Direkt zum Hauptbereich

Unglücklich in der Beziehung - Was tun?

Sind Sie unglücklich in Ihrer Beziehung? Mann und Frau wünschen sich eine
erfüllte Partnerschaft, in der sie möglichst ein Leben lang zusammen glücklich sind. Als Singles stellen Sie vielleicht fest, dass das Glück und die Harmonie in festen Partnerschaften öfters fehlen.  Manche Menschen sind unzufrieden mit dem Partner.






Es ist nicht unbedingt selbstverständlich, dass Paare in glücklichen Beziehungen das automatisch ewig bleiben. Männer und Frauen sehnen sich danach, doch ist der Weg manchmal steinig und mit Hindernissen belastet. Wenn das Glück zu zweit vergeht, beschließen die Partner häufig, die Partnerschaft zu beenden.

Mehr zum Thema erfahren:
Unglückliche Beziehung - Was tun?
Zum Artikel

Bestimmt machen Sie in Ihrem Umfeld, im Freundeskreis oder der Familie, die gleichen Erfahrungen. Ihre Freundin ist sehr unzufrieden mit Ihrem Freund. In Gesprächen erfahren Sie von ihr, wie Beziehungsproblem im Miteinander oder in der Ehe anwachsen. Häufig kommt es zwischen Mann und Frau zu Auseinandersetzungen. Beide Partner sind immer unzufriedener und unglücklicher. Der Frust scheint beide aufzufressen.

Vielleicht stehen Sie selber vor dem Beziehungs-Aus weil Sie es mit Ihrem Partner mittlerweile nicht mehr aushalten. Bisher sind Sie dem Thema einer Trennung aber ausgewichen. Für Sie kommt eine Scheidung nicht in Frage, dachten Sie. Sie denken: "Ich liebe ihn immer noch". Studien der Psychologie bestätigen diese Haltung vieler Paare.

Mehr zum Thema erfahren:
Beziehungsfragen stellen - Wie stark ist die Liebe?
Zum Artikel

Für Außenstehende scheinen stabile Beziehungen glücklich zu sein. Dennoch fühlen sich Mann und Frau oft nicht glücklich. Aber warum bleiben beide trotzdem zusammen? Warum trennen sich beide nicht von einander, obwohl sie offensichtlich unglücklich miteinander sind?

Das Problem aussitzen oder doch lieber die Trennung?

Streit gibt es immer wieder in fast jeder Beziehung. Das ist ganz normal und hin und wieder auch notwendig, um die Fronten zu klären. In jeder Partnerschaft gibt es schwierige Momente und Phasen. Dann läuft es nicht rund in der Partnerschaft, das Miteinander ist dann eher mühsam. Manchmal allerdings gibt es zwischen beiden Partnern schwerwiegender Probleme.

Mehr zum Thema erfahren:
Partnerprobleme - Die Liebe erhalten ist leichter als Sie denken und lohnt sich auf Dauer
Zum Artikel

Es sind Dinge vorgefallen, die das gegenseitige Vertrauen womöglich zerstört haben. Der gegenseitige Respekt und die Achtung für einander sind verschwunden. Sie fühlen sich dabei schlecht behandelt vom anderen und gänzlich unverstanden. Wer als Partner so empfindet, ist in seiner Beziehung offensichtlich unglücklich.

Trotz des mangelnden Glücks und der verschwundenen Harmonie schaffen es die beiden nicht, sich zu trennen. Der eine will den anderen Partner nicht aufgeben. Die Trennung wäre doch ein endgültiger Schritt, dem man lieber aus dem Weg geht. Aber was sind die Gründe für das Ausharren im eigenen Unglück?

Mehr zum Thema erfahren:
So überwinden Sie Traurigkeit in einer Beziehung
Zum Artikel

Vielleicht geht es auf den ersten Blick um die Angst vor der Zukunft. Sie wissen nicht, was bei der Scheidung auf Sie zukommt. Schaffen Sie es, allein zu sein und zurecht zu kommen? Vielen Paaren fehlt einfach der Mut, eine Trennung zu wagen. Außerdem ist man bestimmte Kompromisse eingegangen, ist zu bequem oder zu träge, um sich aus der unglücklichen Partnerschaft hinaus zu bewegen.

Bilanz ziehen und die eigenen Investitionen in die Beziehung beurteilen

Finden Sie heraus, wie es um Ihre eigenen Bemühungen in der unglücklichen Beziehung wirklich steht. Die Psychologie hilft Ihnen, darüber Aufschluss zu erhalten. Dabei werden Sie ermutigt, die Verbindung nicht sofort aufzugeben sondern unter gewissen Umständen aufrecht zu erhalten. Dabei wird von der Voraussetzung ausgegangen, dass Sie sich auf einen festen Partner festgelegt und an ihn gebunden haben.

Mehr zum Thema erfahren:
Mit Sorgen in der Beziehung richtig umgehen
Zum Artikel

Psychologen fordern betroffene Paare auf, Bilanz zu ziehen hinsichtlich Ihrer persönlichen positiven Gefühle in der Beziehung und Ihrem Partner gegenüber. Wie groß ist Ihre Zufriedenheit generell in dieser Verbindung? Seien Sie ehrlich zu sich selber. Es geht nämlich auch um die Alternativen, die Ihnen im Falle einer
Scheidung zur Verfügung stehen.

Dabei geht es nicht unbedingt nur um einen neuen Partner in Ihrem Leben. Überlegen Sie sich gut, ob Sie wirklich allein leben wollen. Haben Sie eigene Interessen und Hobbys, die Ihr Leben ausfüllen oder sind Sie hier auf den Partner fixiert? Haben Sie eigene Freund, die im Falle der Trennung zu Ihnen stehen?

Mehr zum Thema erfahren:
Partnerprobleme durch positive Gespräche bewältigen
Zum Artikel

Und nicht zuletzt überleben Sie sich, was und wie viel Sie bereits in die bestehende Partnerschaft investiert haben. Haben Sie viel Opfer gebracht, um mit Ihrem Mann oder Ihrer Frau zusammen zu sein? Was haben Sie gemeinsam aufgebaut, lohnt eine Trennung hier wirklich? Diese Gedanken halten Sie womöglich ab, eine unglückliche Beziehung zu beenden.

Sie haben womöglich das Gefühl, bei einer Scheidung zu viel zu verlieren. Außerdem haben Sie vielleicht noch keinen eigenen alternativen Lebensplan entworfen, wie Sie ein Single-Leben gestalten könnten. Wenn Sie Ihre eigene Situation mit Ihren persönlichen Investitionen in die Langzeit-Beziehung reflektieren, empfinden Sie eher die Bereitschaft, die schlechten Zeiten zu überwinden statt eine Trennung in Erwägung zu ziehen.

Mehr zum Thema erfahren:
Den Neuanfang nach einer Trennung starten - So werden Sie wieder glücklich!
Zum Artikel

Die unglückliche Beziehung beenden

Eine Trennung ist mit Sicherheit ein sehr einschneidendes Ereignis mit vielen Konsequenzen. Sie müssen einige Dinge, die Ihnen immer noch lieb und teuer sind, dabei aufgeben. Außerdem haben Sie wahrscheinlich Angst vor einer Zukunft, die Sie nicht genau kennen. Aber bedenken Sie auch, was es mit Ihnen macht, langfristig unglücklich zu sein in Ihrer Beziehung. Der Frust und die Unzufriedenheit können als Konsequenz eine massive Belastung für Ihre allgemeine Gesundheit bedeuten.

Studien belegen auch hierbei wieder, wie sehr das Negative in einer unglücklichen Partnerschaft das Positive überwiegt. Längerfristig laufen Sie Gefahr, wirklich krank zu werden. Mögliche Konsequenzen können Depressionen und Suchterkrankungen sein. Eine Trennung mag im Moment schrecklich und schmerzhaft sein. Aber auf Dauer birgt sie doch die Möglichkeit, wieder glücklich zu zufrieden zu sein und auch gesünder.

Mehr zum Thema erfahren:
Was sind die groeßten Beziehungskiller?
Zum Artikel

Psychologen empfehlen unglücklich in Beziehung lebenden Personen, nicht mit dem Partner zusammen zu bleiben, wenn bei Ihnen die Angst vor der ungewissen Zukunft vorherrscht. Das klingt einfacher als umgesetzt. Aber Sie haben in jedem Fall die Möglichkeit, aktiv nach Alternativen Ausschau zu halten.

Wägen Sie deshalb für sich selber ab, ob Ihr Leidensdruck in der unglücklichen Beziehung groß genug ist, diese zu verlassen. Dann kann es für Sie als Single wahrscheinlich nur besser werden. Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Geben Sie sich Zeit, die richtige Entscheidung zu treffen.

Mehr zum Thema erfahren:
Kann aus Liebe Freundschaft werden?
Zum Artikel





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Verliebtheit erkennen beim Mann - Diese Anzeichen deuten darauf hin

Wie zeigen verliebte Männer Interesse an einer Frau? Anzeichen seiner Verliebtheit erkennen Sie an bestimmten Signalen seiner Körpersprache. Symptome sind zärtliche Blicke. Ein verliebter Mann zeigt Nähebedürfnis, Lächeln, verliebte Augen und spricht mit sehr freundlicher Stimme. Deuten Sie das als Zeichen echter Zuneigung.

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Manipulieren mit Psycho-Tricks wie eisernem Schweigen soll den Partner zwingen, das zu tun, was der andere will. Die Psychologie kennt verschiedene Methoden und Techniken der Manipulation, die in vielen Beziehungen eingesetzt werden. Was tun bei Liebesentzug in der Partnerschaft und Ehe? Experten erklären die Bedeutung und geben Tipps.

Das Gefühlschaos besiegen nach dem ersten Kennenlernen

Kennen Sie das Gefühl? Eine neue Beziehung bringt Sie beim Kennenlernen in ein Gefühlschaos mit Selbstzweifeln. "Empfindet der neue Mensch in meinem Leben dasselbe wie ich?" Der Wechsel von Hochgefühl und Zweifel in der Kennenlernphase bei Männern und Frauen  ist normal. Jetzt heißt es, Geduld und einen kühlen Kopf bewahren,  aber wie?

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Unglücklich verliebte Männer wollen ihre Zuneigung sehr oft verbergen. Der Mann kann die eigenen Gefühle für die umschwärmte Frau  nicht zeigen. Er verhält sich unauffällig. An  gewissen Anzeichen in seinen Blicken und Gesten erkennen Sie seine Verliebtheit. Die Psychologie gibt dabei Tipps.

Will er eine Beziehung? - Anzeichen sind sein echtes Interesse und Kontakbedürfnis - Er mag Sie wirklich

Sie haben gerade einen Mann kennengelernt und sich unsterblich in ihn verliebt. Und Sie wünschen sich eine echte Beziehung mit ihm und laden ihn zu einem Treffen mit Ihren Freunden ein. Will er nicht mitkommen, weil er alle möglichen Ausreden findet, fernbleiben zu können? Für eine echte Beziehung ist das kein positives Anzeichen.

Verliebtheitszeichen erkennen - Ihre körperlichen Symptome zeigen Ihnen, wie es um Ihre Liebe steht

Das Verliebt sein ist eines der schönsten Gefühle beim Menschen. Die körperlichen Symptome sind das herrliche Kribbeln am ganzen Körper und ein unbeschreibliches Hochgefühl, das Sie wie auf Wolken schweben lässt. Ein Anzeichen für die Liebe ist es, dass das Leben jetzt aufregend und farbenfroh für Sie ist. Sie spüren jede Menge Glückhormone.