Klammern in der Beziehung vermeiden - Das Spiel von Nähe und Distanz lernen

Ein verliebtes Paar Arm in Arm eng aneinander geschmiegt.
Klammern in der Beziehung kann einengen.


Sie wünschen und sehnen sich nach einer Beziehung, aus der Sie viel Kraft schöpfen können. Vermeiden Sie ein Klammern in der Partnerschaft. Es könnte der Eindruck bei Ihrem Partner entstehen, Sie wären nicht in der Lage, Ihr eigenes Leben auf die Reihe zu bekommen.

Lebensglück pur erfahren

Das menschliche Leben beginnt schon beim Neugeborenen mit Beziehung, Wärme, und dem Sich-Sicher-Fühlen. Attribute, die alle Menschen auch später suchen und manchmal im Glück mit einem Partner als Erwachsene auch finden. Es ist nur allzu verständlich, wenn Sie dann auf Wolke 7 schweben und Ihr Körper, Ihre Hormone ihren Teil dazu beitragen. Dies bedeutet Lebensglück pur.

Klammern in der Beziehung, zu großes Nähebedürfnis
Mehr zum Thema erfahren:
Liebestest - Liebt er mich wirklich?
Zum Artikel

Was es bedeutet zu klammern

Am Partner zu klammern bedeutet, vor lauter Anhänglichkeit dem anderen keine Luft mehr zum Atmen zu lassen. Klammernde Menschen wollen Ihren Mann oder Ihre Frau nicht gern allein ausgehen lassen. Sie machen Szenen, sobald sich der andere abends allein mit Freunden verabredet.

Wenn zwei Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen des gemeinsamen Zeitverbringens zusammentreffen, kann es zu Problemen kommen. Verschiedene Freizeitwünsche sind nicht selten und ganz normal bei Paaren. Der eine möchte ins Kino gehen, der andere lieber ins Restaurant. Das hat nichts mit zu großer Anhänglichkeit, dem Klammern, zu tun. Zu große oder zu wenig Nähe kann unterschiedlich veranlagten Männern und Frauen Schwierigkeiten bereiten.

Jeder Mensch braucht persönliche Freiräume, auch in einer Partnerschaft oder Ehe. Nehmen Sie Rücksicht auf die Wünsche des anderen und unternehmen Sie auch einmal allein etwas. Sonst laufen Sie Gefahr, dem anderen zu sehr auf die Nerven zu gehen.

Den anderen durch zu viel Nähe erdrücken

„Klammer nicht so!“ Wer das von seinem Partner fühlt sich erstmal vor den Kopf gestoßen. Wer verliebt in jemanden ist, will doch ständig mit ihm zusammen sein. Alles andere kann doch keine Liebe bedeuten. Aber bei diesem Satz geht es nicht um mangelnde Liebe sondern um zu große Einengung durch den Freund oder die Freundin.

Klammern in einer Beziehung, Ängste, Erwartungen
Mehr zum Thema erfahren:
Glück in einer Beziehung erleben - Wie die eigene Haltung und der Umgang miteinander dazu beitragen
Zum Artikel

Die Kraft der Geborgenheit ohne zu klammern

Sie wollen es festhalten dieses Glück, ganz für sich besitzen. Sie betrachten es als das was es ist, nämlich als großen Lebensschatz. Und das geht normalerweise (fast) von alleine, wenn die Beziehung 'stimmt', das große Glück wie eine seltene Pflanze gepflegt wurde.

Täglich aber kommen 100 neue Eindrücke, Begegnungen und Herausforderungen auf Sie zu. Das große Glück können Sie nicht in ein Gewächshaus stellen und bei Zeit und Gelegenheit besuchen. Und doch neigen wir manchmal dazu, wir klammern in der Partnerschaft. Wir wollen es mit aller Kraft zusammenhalten und erscheinen dann womöglich als eine Person, die nach Aufmerksamkeit ringt.

Verhindern Sie das Klammern in einer Beziehung. Sie wollen schließlich nicht als eine Person erscheinen, die einen Rettungsanker benötigt. Manchen Paaren geht es manchmal mehr darum, einander beizustehen als einander Freude zu bereiten. Die Leichtigkeit in der Liebe, die sinnfreudige Leidenschaft und das gegenseitige Begehren können dabei auf der Strecke bleiben.

Klammern in der Beziehung, zu großes Nähebedürfnis
Mehr zum Thema erfahren:
Zweifel an der Liebe? - Ursachen
Zum Artikel

Neue Kraft schöpfen aus gegenseitigen Freiräumen

Ist es aber wirklich nötig, das Klammern? Steht Ihr Glück, Ihre Beziehung auf so schwachen Beinen, dass Sie sich das Laufen, die Dynamik verbieten? Befreien Sie sich von Verlust- und Versagensängsten und gestehen Sie sich Sinnesfreuden in der Partnerschaft zu. Das Schöne und Gute, der gemeinsame Genuss und die Lebensfreude sind eine beglückende Grundlage für das gemeinsame Leben.

Schöpfen Sie wieder neue Kraft, nur dann können Sie wieder geben. Die eigene Mitte zu halten, die Balance im Leben, braucht Zeit für sich selbst, für das eigene Ich. Geben Sie dem Partner diese Zeit und den nötigen Raum dazu. Nicht klammern sondern sich gegenseitig Freiräume gestatten ist ein Zauberwort zum Gelingen der Beziehung.

Klammern in der Beziehung
Mehr zum Thema erfahren:
Wie sich Sorgen in Ihrer Beziehung in Luft auflösen
Zum Artikel

Über Ängste und Erwartungen reden in der Beziehung

Liebe hat nämlich immer die Eigenschaft, dass sie freiwillig gibt, sich selbst schenkt. Und das suchen Sie doch, echte Gefühle und persönliche Zuwendung. Wenn sich Angst wie Rost in die Beziehung stiehlt, dann ist es höchste Zeit für gemeinsame Gespräche. Offen sein, über Ängste reden, Erwartungen und Enttäuschungen ansprechen. Damit geben Sie Ihrem Partner und sich die Gelegenheit, die Dinge wieder in die richtige Richtung zu bringen.

Klammern ist immer der falsche Weg, erreicht oft genau das Gegenteilige von dem, was Sie sich wünschen. Sie liefern sich damit auch Ihrem Partner aus. Dies kann leider bei negativen Tendenzen zu Ihrem Schaden ausgenutzt werden. Kraft schöpfen können Sie auf diese Weise nicht.


via GIPHY

Fazit: Offen bleiben für neue Wege

Bleiben Sie offen in Ihrer Beziehung für neue Wege und lassen Sie sich nicht von der Angst treiben. Sie ist ein schlechter Ratgeber. Wenn die Partnerschaft zu Ende ist oder durch eine schwere Zeit geht, so haben Sie nur mit Offenheit die Chance auf einen Neuanfang oder darauf, aus der Krise herauszufinden.

Seien Sie mutig, das haben schon hunderte Generationen vor Ihnen geschafft und auch Sie werden den richtigen Weg finden. Das Klammern in der Beziehung ist eher kontraproduktiv. Zeigen Sie den Mut zu mehr Lebensfreude durch das Spiel von Nähe und Distanz. 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Wenn verliebte Männer abweisend sind - An Frauen, die die Welt nicht mehr verstehen