Direkt zum Hauptbereich

Den Traumpartner finden

Eine junge Frau und ein junger Mann, die verliebt sind ineinander
Stellen Sie sich Ihren Traumpartner im Geiste vor.

Ein Gastbeitrag von Alassane N’Diaye, Schweiz:

Was macht einen Traumpartner* aus? Wünschen Sie sich einen Partner, bei dem einfach alles stimmt? Einen Partner, bei dem Sie sich geborgen und aufgehoben fühlen, keine Kompromisse eingehen müssen?
Sie wollen Ihr Leben Ihren Werten entsprechend gestalten, Sie selbst sein dürfen und bedingungslos geliebt werden? Ja? Dann beginnen Sie heute, Ihren Traumpartner ‘zusammenzustellen’.

Sie fragen sich möglicherweise, warum zusammenstellen? Bevor sich etwas um Sie herum materialisieren kann (Wohnung, Auto, Arbeitgeber, Kinder), muss dies vorerst in Ihrem Unterbewusstsein gedankliche Form annehmen und von Ihrem Verstand als wahr akzeptiert werden. Bei allem, was heute existiert, ist die gedankliche Substanz vorausgegangen.

Nehmen Sie nun ein leeres Blatt Papier, einen Stift und fangen Sie an, Ihre Gedanken niederzuschreiben. Es ist mir bewusst, dass dies etwas merkwürdig klingen mag und sich auch ungewohnt anfühlt, das ist gut so. Sie wollen ja etwas verändern. Hierzu ein passendes Sprichwort: “Wenn man etwas haben will, was man noch nie gehabt hat, muss man etwas tun, was man noch nie getan hat.”






Was man schreibt, das bleibt. Die kinetische Energie beim Schreiben von Hand wirkt stärker als Sie denken. Wer bin ich? Wenn Kinder fremde Kinder von der Umgebung kennenlernen, fragen Sie oft “wer bist du?” Wunderschön zu sehen, wie Kinder denken. Sie wollen als erstes nicht wissen, wie das andere Kind heisst, sondern wer es ist.

Wer sind Sie? Nicht einfach zu beantworten, ohne den Namen zu nennen, stimmt’s? Schreiben Sie jetzt und beginnen Sie mit "Ich bin". Keine anderen Wörter gehen tiefer in Ihr Unterbewusstsein als diese zwei. Niemand anders kann Sie sein. Sie sind einmalig, ein Unikat, selbst wenn Sie einen Zwilling haben. Sie gibt es nur einmal und das ist wunderbar!

Seien Sie sich Ihren Stärken bewusst. Schauen Sie in den Spiegel. Was macht Sie aus? Was sind Ihre Eigenschaften? Nicht im beruflichen, privat. nutzen Sie die Macht der Adjektive.

Ich bin …
Ich bin …
Ich bin …

Was will ich?


Haben Sie schon einmal etwas unbedingt gewollt? Diese unbeschreiblich schöne Handtasche? Diese atemberaubenden Schuhe? Dieses Auto, das Ihnen den Verstand raubt? Diesen unglaublich schönen Urlaubsort bereisen? Alle haben etwas gemeinsam. Sie können sie mit einem Ihrer Sinne wahrnehmen! Sie sehen den Urlaubsort, das Auto auf einem Bild. Sie fühlen die Handtasche, die Schuhe.

Wie sieht es mit Ihrem Traumpartner aus? Beschreiben Sie Ihren Traumpartner so exakt wie nur irgend möglich. Achten Sie darauf, Ihren Traumpartner nicht nur optisch zu beschreiben, vielmehr den Charakter, die Persönlichkeit, die Vorlieben, Werte, Ansichten, Eigenschaften und Vorzüge.

Wie exakt würden Sie die traumhaften Schuhe, die Handtasche, den Urlaubsort, das Auto mit all ihren Details beschreiben? Machen Sie eine Checkliste und zählen Sie auf, wie Ihr Traumpartner ist.

Schauen Sie sich die Liste jeden Abend vor dem Schlafengehen an, im Vertrauen ohne Selbstzweifel. Seien Sie voller Entschlossenheit und im festen Glauben daran, dass Sie Ihren Traumpartner treffen werden. Visualisieren Sie das Treffen. Empfinden Sie das Glücksgefühl bei der ersten Begegnung und stellen Sie sich die erste freudige Unterhaltung vor. Riechen Sie den fabelhaften Duft Ihres Gegenübers und spüren Sie die wohltuende Nähe.

Ich empfehle Ihnen hierzu das kostenlose E-Book “Die 5 Geheimnisse für ein erfolgreiches Date” zu lesen.

Die Macht der Anziehung

Alles ist Energie. Sie sind Sender, aber wo ist der Empfänger? Wir leben in einem Universum von Gedanken. Ist es Ihnen schon passiert, dass Sie an einen Freund oder eine Freundin gedacht haben und die Person hat sich unmittelbar bei Ihnen gemeldet? Sie haben etwas ausgesprochen und die Person sagte, “das wollte ich gerade sagen” oder “das habe ich auch gerade gedacht”?

Alles steht miteinander in Verbindung. Meine Traumfrau habe ich am 9. Dezember 2000 bei einer öffentlichen Veranstaltung gesehen. Wir hatten jedoch keine Gelegenheit, miteinander zu sprechen.
Ich wusste nichts über sie, doch ihre Ausstrahlung hat mich einfach umgehauen. Weder kannte ich ihren Namen, ihren Wohnort, ihre Freunde, ihren Arbeitgeber, ihre Familie, ihre Handy-Nummer oder Email-Adresse.

Sie fragen sich jetzt, wie wir uns dann kennengelernt haben? Meine Gedanken ließen nicht mehr von ihr ab. Non-Stopp habe ich meinen besten Freund voll gequatscht, Tag ein Tag aus von ihr gesprochen. Ich konnte an nichts anderes mehr denken als an sie.

So ging dies Woche um Woche. Einige Monate später hat mein bester Freund sie ‘zufällig’ in einer anderen Stadt auf dem Gehweg entlang gehen sehen und berichtete mir davon. Ich war völlig außer mir und konnte es kaum glauben, dass genau er sie sah. Ich bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich daran denke.

Es gibt keine Zufälle

Zufall? Wenn Ihnen etwas zufällt ist dies lediglich ein Ereignis dessen Ursprung Sie nicht nachvollziehen können. Alles hat einen Grund. Die Aktion, die diesem Ereignis voraus ging, kann unser Verstand nicht zuordnen, deshalb ist es einfacher, es Zufall zu nennen.

Wieder einige Monate später habe ich sie im Ausgang gesehen, ich bekam jedoch nur ihren Namen, ihre Handy-Nummer nicht. Einige Wochen später sprach ich mit einem flüchtigen Bekannten über sie und beschrieb sie so gut ich konnte. Er wusste wer sie ist und wo sie arbeitete.

Zwei, drei mal die Woche ging ich an diesem Geschäft vorbei, bis ich sie an einem Tag erblickte, meinen Mut zusammenpackte, mit ihr sprach und herausfand, dass sie dort nur am Wochenende Teilzeit arbeitete. Ich bekam ihre Email-Adresse und wir fingen an uns zu schreiben.

1 Jahr und 5 Monate nach dem ersten Blickkontakt waren wir ein glückliches Paar und sind es heute noch. Ganz egal auf welchem Weg Sie Ihren Traumpartner kennenlernen werden, Ihre innere Energie und Gedankenkraft öffnet alle Türen. Haben Sie Vertrauen.

Dankbarkeit als Schlüssel


Aus welchem Grund soll man Besseres erhalten, wenn man nicht dankbar ist, für das, was man bereits hat? Seien Sie stets dankbar für alle Segnungen, die Sie in Ihrem Leben erfahren, mögen sie auch noch so klein sein.

Notieren Sie und zählen Sie auf für was Sie dankbar sind.

Ich bin (so) dankbar für …
Ich bin (so) dankbar für …
Ich bin (so) dankbar für …

Beenden Sie die Liste erst, wenn Sie mindestens 10 Dinge aufgezählt haben wofür Sie dankbar sind und wiederholen Sie diese ‘Übung’ jeden Tag. Nennen Sie auch Dinge, die noch in der Zukunft liegen und behandeln Sie sie als ob der Zustand bereits der Realität entspricht.






Seit nun 7 Jahren gehört dieses Ritual zu meinem Tagesinhalt. Anfangs immer abends vor dem ins Bett gehen, seit 5 Jahren auf dem Abend-Spaziergang mit meinem Hund.

Dies wirkt Wunder und Sie werden feststellen, dass Sie im Laufe der Zeit einige Dinge ersetzen müssen, weil sie sich inzwischen in Ihrem Leben manifestiert haben.

Vom Loslassen

Ebenso wichtig wie die Prägung Ihres Unterbewusstseins, das Visualisieren, die Dankbarkeitsübung und das Bewusstsein, was Sie wollen,  ist das Loslassen. Nur was frei ist kann sich ungehindert (auf Sie zu) bewegen. Der Boomerang wird sich nicht auf Sie zu bewegen, wenn Sie ihn beim Werfen nicht loslassen.

Lassen Sie los, im Vertrauen. In der Gewissheit, dass sich das Gewünschte auf Sie zu bewegt.
Aber handeln Sie jetzt! Buchen Sie den Flug, treffen Sie die Person vom Online-Dating-Portal, gehen Sie an die Veranstaltung oder am See spazieren wenn Ihnen danach ist. Zu Hause lernen Sie niemand Neues kennen.

Folgen Sie Ihrer inneren Stimme und vertrauen Sie Ihrer Intuition!

Ich wünsche Ihnen nur das Allerbeste für die Zukunft vor allem Lebensfreude und Glückseligkeit!
Lesen Sie mehr zum Thema “Erfolgreich Online Daten" auf meiner Webseite.

*In diesem Text wird der Einfachheit halber nur die männliche Form verwendet. Die weibliche Form ist selbstverständlich immer mit eingeschlossen.

Mehr Infos zum Thema lesen:
In Facebook oder Google+ einen Partner kennenlernen?
Liebesfragen: Wie den richtigen Partner finden?


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Liebesentzug in der Partnerschaft - Lassen Sie sich nicht manipulieren

Versucht Sie Ihr Partner mit Psycho-Tricks zu manipulieren? Manipulierer wenden spezielle Methoden und Techniken an, um den anderen für die eigenen Zwecke zu gewinnen.

Ich warte auf Dich - Die Zeit wird uns vereinen?

Manchmal muss man geduldig sein und auf die Liebe warten. Aber warum ist das so? Macht es überhaupt einen Sinn? Ja, sagen Experten, das Hoffen sei sehr wichtig für Liebesbeziehungen.

Mein Partner ist respektlos zu mir - Wie bekomme ich mehr Achtung?

Ihr Partner sollte Sie niemals respektlos behandeln. "Aber das ist er öfters zu mir" denken Sie vielleicht? Dann sollten Sie möglichst schnell etwas dagegen unternehmen.

Verliebtheitszeichen erkennen - Symptome

Sie erkennen eine Verliebtheit leichter als Liebe. Der Unterschied ist unromantisch und beruht auf biochemischen Reaktionen. Deshalb reagiert der Körper auf Verliebtheitszeichen mit körperlichen Empfindungen. Sind Sie verliebt?

Geduld beim Kennenlernen - Warum man nicht gleich Sex haben sollte

Sie sind gerade erst neu verliebt. Jetzt Geduld beim Kennenlernen an den Tag zu legen und sich erst einmal besser in Augenschein zu nehmen zahlt sich meist aus.

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen: ein Lächeln

Mit einem charmanten Lächeln erreichen Sie eine andere Person auf kürzestem Weg. Denken Sie daran, was Sie selber fühlen, wenn Sie angelächelt werden.