Wie Eifersucht in der Partnerschaft die Liebe zerstört

In einer Partnerschaft kann Eifersucht, die ganze Beziehung beeinträchtigen und die Liebe zueinander zerstören. Besonders belastend für den betroffenen Partner ist die unbegründete und krankhafte Eifersucht. Dieser Beziehungskiller zeigt sich bei Männern wie Frauen sogar als aggressives Verhalten.

Es beginnt mit der großen Liebe

Am Anfang dachte sich Monika noch nichts dabei, wenn ihr Mann argwöhnisch fragte, was ihr Nachbar von ihr wollte. Sie unterhielt sich mit Herrn Müller von nebenan über seine sportlichen Aktivitäten am letzten Wochenende. In der nächsten Woche kommt Monika etwas später als sonst nach Hause. Sie ist schockiert, dass ihr Mann ihr deshalb eine Affäre unterstellt. So langsam ist sie wirklich genervt von seinen unbegründeten Vorwürfen.

Eifersucht wirkt wie ein Gift, das eine Beziehung immer mehr zerstört. Psychologen erklären, dass Partnerschaften auf Vertrauen basieren. Wenn das erst einmal fehlt gerät das gemeinsame Miteinander ins Wanken. Häufig kommt es sogar zum Beziehungsaus. Nämlich genau dann, wenn jemand mit Eifer sucht was Leiden schafft. Diese Art von Kontrollsucht durch den eigenen Partner hält niemand auf Dauer aus.

Für Frauen wie Monika ist es sehr belastend, wenn der eigene Mann ein krankhaftes Verhalten von Misstrauen zeigt. Sie müssen im Umgang mit ihren eifersüchtigen Männern und Partnern viel Verständnis aufbringen und kommen dabei leicht an die eigenen Grenzen.

Meist haben eifersüchtige Menschen ein geringes Selbstwertgefühl. Und damit verbunden ist dann die Angst, den anderen zu verlieren. Dieser Argwohn dem anderen gegenüber bewirkt dann genau das Gegenteil von dem, was beabsichtigt ist: Der Partner oder die Partnerin wird eher vergrault als dass Sie diese Person für sich gewinnen.

Mehr zum Thema erfahren:
Die Eifersucht besiegen in der Partnerschaft
Zum Thema

Die Ursachen für die eigene Eifersucht verstehen

Betroffene Personen wie Monikas Mann verstehen das eigene Verhalten, den Argwohn dem Partner gegenüber oft nicht. Wer die Ursachen dafür entlarvt, erkennt eher, dass das eigene Verhalten, die Missgunst, nicht gesund ist. Jede seiner Eifersuchtsszenen ist mit starken negativen Emotionen beladen. Monika fühlt sich danach sehr niedergeschlagen.

Während kleine Eifersüchteleien meist unbedenklich sind und die Liebe nicht zerstören, drücken sie einen Anspruch auf mehr Beachtung in der Liebesbeziehung aus. Der Wunsch nach mehr Nähe ist vorhanden. Personen bewirken aber genau das Gegenteil damit, vergiften die Liebe des Partners.

Krankhafte und übertriebene Eifersucht gilt als Beziehungskiller. Der Besitzanspruch des Partners ist zu groß und engt den anderen ein. Als Frau oder mann haben Sie kaum mehr Luft zum Atmen oder fühlen sich sogar bedroht. Die Verlustangst bei eifersüchtigen Personen ist teils krankhaft und resultiert meist aus kindlichen Erfahrungen. Hier ist therapeutische Hilfe angesagt.

Mehr zum Thema erfahren:
Beziehungsfragen stellen - Wie stark ist die Liebe?
Zum Artikel

Das Gift der Eifersucht von Monikas Mann durchdringt das gesamte gemeinsame Leben und zeigt immer wieder die Angst, den liebsten Menschen zu verlieren. Bereits kleinste Anlässe wie ein harmloses Gespräch mit dem Nachbarn reichen aus für massiven Argwohn.

Das Gefühl eines Defizites an Zuwendung und Zuneigung ist häufig ein Auslöser für derart destruktives Verhalten. Argwöhnische Menschen fühlen sich vom anderen häufig ausgegrenzt und sind deshalb unzufrieden. Eine gegenseitige Wertschätzung kann dem entgegenwirken und die Angst davor nehmen, nicht liebenswert und attraktiv genug zu sein.

Viele Geschichten erzählen im Zusammenhang mit Eifersucht von Rache und Verfolgung. Oft stehen Lügen im Zentrum von Eifersuchtsdramen. Und immer geht es dabei um Verlustängste. Bei Eifersuchtsszenen mit viel Dramatik kann es sogar zu ernsthaften Verletzungen oder gar zu Tod kommen. Das Ganze hat wenig mit Liebe zu tun.

Faktoren der Eifersucht erkennen

Viele Faktoren führen zur Eifersucht. Verslustangst ist nur einer davon. Oft kommt Neid mit ins Spiel. Monikas Arbeitskollege Michael steht ebenfalls häufig im Mittelpunkt der Eifersuchtsszenen von Monikas Mann. Michael ist ein sehr erfolgreicher Architekt, dazu gutaussehend und bei Frauen sehr beliebt.

Monika fühlt sich häufig dem Liebesentzug ihres Mannes ausgesetzt, der ihre vermeintliche Untreue damit bestrafen will. Sein Verhalten verletzt sie immer wieder tief. Sie fühlt sich ungerecht behandelt. Das zerstört ihre Liebe immer mehr.

Mehr zum Thema erfahren:
Liebeskummer: Herzensbrecher auf den Leim gegangen
Zum Artikel

Ein wichtiger Faktor bei Eifersucht ist die Untreue des Partners. Monika hatte vor zwei Jahren einen Seitensprung begangen. Offensichtlich hat das Paar die Vergangenheit nicht verarbeitet und es liegt heute bei ihrem Partner immer noch ein massiver Vertrauensverlust vor.

Das ist eine Erklärung für das starke emotionale Angstverhalten ihres Mannes in Form von Eifersucht. Viele Ursachen für Konflikte in einer Beziehung liegen der eigenen Unsicherheit oder sogar des fehlenden Selbstwertgefühls zugrunde.

Eifersüchtige Partner wie Monikas Mann sehen in anderen Bezugspersonen des anderen ständige Konkurrenten zur eigenen Liebe und Vertrautheit. Das wirkt für den einen oder anderen sogar bedrohlich und kann körperliche oder psychische Gewalt auslösen. Auf alle Fälle hat es zerstörerische Auswirkungen auf die Beziehung.

Mehr zum Thema erfahren:
Zweifel an der Liebe? - Ursachen
Zum Artikel

Starke Eifersucht bedroht Ihre Partnerschaft. In einer harmonischen und glücklichen Beziehung hat sie kaum Platz. Wer häufigen persönlichen Gefühlsattacken wie Argwohn entgegenwirken möchte sollte zuerst einmal lernen, sich selber zu lieben. Sie erkennen, dass es keinen Sinn macht, sich ständig mit anderen zu vergleichen. Die eigene Persönlichkeit schätzen zu lernen hilft dabei, die Eifersucht in den Griff zu bekommen.

Fazit: Mit Verständnis und Liebe kann Ihnen Ihr Partner dabei helfen zu lernen, sich selber anzunehmen. Es gibt viele Maßnahmen, um Gefühle des Nicht-Geliebt-Seins zu überwinden. Bleiben Sie aktiv an der Problemlösung dran und lassen Sie sich helfen. Denn ist die Partnerschaft einmal angeknackst oder gar zerstört, bedarf es meist intensive Maßnahmen, damit sie wieder intakt kommt.

Mehr zum Thema erfahren:
Wenn ständige Unzufriedenheit des Partners die Liebe zerstört
Zum Artikel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Wie bekomme ich meinen Ex zurück?