Liebesentzug in der Partnerschaft – Lassen Sie sich nicht manipulieren

Liebesentzug ist eine Art Manipulation in der Partnerschaft. Mit Psycho-Tricks wie eisernem Schweigen oder Sexentzug wird der Partner gezwungen, das zu tun, was der andere will. Ein Liebesentzug kann sich auch weniger gravierend äußern. Dabei reicht es schon, dem anderen Schuldgefühle zu vermitteln. Und das schmerzt, gerade dann, wenn dieser Entzug von Zuneigung und Liebe vom eigenen Ehe- oder Lebenspartner kommt und nicht enden will. Lesen Sie weiter und erfahren Sie einige hilfreiche Tipps, um dieser Falle zu entkommen.

Der Liebesentzug in der Partnerschaft als eine besondere Art der Manipulation

Die Psychologie kennt verschiedene Methoden und Techniken des Liebesentzugs. Die Bedeutung ist immer eine Art Manipulation. Was tun in Ehe und Beziehung? Bei emotionaler Erpressung in der Partnerschaft am Besten Experten fragen, die Tipps geben, eigene Stärke zu zeigen. Zeigen Sie dem Partner, dass er das mit Ihnen nicht machen kann.

Inhaltsverzeichnis:

***Warum der Liebesentzug in einer Partnerschaft und Beziehung oft mit emotionaler Erpressung einher geht
***Sind es meist Frauen, die Opfer von Liebesentzug in Partnerschaften werden?
***Welche Ursachen hat eine emotionale Erpressung?
***Wie verhalten sich Verfolger und Rückzieher?
***Wie können Sie einander trotz allem wieder nahe kommen?
***Wie erkennen Sie, wer von Ihnen die emotionale Erpressung ausübt?
***Wie erkennen Sie manipulierende Personen in der Beziehung?
***Was sind verschiedene Arten der Manipulation?
***Wie einen Manipulationsverdacht behutsam ansprechen?
***Wie wirkt sich die emotionale Erpressung auf die Liebe aus?
***Wie erkennen Sie die Symptome von Manipulation rechtzeitig?
***Wie können Sie Ihre eigenen emotionalen Bedürfnisse und die Ihres Partners erkennen und den Teufelskreislauf beenden?

Eine gute Anleitung dafür, Ihre eigenen Gefühle und die Ihres Partners zu verstehen und zu handeln, schenkt Ihnen das Buch “Gefühle verstehen, Probleme bewältigen: Eine Gebrauchsanleitung für Gefühle“.

Warum der Liebesentzug in einer Partnerschaft und Beziehung oft mit emotionaler Erpressung einher geht

Sie treffen überall in Ihrem Leben Personen – am Arbeitsplatz und im Freundeskreis – die ihre Mitmenschen manipulieren wollen. Der Liebesentzug ist dabei eine von vielen Varianten.

Liebesentzug in der Partnerschaft

Im Hintergrund steht dabei oft das Ziel, andere Menschen für die eigenen Zwecke zu “missbrauchen”. Davor ist niemand geschützt und jeder hat es schon erlebt. Vielleicht ist sogar eine emotionale Erpressung im Spiel.

Manchmal übersehen Menschen, dass es beim komplexen Thema des Liebesentzuges um emotionale Erpressung geht. Dabei entstehen Schuldgefühle oder Angst, die durch Manipulation beim Partner hervorgerufen werden. Mit Liebe hat das wenig zu tun.

Bereits im Kindesalter wenden Menschen bereits in bestimmten Situationen diese Technik an, um eigene Ziele zu erreichen. Dieser bereits früh entwickelte Charakterzug bleib oft als Erwachsener noch bestehen und wird sogar noch weiter ausgebaut, um Gefühle bei anderen Personen zu manipulieren. Betroffene sind sich häufig gar nicht bewusst, dass sie die eigene Beziehung mit diesem Verhalten gefährden oder gar zerstören.
Liebesentzug in der PartnerschaftDer Band BEEINDRUCKEND.: Aus der Toolbox eines Mentalisten.beschreibt, wie Sie Menschen lesen und beeinflussen und sogar programmieren können. Viele Männer wünschen sich das, um einer Frau zu imponieren. Ein Mentalist berichtet über seine Fähigkeiten Menschen zu beeinflussen. Er beobachtet die Körpersprache, argumentiert psychologisch wirksim und benutzt hypnotische Sprachmuster. Alles, was Sie für Ihren erfolgreichen Flirt benötigen erfahren Sie in diesem Buch.

Sind es meist Frauen, die Opfer von Liebesentzug in Partnerschaften werden?

Beide Geschlechter, Frauen und Männer, üben den Liebesentzug in Beziehungenaus. Allerdings zeigen Männer häufiger dieses Verhalten. Ein Liebesentzug kommt gar nicht so selten vor. Darin ein Zeichen von Schwäche und mangelnde Liebe oder Fürsorge zu sehen ist oft irreführend. Der Grund dafür ist schlicht und einfach oft eine fehlende Balance im Miteinander.

Alf Frau regen Sie sich über den offensichtlichen Liebesentzug Ihres Partners auf und reagieren wütend und emotional. Die weiblichen Emotionen eskalieren, wenn der Partner keine Emotionen zeigt. Es entsteht häufig ein tödlicher Kreislauf. Diese eingespielten Verhaltensmuster verfestigen sich in vielen Partnerschaften und führen dann immer wieder zur Trennung. Kann man das durchbrechen?

Erfahren Sie mehr zum Thema “Gefühle” im Beitrag “Wie verstecken Männer ihre Gefühle? So blicken Sie in sein Herz“.

Der Liebesentzug in einer Beziehung

Welche Ursachen hat eine emotionale Erpressung?

Wieso manipulieren Menschen durch emotionale Erpressung ihre eigenen Partner und sogar Kinder? Zugrunde liegt häufig der Umstand, dass die eigenen Bedürfnisse auf der Strecke bleiben und Personen deshalb nicht gewillt sind, auf den Partner einzugehen, der seinerseits gewisse Anliegen hat. Betroffene versuchen dann lieber, den anderen dazu zu bringen, ihre eigenen Ansprüche und Wünsche zu erfüllen.

Häufig sind es Frauen, die aufgrund eines ungelösten Traumas – vielleicht aus der Kindheit – einen Liebesentzug auf den Partner anwenden, um nicht erneut verletzt zu werden. Sie entziehen sich dadurch dem Partner, der nicht versteht, was vor sich geht. In toxischen Verbindungen entstehen so immer wieder emotionale Erpressungen, indem beide nicht in der Lage sind, den Konflikt zu lösen. Lesen Sie dazu auch den Artikel “Partner schweigt bei Konflikten – Was das bedeutet und wie Sie damit am besten umgehen“.

Darüberhinaus gibt es weitere emotionale Auslöser, die den Entzug der Liebe in Beziehungen verursachen: Dazu gehören Angst oder Furcht, eine gewisse Überempfindlichkeit, eigene Schuldgefühle, unverarbeitete Wut, ein größeres Verlangen nach Aufmerksamkeit und andere von außen einströmende Einflüsse.

Liebesentzug in der Beziehung

Wie verhalten sich Verfolger und Rückzieher?

Es sind immer gleiche Beziehungsmuster, die zu einem Liebesentzug in Beziehungen führen. Es ist wichtig zu verstehen, dass sich Ihr Partner nicht wegen Ihnen so verhält sondern aufgrund seiner eigenen Gefühle. Deshalb sollten Sie sein Verhalten nicht automatisch auf Sie selbst beziehen. Dennoch ist es wichtig, dieses manipulative Verhalten – auch wenn Sie es durchschauen – ernst zu nehmen. Gehen Sie der Sache gemeinsam auf den Grund und packen Sie das Übel an der Wurzel. Nur so hat der Spuk dann bald ein Ende.

Ansonsten wiederholt sich alles immer wieder von vorn, ganz so wie ein Perpetuum Mobile. Auf den Liebesentzug Ihres Partners aus oben genannten Gründen reagieren Sie panisch und ringen um Aufmerksamkeit. Der andere streckt Ihnen die helfende Hand aus und weckt in Ihnen erstmal Schuldgefühle. Wie konnten Sie so weltuntergangsartig auf sein Schweigen reagieren? Sie haben Angst, dass er sich das nächste Mal ganz genauso verhält. Dadurch unterliegen Sie bereits seiner Manipulation. Das ist reines Gift für Ihre Liebe. Lesen Sie dazu auch den Beitrag “Ungesunde Beziehung: Wie Sie sie erkennen und sich daraus befreien“.

Liebesentzug in der Beziehung

Wie können Sie einander trotz allem wieder nahe kommen?

Jede Beziehung lebt vom Spiel zwischen Nähe und Distanz. Es ist nicht möglich, andauernd das Gefühl von uneingeschränkter Intimität aufrecht zu erhalten. Beim Thema Liebesentzug geht es eher darum, eine Rückzugsphase nicht in die Abwärtsspirale abgleiten zu lassen. Sie wollen ja nicht, dass es zur endgültigen Trennung kommt.

Sie beide sehnen sich schließlich nach Nähe zueinander. Neue Verbundenheit zueinander spüren Partner wieder neue, wenn sich beide entspannen, einander nach dem Stück loslassen nicht wegstoßen oder übermäßige Aufmerksamkeit geben. Lassen Sie einander einige Zeit da, wo Sie stehen. Nur so haben Sie Gelegenheit, sich der eigenen Verhaltensmuster gewahr zu werden und einander wieder mit mehr Gelassenheit und Nähe neu zu begegnen. Erfahren Sie mehr im Artikel “Klammern in der Beziehung vermeiden – Das Spiel von Nähe und Distanz lernen“.

Liebesentzug in der Beziehung

Wie erkennen Sie, wer von Ihnen die emotionale Erpressung ausübt?

Wer von Ihnen beiden ist eigentlich der toxische Partner in Ihrer Beziehung? Sind Sie es selber, der den eigenen Partner hin und wieder emotional unter Druck setzt? Lesen Sie hier einige Anzeichen für emotionale Manipulation, um persönliche Ziele durchzusetzen:

Personen, die den anderen emotional erpressen, zeigen folgendes Verhalten:

  • Sie empfinden dabei selber keine tiefen Gefühle für den eigenen Partner, sie spüren kein Mitgefühl und keine Liebe.
  • Sie sind häufig respektlos dem eigenen Liebespartner gegenüber.
  • Sie verhalten sich nicht fürsorglich oder aufmerksam.
  • Sie fühlen sich leer und ausgelaugt.

Dieses Verhaltensweisen neigen dazu, dass Menschen emotionale Abhängigkeiten forcieren, indem Sie die eigenen Gefühle ganz bewusst zurückhalten. Lesen Sie dazu auch den Beitrag “Kann Liebe verschwinden? Was Sie über erkaltete Gefühle wissen sollten“.

Liebesenzug in der Beziehung

Wie erkennen Sie manipulierende Personen in der Beziehung?

Es ist hilfreich, den Manipulierer rechtzeitig zu durchschauen, um ihm nicht auf den Leim zu gehen. Natürlich stecken nicht hinter jeder Manipulations-Attacke böse Absichten. Manchmal handelt es sich um kleine Dinge, die der andere damit erreichen möchte. Und vielleicht ist eine emotionale Manipulation in der Beziehung gar nicht seine Absicht.

Mehr zum Thema erfahren:
Manipulation durch den Partner – Beispiele
Zum Artikel

Aber wie “ticken” eigentlich Personen, die andere manipulieren? Eine dabei häufig angewendete Methode ist es, dem anderen viele Komplimente zu machen. Denn dafür ist fast jeder zugänglich. Aufmerksamkeiten signalisieren dem Gegenüber, du bist beachtenswert und etwas ganz Besonderes. Wer mag das nicht?

Mehr zum Thema erfahren:
Liebesentzug in der Ehe – Lassen Sie es erst gar nicht so weit kommen
Zum Artikel

Was sind verschiedene Arten der Manipulation?

Leben Sie in einer Beziehung mit einem Partner, der Sie manipuliert? Das erkennen Sie auch daran, wenn er Ihnen gern Fragen stellt, die Sie nur nur mit einem „Ja“ beantworten können. Um bei Ihnen damit ans Ziel zu kommen, sagt er “Möchtest du auch gern ein Glas Wein? Dann bring mir bitte auch eines mit”. Sie stehen vom Sofa auf und holen ihm und ihnen den gewünschten Drink. Wie bequem für Ihren Partner.

Mehr zum Thema erfahren:
Emotionale Erpressung erkennen und richtig reagieren
Zum Artikel

In manchen Beziehung versucht einer der Partner, den anderen zu erziehen. Oft sind es Frauen, die ihren Männern mehr Ordnung beibringen wollen, weil er zu unordentlich zu sein scheint. Manipulativ wird es, wenn Sie über einen gewissen Zeitraum kein Wort mehr mit ihm spricht, weil er seine Sachen in der Wohnung nicht aufräumt. Manche Männer wundern sich, dass die Partnerin ständig an ihnen herumnörgelt. Warum macht sie das?

Liebesentzug in der Beziehung

Mehr zum Thema erfahren:
Die eigene Entscheidungsfreiheit wieder erlangen
Zum Artikel

Ihm ist es egal, wenn “etwas” Unordnung ist der Wohnung herrscht. Und sie ist sauer, weil Sie es gern gepflegt und sauber hat. Oft will einer der Partner um jeden Preis seinen Willen durchsetzen. Die Beweggründe sind unterschiedlich. Je nachdem wie gutmütig der andere ist und wie sehr er die Person an seiner Seite liebt, je mehr kommt er der anderen Person entgegen. Es ist ja auch nicht zu seinem Schaden, wenn die Umgebung ordentlich ist.

Liebesentzug in der Beziehung

Mehr zum Thema erfahren:
Schuldgefühle wecken – Mein Partner manipuliert mich
Zum Artikel

Die Einmischung Dritter in Ihre Beziehung

Oft kommt auch die Schwiegermutter ins Spiel, die den Sohn womöglich gegen seine Partnerin, die Schwiegertochter, ausspielen will. Es gibt sehr viele Möglichkeiten und Tricks, einen anderen Menschen unter Druck zu setzen damit er sich so verhält, wie man es sich wünscht.

Wenn Sie nach der Pfeife einer anderen Person tanzen sollen, dann kommen oft Mitleid und Schuldgefühle ins Spiel, die man Ihnen einreden will. Ihre Frau droht vielleicht mit einem Liebesentzug und sagt: “Wenn du heute nicht auf deinen Skatabend verzichtest, dann schlafe ich in den nächsten Tagen im Gästezimmer”.

Mehr zum Thema erfahren:
Mein Partner ist respektlos zu mir – Wie bekomme ich mehr Achtung?
Zum Artikel

Eine weitere Methode, andere zu manipulieren besteht darin, Ihnen bewusst Informationen vor zu enthalten. Vielleicht plant Ihr Mann schon seit längerem ein neues Auto einer bestimmten Marke zu kaufen. Er will unbedingt dieses spezielle Modell und zählt deshalb nur die Vorteile auf. Er weiß aber ganz genau, dass der Preis viel zu teuer ist und seine Partnerin deshalb eine andere Variante wählen würde.

Falsche Komplimente mit offenkundiger Absicht

Falls Sie noch Single sind und sich gern zum Date mit einem potenziellen Partner verabreden, lauern auch hier die Gefahren einer Manipulation. Gerade wenn Sie einen neuen Menschen kennengelernt und sich in ihn verliebt haben wird es schwer, den anderen richtig einzuschätzen. Manche “Verehrer” machen Ihnen vielleicht bewusst schöne Kompliment, um Sie dann um so schneller in die Kiste zu bekommen?

Mehr zum Thema erfahren:
Respektlosigkeit in der Partnerschaft – Was tun?
Zum Artikel

In Wirklichkeit beabsichtigt diese Person nur eines. Und wenn Sie dann merken, dass es der andere nicht ernst gemeint hat, fallen Sie vielleicht aus allen Wolken. Der Liebeskummer ist vorprogrammiert und Ihre schlechten Gefühle ebenso. Seien Sie nicht zu leichtgläubig.

Sobald Sie in Beziehung zu einer anderen Person stehen können Sie auch schon manipuliert werden. Ist erstmal ein emotionales Band entstanden zwischen Ihnen beiden, dann klappt es mit der Manipulation besonders gut. Denn wenn Sie verliebt sind, dann wollen Sie dem anderen gefallen. Sie sind dann offen für fast jede beliebige Tat.

Wenn eine Bitte zur Forderung wird

Hilfsbereitschaft ist generell eine gute Eigenschaft. Lernen Sie dabei zu unterscheiden, ob der andere eine freundliche Bitte um ehrliche Hilfestellung an Sie richtet oder ob er Sie für seine Zwecke lediglich auszunützen will. Manchmal wird eine normale Bitte rasch zur Forderung. Ihre Nichterfüllung zieht dann Konsequenzen nach sich wie die Ankündigung eines Liebesentzuges.

Wenn Ihr Partner damit droht weil Sie nicht auf seine Forderung eingehen, dann müssen bei Ihnen die Alarmglocken läuten. Häufig werden im Raum stehende mögliche Konsequenzen gar nicht offen angesprochen. Das Tückische daran ist, dass Sie sich durch die mögliche Bedrohung schlecht fühlen und nichts dagegen machen können. Solche Situationen sind grenzwertig.

Liebesentzug in der Partnerschaft

Mehr zum Thema erfahren:
Wie Sie Selbstvorwürfe und Schuldgefühle überwinden
Zum Artikel

In solchen Fällen müssen sie auf Ihr Bauchgefühl hören. Oft ist die Motivation der anderen Person und ihre Absicht nicht klar erkennbar. Manchmal spielen dabei Neid und Missgunst eine Rolle. Lassen Sie sich nicht auf dieses Spiel ein.

Liebesentzug in der Partnerschaft

Das könnte Sie auch interessieren:
Ex eifersüchtig machen? – Fehler vermeiden
Zum Artikel

Wie einen Manipulationsverdacht behutsam ansprechen?

Haben Sie den Verdacht, Ihr Partner manipuliert Sie? Dann ist es am Besten, Sie sprechen ihn vorsichtig darauf an. Seien Sie sehr behutsam dabei, schließlich wollen Sie den anderen ja auch nicht verletzen. Und vielleicht irren Sie sich ja auch und Ihr Partner benötigt wirklich Ihre Hilfe.

Schildern Sie als Betroffener zuerst einmal sachlich und neutral Ihre persönliche Beobachtung. Im zweiten Schritt beschreiben Sie Ihre persönlichen Gefühle. Anschließend fordern Sie von Ihrem Mann oder Ihrer Frau eine Erklärung. Durch Ihre Ich-Botschaft verhindern Sie es, sich selbst angreifbar zu machen.

Bleiben Sie charakterstark

Der Liebesentzug greift nur dann, wenn Ihr emotionaler Erpresser Ihre Schwächen gezielt ausnutzt. Auf diese Art versucht er, Sie zu manipulieren und ein gewisses Verhalten bei Ihnen zu erreichen. Für die meisten Menschen ist es schwierig, sich solchen Situationen zu entziehen.

Liebesentzug in der Partnerschaft

Mehr zum Thema erfahren:
Manipulationen in der Beziehung – Hintergründe
Zum Artikel

Partnerschaft: Liebesentzug als Machtspiel

In vielen Beziehungen ist einer der Partner stärker als der andere. Hat Ihr Mann oder Ihre Frau das Sagen? Und Sie machen, was der andere will? In manchen Familien ist es der Mann, der den Ton angibt. Schließlich verdient er das Geld und denkt, alle anderen müssen deshalb nach seiner “Pfeife” tanzen.

Fürchten Sie sich vor seinen Wutausbrüchen und verhalten sich deshalb so, wie er das von Ihnen fordert? Vielleicht jammert Ihnen Ihre Partnerin täglich die Ohren voll, damit sie endlich eine neue Küche von Ihnen bekommt. Sie zeigt Ihnen deshalb womöglich abends die kalte Schulter, wenn Sie gern mit Ihr Kuscheln wollen.

Bedeutung: Liebesentzug als Angstauslöser

Es gibt viele Beispiele für Liebesentzug und emotionale Erpressung. Die Folgen sind oft Schuldgefühle, die auch Ängste auslösen können. Immer steht dabei das Pflichtbewusstsein im Mittelpunkt dieser Psychologie. Der Partner nutzt das Mitgefühl beim anderen aus und bekommt dadurch, was er will.

Es entstehen Verhaltensmuster, die sich mit der Zeit immer mehr einschleichen können. Krank zu werden aufgrund des Liebesentzuges ist keine Seltenheit. Und jedes Mal wenn Sie es mitmachen, wird es ein bisschen “normaler”. Ihr Erpresser wird in seinem Verhalten bestärkt. Und er wird dies von sich aus nie verändern. Es ist an Ihnen, das Schema zu durchbrechen.

Liebesentzug in der Partnerschaft

Mehr zum Thema erfahren:
Mein Partner ist respektlos zu mir – Wie bekomme ich mehr Achtung?
Zum Artikel

Liebesentzug: Eingespielte Muster durchbrechen

Ihr Partner hat kein Recht dazu, Sie durch seinen Liebesentzug zu manipulieren. Eine Beziehung beruht immer auf Freiwilligkeit. Liebe zwischen zwei Menschen sollte auf Uneigennützigkeit beruhen. Wenn jemand Hintergedanken dabei hat, wenn er sich mit einem Menschen zusammen tut, fehlt diese Voraussetzung.

Sie als Mensch in einer manipulativen Verbindung haben es nicht verdient, manipuliert zu werden. Bei Ihrem Partner liegen spielen auch eine mangelnde Loyalität und ein überhöhtes Macht- und Kontrollbedürfnis eine wichtige Rolle. Dem Partner sind die Bedürfnisse seines “Opfers” oft egal. Die manipulierte Person hat meist wenig Selbstvertrauen und oft das Gefühl einer gewissen Ohnmacht.

Halten Sie inne und überdenken Sie Ihre Situation. Das “Aufwachen” kann schmerzlich sein. Beginnen Sie wieder, sich selber zu spüren und stehen Sie zu Ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Befreien Sie sich von einer emotionalen Abhängigkeit.

Wie wirkt sich die emotionale Erpressung auf die Liebe aus?

Eine emotionale Manipulation ist immer eine Auswirkung auf Ihre Beziehung. Wenn der eigene Partner ständig droht und sich zurückzieht, wird Sie das verwirren und traurig machen. Die Leichtigkeit zwischen Ihnen beiden bleibt dabei auf der Strecke und Sie fühlen sich dabei entwürdigt und gestresst.

Bei vielen Betroffenen leidet das eigene Selbstwertgefühl darunter, wenn sich der andere ignorant und ablehnend verhält. Es entsteht ein Mangel an Sicherheit, die wichtig ist, damit sich beide wohlfühlen. Sie haben nicht mehr das Gefühl, wirklich angenommen und geliebt zu sein.

Wie erkennen Sie die Symptome von Manipulation rechtzeitig?

Symptome des manipulativen Verhaltens sind meist Wutausbrüchen, Schmollen, Jammern oder sogar Drohungen und Vorwürfen. Aber was löst dies in Ihrem Innern aus? Entststeht bei Ihnen Angst vor einer möglichen Strafe? Leben Die oft in der Angst vor Liebesentzug? Krank durch emotionale Erpressung bedeutet, unter Schuldgefühlen und Minderwertigkeitsgefühlen zu leiden. Schwerwiegende Folgen können Depressionen sein.

Mehr zu dem Thema erfahren:
Ein nörgelnder Partner macht der Liebe den Garaus – Ständige Unzufriedenheit lässt dem anderen keine Chance
Zum Artikel

Wie können Sie Ihre eigenen emotionalen Bedürfnisse und die Ihres Partners erkennen und den Teufelskreislauf beenden?

Dieses Erpresserspiel durchbrechen Sie, indem Sie die Sache durchschauen und dem Verhalten etwas entgegen setzen. Machen Sie sich auf alle Fälle bewusst, was Sie wollen. Von Ihrer eigenen zielorientierten inneren Haltung profitieren Sie selber in dieser Situation.

Sie erleben, dass Ihr “Erpresser” in die Knie geht und sein Verhalten und den Liebesentzug aufgibt, sobald Sie Ihren Standpunkt klar stellen und für sich selber einstehen. Die Grundlage dafür ist Ihr eigenes Selbstwertgefühl und Ihre Selbstachtung. Daran sollten Sie beständig arbeiten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte:

Weitere Fragen zum Thema: Krank durch Liebesentzug – Sprüche – Liebesentzug ignorieren – Macht und Kontrolle in der Partnerschaft – Macht über den Partner ausüben – Emotionale Erpressung durch Liebesentzug – Partner wird alles zu viel – Partner klein machen.

Aufrufe: 2292

Für Sie vielleicht ebenfalls interessant...

4 Kommentare

  1. Marion says:

    Mein Mann setzt seit Beginn unserer Beziehung den Liebesentzug ein. Die Psychologie bezeichnet sein Verhalten der Kontrolle, Überwachung und Anweisung mit diesem Begriff. Ich habe oft schon versucht, dieser Situation aus dem Weg zu gehen. Aber es gelingt ihm immer wieder, mich auf diese Art zu gängeln und zu erreichen, dass ich nur das mache, was er will. Ich habe schon alle Kontakte zu meinen Freundinnen abgebrochen, weil er an allen ständig etwas auszusetzen hat. Was soll ich nur tun?

  2. Christine Spranger says:

    Ich glaube, Sie müssen an Ihrem Selbstwertgefühl und Durchsetzungsvermögen arbeiten. Vertrauen Sie Ihren eigenen Instinkten und lassen Sie sich nicht so rasch von Ihren Vorhaben abbringen. Wenn Sie den Eindruck haben, Ihr Partner will Sie wieder einschüchtern, sollten Sie ihm das klar sagen. Vermitteln Sie ihm, dass Sie das nicht wollen und nicht dulden. Gern können Sie bereit sein, mit Hilfe von klaren Argumenten das Thema auszudiskutieren. Dabei muss Sachlichkeit im Vordergrund stehen und keine Manipulationen. Viel Erfolg dabei!

  3. Böhnke, Cornelia says:

    Der Bericht hat mir sehr gut gefallen. Mein Partner macht das gerade mit mir. Wir hatten uns gestritten und er kann den Konflikt nicht lösen. Wir wohnen nicht zusammen und er ist noch an Krebs erkrankt und eine Rücken OP steht an. Er steht unter emotionalem Druck, den er durch seine Manipulation an mich weitergibt. Er liest meine Nachrichten nicht. Er blockiert mich nicht, aber er liest sie auch nicht. An das Telefon geht er auch nicht und er reagiert nicht auf Mails. Das geht jetzt seit 4 Tagen so.
    Die Zeit davor hatten wir eine leidenschaftliche innige Beziehung. Wir hatten uns letztes Jahr im Mai schon mal getrennt. Der erhielt er die KRebs Diagnose und wir hatten uns per whats app gestritten, weil er die Kommunikation mit mir verweigert hatte und ich in Panik geriet. Und dann hat er meine Mails zwar gelesen, aber nicht mehr beantwortet. Das ging 3 Monate so. Und weil ich ihn liebte und er an Krebs erkrankt war, habe ich ihm 3 Monate jeden Tag etwas Nettes geschrieben. Das hat er auch gelesen. Und dann hat er sich bei mir gemeldet, wollte mich wieder sehen. Wir sind seit dem Sommer letzten Jahres wieder zusammen, aber jetzt reagiert er wieder so. Ich werde krank durch sein Verhalten. Lebe selber hier mit meinem erwachsenen behinderten Sohn zusammen, der durch meine psychischen Probleme ebenfalls belastet wird. Ich weiß, dass ich die Beziehung beenden sollte, aber ich finde nicht die KRaft dazu, auch weil er krank ist.

    1. Liebe Cornelia,
      Ihre Zeilen haben mich sehr bewegt. Sie haben in Ihrer Beziehung ja bereits einen langen Weg hinter sich. Sie waren es, die ‘nicht locker ließ’. Sie haben jeden Tag ein paar nette Worte für ihn gefunden – und so letztlich sein Herz erreicht. Sie leisteten einen echten Liebes-Dienst. Zugleich aber nehmen Sie seine schwere Situation wahr und seinen Rückzug. Womöglich möchte er andere Menschen, und schon gar nicht ihm sehr nahestehende, mit seiner Krankheit belasten. Das ist verständlich und spricht für ihn. Er braucht Zeit mit der Situation, seinem Leben und den sich ergebenden Perspektiven umzugehen. Ihnen bleibt aktuell nur die Rolle einer ‘stillen Begleiterin’, einer Freundin, von der man weiß, sie ist da wenn man sie braucht. Weder Sie noch Er können etwas erzwingen, und in diese Situation passt wohl die Aussage über die Zeit, die Wunden heilt. Es wird Ihnen nichts anderes übrig bleiben, als emotionalen Abstand zu finden. Sie haben noch einen Sohn, der ebenfalls Ihre Hilfe braucht. Und letztlich haben Sie selbst noch ein ganz eigenes Leben. Kraft und Hilfe können Sie nur geben, wenn Sie selbst stark sind, gestärkt sind, ihre eigenen Inseln der Ruhe und Kraftquellen finden. Bitte denken Sie auch an sich. Es ist das tiefste christliche Gebot. „Liebe deinen Nächsten wie d i c h selbst“. Seien Sie also auch gut zu sich selbst, und so Gott will wird ihr Wunschpartner auch wieder zu sich selbst finden und eine Tür für Sie öffnen. Bleiben Sie bei Ihrer bewährten Strategie, ihm gelegentlich – es muss nicht täglich sein – etwas nettes zu schreiben oder ein Foto, eine kleine Geschichte – etwas, was ihn aufmuntert, ihm Freude bereitet. Herzliche Grüße Ihre Christine Spranger

Schreibe einen Kommentar zu Marion Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.