Wann unterschiedliche Zukunftspläne in einer Beziehung zur Trennung führen und wann nicht

Für was wollen Sie sich persönlich engagieren in Ihrem Leben?
Ihre unterschiedlichen Zukunftspläne als Paar zeigen verschiedene Lebensvorstellungen. Trennung vom Partner oder weiter machen? Wie entwickeln Sie dennoch gemeinsame Träume mit dem Partner? Eine Beziehung und Partnerschaft ohne gemeinsame  Zukunftsvorstellungen oder Zukunftsperspektiven zum Leben und zur Liebe stellt Sie vor besondere Herausforderungen.




Paare leben sich oft auseinander, wenn die beruflichen und privaten Interessen zu weit auseinander driften oder beide Partner eine Beziehung ohne gemeinsame Zukunftspläne führen. Sehr unterschiedliche Vorstellungen von der Beziehung bringen Sie möglicherweise unter einen Hut. Leicht ist es in der Regel aber nicht.

Buchempfehlung:
"Liebe ist, den Partner NICHT so zu
nehmen wie er ist."
Christian Thiel beweist in seinem Buch "Liebe ist, den Partner nicht so nehmen wie er ist", dass es nicht nur statthaft ist, den Partner verändern zu wollen, sondern sogar nötig. Schließlich wollen Sie beide in einer dauerhaft glücklichen und stabilen Beziehung leben. Wer mit dem anderen ständig unzufrieden ist wird aber nicht glücklich. Deshalb müssen Sie dafür sorgen, dass Sie bekommen, was Sie brauchen – und dafür Ihren Partner verändern, meint Thiel.

Unterschiedliche Wünsche, verschiedene Pläne für die Zukunft sind meist ein großes Hindernis für eine harmonische und glückliche Beziehung. Es gibt trotz unterschiedlicher Zukunftsvorstellungen interessante Lösungsansätze, um einer Trennung vom geliebten Menschen aus dem Weg zu gehen. Sind die beiden Lebenspartner wirklich zu unterschiedlich für einander? Finden Sie heraus, was Sie beide verbindet.

Mehr zum Thema erfahren:
Erwartungen an den Partner und was sie bewirken
Zum Artikel

Über unterschiedliche Zukunftsvorstellungen im Gespräch sein

Die Frage ist doch, ob Sie es später bereuen, wenn Sie sich voneinander trennen. Sind die Ziele in Ihrer beider Leben wirklich so verschieden? Sie sollten auf alle Fälle in intensiven Gesprächen miteinander herausfinden, was Sie beide verbindet, wie groß die gemeinsame Schnittstelle an Interessen und Wünschen ist. Es ist immer das Gemeinsame, was zwei Menschen miteinander verbindet.

Eva und Manfred waren seit zwei Jahren verlobt und kannten sich schon seit der Schulzeit. Sie hatten einen großen gemeinsamen Freundeskreis, mit dem sie beide viele schöne und lustige Zeiten verbrachten. Die beiden jungen Leute waren aufgrund ihrer freundlichen und geselligen Art sehr beliebt und und fühlten sich auch in ihrer Zweierbeziehung sehr wohl. Hier waren ihre Lebensvorstellungen nicht unterschiedlich.

Charlie Brown und seine Freunde
Verfolgen Sie und Ihr Partner gemeinsame Lebensziele?

Ihr Freund Manfred hatte eine gute Anstellung in einem Marketingunternehmen. Seine Arbeit war stressig, aber er verdiente mit dem Job gutes Geld. Eva hatte sich gerade mit ihrem erst kürzlich abgeschlossenen Ingenieursstudium bei einem Bauunternehmen beworben und erhielt den Zuschlag. Nun kam es aber, dass Manfred aussteigen wollte aus der Leistungsgesellschaft. "Ich sehe hier keine Zukunft mehr für mich".

Mehr zum Thema erfahren:
Wie Sie eine harmonische Beziehung aufbauen - Tipps
Zum Artikel

Kompromisse finden und Trennung verhindern

Er hatte die Nase voll und träumte von einem Leben in Einfachheit, dafür ohne Stress und mit wenig Geld. Er hatte andere  Vorstellungen von seinem Leben. Eva wusste zwar von Manfreds Träumen vom "Leben auf einer Insel". Allerdings war sie realistisch genug zu wissen, dass dies in der Regel ein Traum blieb. Sie wollte ja jetzt auch erstmal die neue Stelle antreten und berufliche Erfahrungen in einem anspruchsvollen Beruf sammeln.

Mehr zum Thema erfahren:
Unterschiedliche Lebensvorstellungen in einer Beziehung - Was tun?
Zum Artikel

Es kam zu endlosen Diskussionen zu diesem Thema mit den Partnern. Beide Individuen hatten unterschiedliche Wünsche, konnten aber eine Kompromiss hinsichtlich der Zukunftspläne schließen. Manfred zog aus der gemeinsamen Stadtwohnung aus und quartierte sich in einem Bauwagen ein, der auf einem einsamen Grundstück etwa 50 Kilometer vom Wohnort der beiden stand.

Mehr zum Thema erfahren:
Den richtigen Partner fürs Leben erkennen - Hinweise und Merkmale
Zum Artikel

Eva hatte sich bereit erklärt, während der Woche allein in der Wohnung zu bleiben und zu arbeiten. Sie wollte es so. Am Wochenende plante sie, bei ihrem Partner im "Grünen" zu sein. Eigentlich mochte sie auch das einfache Leben. Aber sie musste ersteinmal ihre beruflichen Erfahrungen sammeln, bevor Sie sich für einen Ausstieg entschied. Die finanzielle Absicherung war kein Thema, da sie über erhebliche Ersparnisse und eine kleine Erbschaft verfügten.

Fazit: Einander entgegenkommen in Liebe




Unterschiedliche Zukunftspläne in der Partnerschaft können Paare auseinander bringen, müssen aber nicht. Wenn die Liebe zueinander groß genug ist kann jeder für den anderen Verständnis aufbringen. Mann und Frau kommen sich dabei ein Stück entgegen. Auf diese Art können Kompromisse geschlossen werden, die für beide Partner tragbar sind. Wie heißt es so schön: "Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg". Geben Sie einander Zeit, bevor Sie sich endgültig trennen. Eine Beziehung ohne gemeinsame Zukunftsvorstellungen stellt Mann und Frau vor Herausforderungen.

Mehr zum Thema erfahren:
Beziehungsstress vermeiden - Tipps für ein gutes Miteinander
Zum Artikel

openPR

Gehen Sie Kompromisse in Ihrer Beziehung ein

Wahrscheinlich gehören auch Sie zu jenen Menschen, deren Ziel es war oder ist, einen Partner fürs Leben zu finden. Es ist jedenfalls schöner, Lebensziele zusammen mit einem anderen Menschen anzustreben als den Weg allein zu gehen. Bei unterschiedlichen Lebensvorstellungen in einer Beziehung kann es zu Konflikten kommen.

Den Lebensweg gemeinsam zu beschreiben ist am Anfang recht einfach, wenn Sie beide schwer verliebt in einander sind. Zu Beginn sehen Sie alles beim anderen durch die berühmte rosarote Brille. Erst wenn Sie länger zusammen sind fallen Ihnen Dinge beim anderen auf, die für Sie vielleicht nicht so attraktiv sind. Vielleicht entdecken Sie erst später, dass Sie unterschiedliche Vorstellungen von einer Beziehung haben.

Mehr zu diesem Thema erfahren:
Eine Beziehung ohne gemeinsame Zukunftspläne - Ist das möglich?
Zum Artikel

Es ist ganz normal, dass es in Beziehungen zu Auseinandersetzungen kommt aufgrund von Meinungsverschiedenheiten. Je mehr Sie sich miteinander austauschen, um so mehr erfahren Sie von der anderen Person. Sie können nicht stillschweigend davon ausgehen, dass der andere genauso denkt wie Sie oder die gleichen Pläne wie Sie im Leben hat. Ihr Freund hat womöglich andere Zukunftspläne als Sie. Eine Beziehung lebt durch gemeinsame Pläne.

Mehr zum Thema erfahren:
Meinungsverschiedenheiten mit dem Partner - Kompromisse finden
Zum Artikel

Im Idealfall schaffen Sie beide es, sich in vielen Dingen einig zu werden. Vorausgesetzt Sie beharren nicht stur auf Ihrer Meinung ist es durchaus möglich gemeinsam Kompromisse zu finden. Ein erfüllte Beziehung besteht immer aus einem Geben und Nehmen. Je mehr Sie auf Ihren Ansprüchen bestehen, je schwieriger wird es.

Während eines gemeinsamen Lebens können Sie sich einander annähern oder aber Ihre Wege gehen immer weiter auseinander bis Sie sich trennen. Gemeinsame Aktivitäten pflegen und zusammen Projekte verwirklichen bringt Sie näher zu einander.

Der Alltag ist mächtiger als man meint

Der Alltag in vielen Beziehungen sieht allerdings so aus, dass jeder seiner Berufstätigkeit nachgeht. Tagsüber muss jeder von Ihnen seinen eigenen Weg gehen. Erst abends oder an den Wochenenden haben Sie Zeit, etwas gemeinsam zu unternehmen.

Mehr zum Thema erfahren:
Wochenendbeziehung leben - Tipps
Zum Artikel

Lebensziele und Zukunftspläne betreffen oft sehr wichtige Themen wie Familienplanung, Wohnsituation etc. Wenn Sie es schaffen, sich hier gegenseitig zu unterstützen können Sie als Paar viel in Ihrem Leben erreichen. Wer zusammenhält ist stärker und wird in der Regel erfolgreicher.

Wenn Sie zu den Anfängen Ihres gemeinsamen Lebens zurückblicken werden Sie feststellen, dass damals zwei verschiedene Welten aufeinander trafen. Sie beide hatten Ihre ganz eigene Vergangenheit und Geschichte. Sie hatten verschiedene Familien, Freundeskreise und Gewohnheiten, kamen womöglich aus ganz unterschiedlichen sozialen und gesellschaftlichen Schichten.

Die Unterschiede liegen im Detail

Reibungspunkte beim gemeinsamen Zusammenleben entstehen. Einer von Ihnen beiden geht gern früher ins Bett, der andere schaut bis spät in die Nacht fernsehen. Ihr Mann schläft Sonntag morgens vielleicht gern lange, aber Sie wollen früh raus und etwas unternehmen. Vielleicht sind Sie gern mit anderen Menschen zusammen, laden Leute zu Ihnen nach Hause ein. Ihr Partner hat dagegen womöglich lieber seine Ruhe.

Zwei Menschen können so unterschiedlich sein wie Tag und Nacht. Sicher kann die Liebe zwischen beiden viel wett machen. Es ist aber ganz normal, dass diese Verschiedenheit auch Konfliktpotenzial ins sich birgt. Die Fähigkeit der Anpassung ist für manche Verbindungen ein großer Segen.

Mehr zum Thema erfahren:
Die perfekte Beziehung - wie gestalten?
Zum Artikel

Natürlich muss jeder für sich abschätzen können, inwieweit er zugunsten des Partners Zugeständnisse machen kann. Wenn die Zukunftspläne von Ihnen und Ihrem Gesponse zu unterschiedlich sind kann es zur harten Bewährungsprobe zwischen Ihnen beiden kommen.

Konflikte können sich zuspitzen

Es gibt glückliche Paare, die sich deshalb getrennt haben, weil der eine unbedingt Kinder wollte und der andere nicht. Die Beziehung war eigentlich intakt, beide waren gern zusammen, die Dinge des Lebens waren geregelt. Und trotzdem: Beim Konfliktpunkt Kinder kamen Mann und Frau auf keinen "grünen Zweig".

Nach der Trennung fand die Frau einen neuen Partner, mit dem sie den Kinderwunsch zwar realisieren konnten. Allerdings war sie mit dem Vater ihrer Kinder nicht so glücklich wie mit dem vorigen Mann. Und im Nachhinein hat es zwar nicht bereut, Mutter geworden zu sein. Aber oft dachte sie an ihren ersten Mann zurück, mit dem sie viel mehr Romantik erlebt hatte.

Die eigene Opferbereitschaft überdenken

Ein anderer Mann hatte große berufliche Pläne und wollte Karriere machen. Hierfür musste er viel lernen, immer wieder den Arbeitsplatz wechseln. Deshalb wurde seine Ehe auf eine große Probe gestellt. Ständig zog das Paar um. Seine Frau war gezwungen, sich ebenfalls jedesmal wieder beruflich neu zu orientieren.

Mehr zum Thema erfahren:
Sind Sie glücklich mit Ihrer Liebe?
Zum Artikel

Aber eigentlich wollte sie endlich an einem Ort bleiben und sich ein schönes Zuhause mit einem netten Freundeskreis aufbauen. Sie machte aufgrund seiner beruflichen Ambitionen ständig Abstriche und wurde im Laufe der Zeit immer unglücklicher. Sie begann regelmäßig Alkohol zu trinken und lebt heute allein in einem Pflegeheim.

Anpassungsfähigkeit und die Bereitschaft, sich selber zugunsten eines anderen hinten an zu stellen, kann auch fragwürdig sein. An diesen beiden Beispielen kann man gut erkenne, wie schwierig es manchmal sein kann, die richtige Entscheidung zu treffen. Achten Sie deshalb auf Ihre innere Stimme, die Ihnen manchmal dabei hilft und sich selten irrt.

Wie findet man die richtige Entscheidung?

Die richtige Entscheidung zu treffen, wenn es zu gravierenden Unstimmigkeiten in der Beziehung kommt, ist immer sehr schwierig. Eigentlich kann man hier auch keine allgemein gültiges Rezept geben. Beziehungen sind immer so verschieden wie die Menschen, die sie führen.

Manche Menschen treffen all zu schnell Entscheidungen, die sie später wieder bereuen. Deswegen ist es so wichtig, gemeinsame Lösungen zu suchen. Meist ist es möglich, mit etwas gutem Willen, die unterschiedlichen Ansichten und Pläne auf einen Nenner zu bringen. Die meisten Paare wollen eine Trennung vermeiden, die unterschiedliche Lebensziele zur Ursache hat.

Ernste Probleme können unterschiedliche Vorstellungen vom Wohnort bedeuten. Wenn sich das Paar nicht einigen kann, müssen beide eine Fernbeziehung führen. Das kann eine Beziehung sehr belasten. Manchmal kommt es zu einer Trennung wegen zu unterschiedlicher Ansichten und Zukunftsvorstellungen.

Mehr zum Thema erfahren:
Gibt es Tipps für eine gute Beziehung?
Zum Artikel

Niemand wünscht sich eine Trennung wegen unterschiedlicher Lebensplanung. Das Zusammenhalten gerade in herausfordernden Zeiten macht die Qualität einer Beziehung aus. Das Mitgefühl für den Menschen an Ihrer Seite ist wichtig, um gemeinsam voran zu gehen. Manche Dinge lassen sich eben nicht ändern und andere schon.

Die Aufgabe persönlicher Pläne kann einem Menschen viel an Lebensfreude abverlangen. Aber manchmal liegt der Gewinn auch im Loslassen. Und in machen Situationen müssen Sie entscheiden, was Sie eben loslassen wollen, was Ihnen wichtig ist. Eine Partnerschaft ohne gemeinsame Lebenspläne ist schwierig. Andere Vorstellungen vom Leben zu haben als der Partner kann Sie sehr herausfordern. Unterschiedliche Interessen in der Partnerschaft bringen Sie leichter unter einen Hut.

Mehr zum Thema erfahren:
Unterschiedliche Vorstellungen und Ansichten vom Leben - trennen oder zusammen bleiben?
Zum Artikel

Das Ideal einer Liebe besagt, dass echte Liebe sich selber nicht so wichtig nimmt und die Belange des geliebten Menschen über die eigenen stellt. Aber auch das hat Grenzen, wenn es um Selbstaufgabe geht. Im Zentrum sollte doch immer das Gemeinsame, die Zukunftspläne und Lebensziele mit dem Partner stehen. Unterschiedliche Lebensvorstellungen in einer Beziehung können auch bereichern.
Wenn sich zwei Menschen wirklich lieben, dann findet das Schicksal immer einen Weg.
"Wir haben unterschiedliche Vorstellungen" sagen Sie? Finden Sie heraus, wo die Unterschiede liegen und ob Sie mit dem Anderssein Ihres Partners leben können. Manchmal braucht es einfach etwas Toleranz dem anderen gegenüber. Möglicherweise finden unterschiedliche Partner in Gesprächen zueinander.

Manchmal sind beide zu unterschiedlich für ein Beziehung. Unterschiedliche Werte verhindern ein glückliches Zusammenleben, wenn Erwartungen an den anderen nicht erfüllt werden.

In der Beziehung unterschiedliche Vorstellungen und Ziele von der Zukunft. Mein Freund hat andere Zukunftspläne. Andere Lebensvorstellungen von der Beziehung. Unterschiedliche Lebensziele und Erwartungen in der Partnerschaft vom Leben. Mein Partner ist zu verschieden. Trennung wegen fehlender Leidenschaft. Ich bin in anderen verliebt trotz intakter Beziehung. Ich habe Bindungsangst und könnte ein Trennung bereuen. Zweifel an einer Zukunft der Beziehung. Ich sehe keine Zukunft mit meinem Freund.

Das könnte Sie auch interessieren:




Kommentare

  1. Bei meiner Partnerin und mir führten unterschiedliche Lebensziele leider zur Trennung. Nach einiger Zeit - genau gesagt nach drei Jahren - stellten wir beide fest, dass wir zusammen auf keinen gemeinsamen Nenner kommen würden. Sie wollte gern ständig mit Freunden unterwegs sein, Partys feiern, auf der Spaßwelle surfen und ein oberflächliches Leben führen. Ich habe ja auch nichts dagegen, wenn man sich hin und wieder mal amüsiert. Aber ständig und in jeder freien Minuten... das war nicht meine Welt. Ich gehe auch gern mal nur zu zweit aus, z.B. ins Kino, Konzert oder Theater. Sie hatte leider keinerlei geistige Interessen und wir konnten uns eigentlich auch nie zusammen gut unterhalten. Ich zog den Schlussstrich und bin dann ausgezogen. Heute tut es mir leid, denn so starke Gefühle wie für diese Frau hatte ich danach nie mehr. Vielleicht hätten wir beide mehr Kompromisse schließen sollen, aber ich weiß auch nicht wo das hingeführt hätte. Traurig ist es trotzdem...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Wie bekomme ich meinen Ex zurück?