Konflikte lösen in der Partnerschaft – So gehen Sie wieder aufeinander zu

Jede Opferrolle führt in die Sackgasse und damit in die Passivität. Zur Konfliktbewältigung stellen Sie erst einmal fest, worin das Problem besteht. So können Sie Konflikte in der Partnerschaft lösen.

Den eigenen wunden Punkt kennen in der Partnerschaft

Was ist der wirkliche Grund für Ihren Konflikt in der Beziehung? Wenn Sie der Ursache auf den Grund gehen, haben Sie schon halb gewonnen. Sich erst einmal einen Überblick verschaffen hilft Ihnen und Ihrem Partner, Ihrem Ehemann oder Ihrer Ehefrau beim Beziehungsstreit lösen.

Mehr zum Thema erfahren:
Mit Humor Konflikte meistern – Hinweise
Zum Artikel

Kennen Sie Ihre persönlichen Wünschen und Ihren wunden Punkt? Kann dies der Mitauslöser für Partner-Konflikte sein? Betrachten Sie ihn aus allen möglichen Perspektiven. Verändert er sich manchmal? Erkennen Sie an ihm auch positive oder gar lustige Seiten? Hier können Sie ansetzen, um der Sache die Dramatik zu nehmen und Konflikte in der Partnerschaft zu lösen.

Mehr zum Thema erfahren:
Sich selbst im Weg stehen – Ihre eigenen Gedanken sind entscheidend
Zum Artikel

Etwas Humor hat schon manchen Streit in Luft aufgelöst.Wenn Sie Ihren eigenen Schwachpunkt näher betrachtet haben, dann können Sie sich schützen oder sogar heilen. Hilfe erhalten Sie bei Ihnen lieb gewonnenen Personen, die Ihnen einfach gut tun. Hilfreich kann auch die Kommunikation mit einem Therapeuten sein, je nach dem, wie groß Ihr wunder Punkt ist. Er hilft Ihnen auch beim Streiten lernen und Konflikte lösen.

Blockaden im Kopf lösen

Mehr zum Thema erfahren:
Blockaden im Kopf lösen – So machen Sie sich frei!
Zum Artikel

Eingeübte Verhaltensmuster bei Konflikten durchbrechen

Oft zeigen sich immer wiederkehrende Verhaltensmuster in Beziehungen und Familien, die zu Konflikten führen. Dabei übernimmt eine Person oft die Opfer- und die andere die Täterrolle. Es passieren Anschuldigen und Schuldzuweisungen. Sie müssen dafür nur den richtigen Knopf drücken und schon geht der Streit los. Ein Wort gibt das andere. Wie gelingt die Konfliktbewältigung der Partnerschaft? Lösen Sie Ihre Probleme zusammen mit Ihrem Partner beispielsweise durch mehr Einfühlungsvermögen.

Mehr zum Thema erfahren:
Die Gelassenheit bewahren in schwierigen Situationen – Cool bleiben hilft weiter
Zum Artikel

Manchmal geraten die Emotionen außer Kontrolle und als Frau fangen Sie vielleicht zu weinen an, als Mann erheben Sie hin und wieder Ihre Stimme und schreien Ihre Partnerin an. Wenn das so läuft, trägt das nicht zu einem guten Gesprächsverlauf bei. Sie beide haben die Sachebene verlassen und sind nicht mehr Herr Ihrer Gefühle. Damit erreichen Sie in der Regel keine echte Konfliktbewältigung.

Wenn Sie diesen Teufelskreis nicht aus eigenen Kraft durchbrechen können, sollten Sie professionelle Hilfe eines Paartherapeuten annehmen. Mit ihm zusammen können Sie neue, konstruktivere Verhaltensmuster erlernen und so aus der Konfliktspirale ausbrechen. Er kann Ihnen auch helfen, Ursachen und Zusammenhänge schwieriger Situationen besser zu verstehen. So gelingt das Konflikte lösen in der Partnerschaft leichter.

Mehr zum Thema erfahren:
Partner-Konflikte bewältigen und persönlich wachsen
Zum Artikel

Das Lösen durch sachliche Kommunikation

Wie kann man Konflikte lösen? Seien Sie niemals herrsch- oder rachsüchtig wenn Sie miteinander reden. Das zeigt nur Ihre eigene Schwäche. Außerdem zieht dies jede Beziehung in Mitleidenschaft. Unterlassen Sie solcherlei Brandstiftung. Ein einmal entfachtes Rachefeuer kann unkontrollierbar um sich greifen und letztendlich alles zu nichte machen. Wollen Sie das? Oder wollen Sie zu Ihrem eigenen menschlichen Wachstum beitragen?

Schwierige Beziehungssituationen gehen einher mit unangenehmen Gefühlen. Reagieren Sie deshalb nicht gleich darauf. Lassen Sie sich mit Ihrer Reaktion Zeit und bleiben Sie in der Kommunikation stets emotional unabhängig. Wenn das über Ihre Kräfte geht, dann erbitten Sie sich einen Moment der Ruhe aus, bevor Sie den Konflikt weiter austragen.

Mehr zum Thema erfahren:
Meinungsverschiedenheiten mit dem Partner – Kompromisse finden
Zum Artikel

Bei Problemen in der Partnerschaft legen Sie Ihre Standpunkte sachlich dar. Es ist von Nachteil, wenn sich Ihr Wohlbefinden danach ausrichtet, wie der andere auf Sie reagiert. Das schwächt immer das eigene Selbstwertgefühl. Stehen Sie deshalb ruhig dazu, wenn Sie einen Anteil an der Kränkung hatten. Geben Sie es ruhig zu, wenn Sie einen Fehler gemacht haben. Und verzeihen Sie dem anderen seine Vergehen. Auf diese Art lösen Sie Ihre Konflikte besser, als stur auf Ihrer Position zu verharren.

Versöhnlichkeit bei Konfliktbewältigung zeigen

Sie wissen im tiefsten Herzen, dass Sie eigentlich ein guter Kerl sind. Da ist es auch einerlei, wenn Ihr Gegenüber einmal böse zu Ihnen ist. Meist meint es der andere mit seinem Verhalten gar nicht so. Aber seine Ungeschicklichkeit und Unachtsamkeit verführen ihn dazu. Manchmal schätzt der andere Sie vielleicht auch als so stark ein, Ihnen dann alles sagen zu können. Seien Sie stets versöhnlich und gehen Sie immer vom Positiven aus.

Mehr zum Thema erfahren:
Vorwürfe in der Partnerschaft – wie damit umgehen?
Zum Artikel

In einem friedlichen Gespräch mit Ihrem Partner können Sie Ihre Wünsche äußern und darüber sprechen, was Ihnen ganz persönlich wichtig ist. Und erhalten Sie sich stets viel Achtung und Respekt für einander. Und dies alles dient dazu, persönlich wachsen zu können. Herausforderungen und Konflikte lösen Sie in einer Beziehung durch ein Aufeinanderzugehen.

In dem Buch Liebe, Macht und Leidenschaft: Die Erfolgsregeln für fairen Konfliktausgleich in der Partnerschaft (HERDER spektrum) erfahren Sie, dass sich Macht und Liebe in Partnerschaften oft gegenüber stehen. Dieses Spannungsverhältnis führt manchmal zu Machtspielen und Konflikten. Ein positives Erleben in der Beziehung ist dann oft nicht möglich.

Der Autor Wolfgang Krüger zeigt in seinem Buch einen Weg auf, wie Sie Liebe und Macht in den Griff bekommen. Außerdem erfahren Sie, nach welchen Regeln Machtspiele meist in einer Beziehung stattfinden.

Lesen Sie auch:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte:

Weitere Suchbegriffe zum Thema:

Warum empfinde ich keine Gefühle mehr? Woher weiß man dass man keine Gefühle mehr hat? Können Gefühle einfach so verschwinden? Was tun wenn man keine Gefühle mehr für den Partner hat? Keine Gefühle mehr Psyche. Keine Gefühle mehr Depression. Bindungsangst keine Gefühle mehr. Wenn Frau keine Gefühle mehr hat. Keine Gefühle mehr Sprüche. Ehekrise keine Gefühle mehr. Keine Gefühle mehr – kommen sie wieder? Plötzlich keine Gefühle mehr – ist das vorübergehend? 

Ein Duft, der betört

    Leser suchten auch folgende Begriffe:
    Eine Beziehung auflösen – Ein Konfliktgespräch in der Partnerschaft führen – Einen Streit beenden in der Beziehung – Wenn ein Streit in einer Beziehung eskaliert – Wie geht Konflikte lösen – Wie kann ich Beziehungsprobleme lösen Forum – Beziehung Probleme – Beziehungstipps bei Streit

    openPR | Ungeduld

    Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

    4 Kommentare

    1. Wolfgang Graf says:

      Bei vielen Männer hilft nur ein Kinhaken. Je nach Bedarf stärker oder Schwächer

      1. Christine Spranger says:

        Gewalt ist wohl nie eine Lösung.

    2. Manuela Komorek says:

      Es ist unglaublich entspannend zum Partner zu sagen "Ja du hast Recht", gerade wenn er besonders viele Vorwürfe macht. Das verhindert die meist unnötige Eskalation und danach lässt sich wieder wunderbar miteinander reden.

      1. Christine Spranger says:

        Das ist ein guter Ansatz und nachahmenswert! Danke für die Anregung.

    Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Graf Antworten abbrechen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.