Sexblockaden und Sex-Flauten verstehen - Wie sie entstehen und den Höhepunkt blockieren

Experten und Therapeuten kennen das Problem vieler Paare beim Sex. Die Versagensangst, im Bett nicht das zu bringen, was der Partner erwartet, ist manchmal sehr belastend. Sex-Blockaden haben meist tiefe psychische Ursachen. Sie können sie besiegen.


Wie sich Sex ohne Blockaden anfühlt

Jedes Paar wünscht sich einen gemeinsamen geilen Sex ohne Blockaden. Genuss pur und Freude am Spiel mit der Sexualität gewährleistet bei Ihnen und Ihrem Partner ein hohes Maß an Zufriedenheit. Aber was kann man tun, damit es wieder besser läuft und die Sex-Blockade verschwindet? Schließlich wollen Sie gemeinsam wieder das scheinbare größte Glück auf Erden erleben.

Mehr zum Thema erfahren:
Sex-Blockade beseitigen - Lassen Sie der Leidenschaft mal wieder freien Lauf
Zum Artikel

Beim Sex lassen die Hormone Ihre Gefühle ins Unendliche aufflammen. Sie spüren Ihren ganzen Körper auf sehr angenehme Weise. Wärme steigt in Ihnen auf vom Unterleib angefangen, über den Bauch bis hin in Ihren Kopf. So herrlich kann das gemeinsame Erlebnis beim Geschlechtsakt, der körperlichen Vereinigung sein.

Dabei stöhnen Sie vor Lust und verschwenden keinen einzigen Gedanken daran, ob Ihr Verhalten animalisch, tierisch oder anderswie wirkt. Alles um Sie herum ist vergessen und Sie gleiten quasi auf einer aufregenden Meeresbrandung mit immer neuer Gischt dahin. Ihr Partner und Sie sind ineinander versunken und spüren langsam, wie der Orgasmus ansteigt. Es öffnet sich ein weites Tor für Sie zum Himmel.

Mehr zum Thema erfahren:
Wie mit einer Sexflaute und Blockaden umgehen?
Zum Artikel

Wie die Sex-Blockaden den Höhepunkt blockieren

Der emotionale Höhenflug beim Sexualakt ist das, was sich so unbeschreiblich schön anfühlt. Der Orgasmus ist das Sahnehäubchen beim gemeinsamen Bettspiel zwischen Mann und Frau. Sind allerdings Sex-Blockaden vorhanden, wird dieses herrliche emotionale Empfinden eingeschränkt, ausgebremst oder zurückgehalten. Woher bekommt man Hilfe zur Überwindung dieser Schranken im Kopf? Zum Artikel

Mehr zum Thema erfahren:
Wenn der Sex keine tiefe Befriedigung schenkt - Die Ursachen sind vielfältig
Zum Artikel

Sex findet womöglich statt, fühlt sich aber eher wie ein blockierter Motor an, der einmal läuft und dann wieder nicht und eher ruckartig vorwärts kommt. Die dabei entstehenden Gefühle können durchaus angenehm ausfallen. Aber irgendwann steht Mann oder Frau an. Ihr Partner möchte ungehemmt Besitz von Ihnen nehmen und Sie spüren plötzlich ein Enge in Ihrem Körper, eine Blockade.

Mehr zum Thema erfahren:
Sexflaute überwinden - Was Sie für mehr Sex in Ihrer Beziehung tun können
Zum Artikel

Sie haben in diesem Moment keine Möglichkeit mehr, am gemeinsamen Spiel Freude zu haben. Eine Sperre tut sich auf in Ihnen, sie sind jetzt blockiert, Sie können einfach nicht loslassen. Der ungehemmt Fluss des Vergnügens mit beiden Körpern ist vorbei. Sie wollen nur noch, dass es zu Ende ist. Ihre Vagina verkrampft sich, es kommt vielleicht sogar zum Vaginismus. Nichts geht mehr.

Mehr zu diesem Thema:
Zärtlichkeiten austauschen - Zeigen Sie Ihre Zuneigung durch Liebkosungen und zärtliche Berührungen
Zum Artikel

Wenn Ihr Körper dabei steif wird nennt man das den Totstell-Reflex. Die Psychologen sprechen dann von einer Angst vor dem Höhepunkt, vor etwas Verbotenem, Schmutzigem? Wie können Sie das Gefühl besiegen?

Ihr Partner spürt das wahrscheinlich und Sie entschuldigen sich womöglich für Ihre Verkrampfung, für Ihre Unfähigkeit, ihn bis zum Ende gewähren zu lassen. Sie sind zwar froh, dass es vorbei ist, aber dennoch unzufrieden. Echte sexuelle Befriedigung geht anders.

Mehr zum Thema erfahren:
Sex-Blockaden wieder loswerden - So klappt es mit der Liebe
Zum Artikel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Wenn verliebte Männer abweisend sind - An Frauen, die die Welt nicht mehr verstehen