Sollten Sie Ihren Freund zur Hölle jagen wenn er Sie betrogen hat - Wie Sie die richtige Antwort finden


Viele Paare stehen vor einer großen Krise wenn einer der beiden Partner fremd gegangen ist und den anderen betrogen hat. Die Beziehung wird dadurch tief erschüttert, der Seitensprung zerstört das Vertrauen der Partner zu einander. Oft reicht ein einziger Betrug aus. Die Partnerschaft steht auf dem Spiel. Ganz dramatisch ist es, wenn eine Affäre eine lange Zeit hindurch gedauert hat und der Partner nichts davon wusste. Dieses Verheimlichen von Untreue ist für viele unverzeihbar.

Mein Freund ist fremd gegangen

In vielen Ehen und Beziehung kommt es zu Seitensprüngen. Die Gründe dafür liegen oft darin, dass einer der beiden sich vernachlässigt fühlt und nicht mehr glücklich ist. Ebenso schaffen Gelegenheiten wie Betriebsfeiern oder Internetbekanntschaften Situationen des Fremdgehens. Manchmal handelt es sich bei dem Betrug um einen einzelnen Ausrutscher.

Im Ratgeber-Band "Die Körpersprache der Anziehung: Wie sie Männer verstehen und verliebt machen kann. Wie er Frauen ansprechen und verführen kann" erhalten Sie erprobte Flirttipps bei der Partnersuche und für die eigene Beziehung.

Fragen Sie sich, ob der oder die andere zu  Ihnen passt, sie wirklich liebt und wie man eine andere Person verliebt machen kann? In diesem Buch erfahren Sie Tricks und Tipps, um das Herz eines Mannes oder einer Frau zu erreichen. Sie lernen Flirt-Signale zu deuten und die Körpersprache des anderen zu verstehen.  Mehr Infos zum Inhalt.

Vielleicht hat der Freund oder die Freundin den anderen betrogen, weil zu viel Alkohol getrunken wurde. Aber genauso gut kommt es vor, dass einer der beiden Partner über einen längeren Zeitraum eine Geliebte oder einen Geliebten hatte.

Mehr zum Thema erfahren:
Der Seitensprung - was dahinter steckt
Zum Artikel

Der Partner hat betrogen: Ihm verzeihen oder nicht?

Nicht jeder Mann oder jede Frau kann es verzeihen, wenn der andere fremd gegangen ist. Und dennoch gibt es Partner, die die Beziehung trotz allem gern retten wollen. Denn eine Trennung wäre ein zu großer Einschnitt im Leben, zuviel würde dabei kaputt gehen. Deshalb entschließen sich Paare manchmal, einen Neuanfang miteinander zu starten. Das verlorene Vertrauen muss allerdings dabei wieder ins Lot kommen.

Der Freund hat Sie betrogen: Die Verletzung annehmen und nicht vertuschen

Viele Paartherapeuten und Diplom-Psychologen raten ihren Klienten, die in ihrer Beziehung einen  Seitensprung erleben mussten, die eigene Verletzung daraus anzuerkennen. Voraussetzung für eine Heilung ist es, dass beide Partner zugeben, was passiert ist. Der eine muss die eigene Verletzung durch den Partner akzeptieren und der Fremdgeher muss sich selber eingestehen, den eigenen Mann oder die eigene Frau verletzt zu haben. Erst wenn beide das Geschehene betrachtet haben kann der Prozess der Vergebung beginnen. Wenn der Partner Sie betrogen hat, ist das immer ein tiefgreifender Einschnitt.

Mehr zum Thema erfahren:
Verletzungen - einen Neuanfang durch Vergebung starten
Zum Artikel

Es geht darum, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen und zu den eigenen Gefühlen zu stehen. Es ist wichtig, den Schmerz zuzulassen, bevor man ihn wieder loslassen kann. Das Verdrängen eines Betruges bringt beide Partner keinen Schritt weiter. Unterschwellig bleibt dann nämlich das Geschehene immer vorhanden und kann jederzeit wieder unkontrolliert zum Vorschein kommen.

Seitensprung des Partners: Das akute Gefühlschaos in den Griff bekommen

Seelische Verletzungen wie jene durch Seitensprünge des Partners verursachen körperliche Schmerzen wie echte Wunden an Körperteilen. Eine emotionale Verletzung muss ebenso behandelt werden. Wenn Sie in einer akuten seelisch schmerzhaften Situation dieser Art sind, geben Experten Notfalltipps - speziell für vom Freund oder Ehepartner betrogene Personen.

Viele Paare entscheiden sich, für ein Paar Tage auf Distanz zu gehen. Eine räumliche Trennung schafft so Abhilfe für seelische Schmerzen. Genauso hilfreich kann es aber auch sein, miteinander lange Gespräche zu führen, zusammen zu weinen. Dabei geht es immer nur darum, den Schmerz zu lindern. Gelingt dies auf die eine oder andere Art ist erst einmal schon viel gewonnen.

Mehr zum Thema erfahren:
Wie die Paartherapie die Liebe bewahren kann
Zum Artikel

Eine Beziehung ist nach einem dramatischen Vertrauensbruch wie dem Fremdgehen nur dadurch zu retten, indem beide Partner sich intensiv dafür einsetzen. Es muss ein echtes Anliegen auf beiden Seiten bestehen, den Weg weiter zusammen zu gehen. Der  Fremdgeher muss sich ehrlichen Herzens  entschuldigen, den anderen verletzt zu haben. Es ist wichtig, Dass sich Paare in solch einer Situation ehrlich miteinander auseinandersetzen.

Tipps für verletzte und betrogene Partner:

Machen Sie Selbstreflexion. Schauen Sie Ihre eigenen Gefühle an und verstehen Sie, worin die Verletzung bei Ihnen liegt. Manche Menschen sind beispielsweise verletzt, weil sie angelogen wurden und nicht so sehr, weil ihr Partner Sex mit einer anderen Person hatte. Die Schmerzpunkte sind sehr unterschiedlich.

Manchmal ist es zu schwierig, über den Betrug des anderen hinwegzukommen. Das Vertrauen zum anderen ist zu sehr gestört. Manche Betrogene verstehen nicht, warum die Untreue ihres Partners geschehen ist. Schließlich hätte er keinen Grund dazu. Das eigene Selbstbildnis kann dermaßen stark sein, dass es unmöglich scheint, betrogen zu werden. Schließlich sieht man gut aus und hat alle Attribute, die sich ein Partner überhaupt wünschen kann.

Mehr zum Thema erfahren:
Broken-Heart-Syndrom - Extreme Gefühle bewältigen
Zum Artikel

Falls Sie diese Gedanken in sich tragen, macht es Sinn, wenn Sie sich auch einmal mit sich selber auseinander setzen. Warum empfinden Sie das und wie wirkt es auf Ihren Partner oder Ihre Partnerin? Ein wichtiger Punkt ist auch, wie Sie selber mit Enttäuschungen und Verletzungen im Leben umgehen.

Nach dem Betrug: Bereitschaft zum Gespräch

Die Kommunikation ist für Paare ein einer Krise ein wichtigstes Instrument, um die Probleme zu bewältigen. Nur wer weiß, was im anderen vor sich geht, was er denkt und fühlt, kann verstehen. Verständnis für einander aufzubringen ist nicht immer leicht aber der erste Schritt, um wieder aufeinander zu zugehen. Weichen Sie bei den gemeinsamen Gesprächen nicht zu sehr vom Wesentlichen ab. Bleiben Sie in der Gegenwart, im Hier und Jetzt.

Mehr zum Thema erfahren:
Beziehung am Ende - was nun?
Zum Artikel

Tipps für denjenigen, der betrogen hat:

Vorübergehende Kontrolle zulassen

Eine vorübergehende Phase von Kontrolle kann Paaren helfen, neues Vertrauen zueinander aufzubauen. Der fremd gegangene Partner könnte seiner Frau oder seinem Mann freien Zugang zum Smartphone und zum Email-Konto gewähren. Damit setzt die Person ein Zeichen dafür, nichts mehr zu verheimlichen. Ob der andere in die privaten Dinge hinein schaut oder nicht ist ihm selber überlassen.

Experten weisen darauf hin, dass das allerdings nicht für alle Zeiten, sozusagen als Dauerlösung, gelten sollte. Auf längere Sicht bedeutet Kontrolle ja nicht, ich habe wieder Vertrauen zu dir. Diese Übergangsphase des freien Zugangs dient zeitbegrenzt dazu, beiden zu helfen, wieder mehr Nähe zu einander aufzubauen.

Eigeninitiative zeigen

Der betrogene Partner kann von sich aus das Thema Fremdgehen ansprechen. Vielleicht hat der Betrogene Hemmungen, darüber zu sprechen. Es ist auf alle Fälle nicht verkehrt, offen mit dem Thema umzugehen und Fragen miteinander zu klären. Das schafft in der Beziehung Transparenz und hilft, einander auch in heiklen Angelegenheiten zu verstehen. Ein Verzeihen wird so leichter.

Mehr zum Thema erfahren:
Partnerprobleme durch positive Gespraeche bewältigen
Zum Artikel


Vielleicht hilft bereits die Bereitschaft, mit dem anderen zur Paartherapie zu gehen. Das zeigt, es ist Ihnen ernst, dass alles wieder ins Lot kommt. Sie können diesen Schritt als symbolische Handlung werten. Das ist ok.

Wann man einen Schlussstrich ziehen sollte

Der Vorfall des Fremdgehens in einer Partnerschaft und Ehe muss aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden. Bevor Sie eine Entscheidung treffen für eine Trennung oder einen Neuanfang, müssen Sie die Sache eingehend bewerten. Es liegt an Ihnen selber, wie Sie den Vorfall beurteilen und welchen Schluss Sie daraus ziehen. Lassen Sie sich Zeit, um Klarheit zu diesem Thema zu gewinnen. Verzeihen können Sie dem anderen auch dann, wenn Wie sich für die Trennung entscheiden. Das bedeutet, Altlasten loszuwerden.

Setzen Sie sich gegenseitig nicht unter Druck und seien Sie ehrlich zueinander. Dann bestehen gute Aussichten auf eine wieder glückliche Zukunft. Aus jeder Krise kann man positive Aspekte gewinnen. Vielleicht beginnen Sie beide, endlich über viele Dinge zu sprechen, die Sie sonst nie thematisiert hätten. Betrogen vom Freund oder Ehepartner zu werden ist immer eine schwerwiegende Sache. Aber irgendwann müssen Sie einen Haken dahinter setzen und wieder nach vorne schauen.

Arbeiten Sie beide als Partner daran, das Geschehene zu verstehen und zu verzeihen, dann wird es Teil Ihrer Beziehung und Sie finden Frieden dazu. Aus Fehlern zu lernen und weiterzugehen ist immer der beste Weg. Ob die Liebe nach einer Beziehungskrise noch zu retten ist wird sich zeigen.

Mehr zum Thema erfahren:
Den Neuanfang nach einer Trennung starten - So werden Sie wieder glücklich!
Zum Artikel


Kommentare

  1. Es ist schon toll, wenn man einen einzigen Fehltritt beim Partner verzeihen kann. Aber wenn er dauernd irgendwelche Affären am Laufen hat, bin ich dazu nicht mehr bereit. Egal, ob ich schon zwanzig Jahre mit dem zusammen war oder nicht. Das ist doch auch eine Frage der Selbstachtung. Wer das in Kauf nimmt, der wertschätzt sich selber kaum, oder? Bettina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Wenn verliebte Männer abweisend sind - An Frauen, die die Welt nicht mehr verstehen