohne gegenseitige Zärtlichkeiten ist frustrierend. Erfahren Sie, wie Sie wieder mehr Nähe und Intimität zu zweit aufbauen.

Das Gefühlschaos besiegen nach dem ersten Kennenlernen

Kennen Sie das Gefühl? Eine neue Beziehung bringt Sie beim Kennenlernen in ein Gefühlschaos mit Selbstzweifeln. "Empfindet der neue Mensch in meinem Leben dasselbe wie ich?" Der Wechsel von Hochgefühl und Zweifel in der Kennenlernphase bei Männern und Frauen  ist normal. Jetzt heißt es, Geduld und einen kühlen Kopf bewahren,  aber wie?