Mit dem Streit in der Beziehung richtig umgehen - Wie sie ihn mit einem Wort beenden

Viele Paare streiten sich regelmäßig immer wieder über die gleichen Themen. Manche Partner suchen ständig ganz bewusst den Konflikt. Ständiger Streit in der Beziehung ist zermürbend.

Streit in der Beziehung häufiger als man denkt

Inhaltsverzeichnis:
1) Wie Sie Ihren Streit mit einem Wort ganz einfach auflösen
2) Wie Sie richtig miteinander umgehen und heftigen Streit vermeiden
3) Warum Sie den Streit lieber nicht vor Dritten austragen
4) Wie Sie Streit um Banalitäten aus dem Weg gehen
5) Fazit: Wie Sie wieder einander annähern können

Buchtipp: Das Buch "Streit ist auch keine Lösung: Wie Sie in Ihrer Partnerschaft das bekommen, was Sie wirklich wollen" Machen Sie Schluss mit Diskussionen und Verletzungen und finde Sie endlich zurück in eine glückliche Beziehung! Kaum ein Paar bleibt von ihm verschont: Es geht um den Streit in der Partnerschaft. Paarberater Christian Thiel zeigt in seinem Buch auf, wie Paare alte Muster durchbrechen können und sich endlich nervigen Auseinandersetzungen sparen.

1) Wie Sie Ihren Streit mit einem Wort ganz einfach auflösen

Sabine und Michael wollen im Herbst vor den Traualtar treten. Allerdings ist ihr Hochzeitstermin jetzt ins Wanken geraten. Die beiden streiten sich einfach zu oft. Wenn das so weitergeht, mache es doch gar keinen Sinn zu heiraten, stellen beide fest.

Der Streit dreht sich in der Regel immer um den Ablauf des Festes. Michael will eine intime Feier nur mit der Familie und den besten Freunden. Der Familientherapeut Hal Runkel gibt in seinem Interview bei Business Insider ein einfaches Wort preis, mit dem Sie jeden Streit rasch auflösen: Autsch!

Mehr zum Thema erfahren:
Streit in der Beziehung - Hintergründe verstehen
Zum Artikel

Diese kleine Wort zeigt eine große Wirkung. Es ist ganz einfach, mit Streit in der Beziehung auf diese Art richtig umzugehen. Weil sich Sabine ein großes Fest wünscht, geht sie gar nicht auf die Äußerung ihres Partners ein. Sie sagt einfach dieses Wort, das alle aus ihrer Kindheit kennen. Und sofort verlagert Sie das Streitgespräch auf ihre eigene körperliche Ebene. Er registriert, dass er ihr mit seinen Worten Schmerzen zugefügt hat und hält inne.

In Konfliktsituationen sprechen Männer und Frauen meist sehr aufgebracht miteinander und sagen Sätze, die den Partner verletzen. Die meisten kennen genau die Schwachstellen des anderen und stechen dann dort verbal direkt hinein.

Immer wenn beide diese Themen ansprechen, dann geht der Ärger zwischen beiden wieder los. Sabine reagiert mit dem Wort "Autsch" jetzt aber ganz anders als Michael es gewohnt war. Sie signalisiert ihm: "Was du da sagst tut mir weh". Und anschließend sagt sie zu ihrem Freund: "Vielleicht wolltest du das ja nicht, aber du hast mich damit sehr verletzt." Ihre Offenheit, auf die eigene Verletzbarkeit hinzuweisen nimmt dem anderen den Wind aus den Segeln.


via GIPHY

Partner meckern in Beziehungen gern hin und wieder mit dem anderen herum. Vielleicht geht es um seine Unordnung und um sein Chaos. Zu sehr auf Kleinigkeiten herumzureiten bringt ein Paar allerdings eher auseinander als zusammen. Ständig Streit in der Ehe bringt beide auseinander. Viele Partnerschaften haben oft ihre Lieblingsstreitthemen. Aber wie viel Streit verträgt eine Beziehung? Und wie können Sie damit richtig umgehen?

2) Wie Sie richtig miteinander umgehen und heftigen Streit vermeiden

Durch das Wörtchen kann sich die Situation vollkommen verändern. Die Reaktion Ihres Partners beim ständigen Streit ist vielleicht "Du hast mich auch verletzt mit deinen Worten!". Antworten Sie am besten, dass Sie das gar nicht wollten. Ihre Offenheit lädt zu einem netteren Gesprächston ein. Was Sie aber wirklich meinen ist: "Ich liebe dich. Warum sollen wir einander weh tun?"

Viele Konflikte in Beziehungen drehen sich um Banalitäten. Aber grundsätzlich geht es nicht um herumliegende Socken oder unordentlich hinterlassene Küchen. In Wirklichkeit steht etwas ganz anderes hinter vielen Streitsituationen. Alle Menschen wünschen sich in ihrem tiefsten Innern Anerkennung und Respekt.

Mehr zum Thema erfahren:
Dem Partner zuhören und dadurch Streit vermeiden
Zum Artikel

Zeigen Sie Ihrem Mann oder Ihrer Frau Offenheit und sogar Wertschätzung. Dann gelingt es mit der Zeit, mit ständigem Streit in der Beziehung besser umzugehen. Fällt es Ihnen schwer, die Wünsche Ihres Partners zu respektieren?

Wollen Sie stets Ihre eigenen Ansichten im Gespräch mit dem anderen durchsetzen? Öffnen Sie Ihr Herz für die Anliegen Ihrer besseren Hälfte und vermeiden Sie dadurch viel Streit- und Konfliktpotenzial. Sie können damit richtig umgehen.

Streit gänzlich zu vermeiden ist kaum möglich. Die Meinungen und Ansichten der einzelnen Personen sind doch sehr unterschiedlich. Es ist allerdings möglich, Streitsituationen geordnet ablaufen zu lassen. Bleiben Sie fair und argumentieren Sie offen und ehrlich in Ihrer Beziehung. Wer mit seinen Motiven hinter dem Berg hält oder nur eigene Interessen verfolgt muss sich nicht wundern, wenn der Partner sauer wird. Trennung wegen zuviel Streit ist dann keine Steltenheit mehr.

Mehr zum Thema erfahren:
Grenzen setzen in der Partnerschaft - Warum das Sinn macht
Zum Artikel

3) Warum Sie den Streit lieber nicht vor Dritten austragen

Manche Paare streiten sich bis auf Messersschneide. Es scheint für Außenstehende so, als ob beide ein Theaterstück damit inszenieren wollten. Manche Beziehungskonflikte warten nur darauf, eine Bühne für Auseinandersetzungen zu finden. Dabei geht es oft allerdings alles andere als um Spielereien. Handfeste Machtkämpfe werden ganz bewusst heraufbeschworen und sogar vor Dritten ausgefochten.

4) Wie Sie Streit um Banalitäten aus dem Weg gehen

Manche Paare für selbst über die banalsten Themen wie das Zusammenlegen von Wäschestücken oder T-Shirts Grundsatzdebatten. Wenn Mann und Frau sich in der Familie immer wieder wegen solchen Kleinigkeiten in die Haare kriegen, dann stecken sie irgenwie fest. Der eine versucht auf pedantische Art, den Partner zu erziehen und von der eigenen Ansicht zu überzeugen. Lenkt der Freund oder die Freundin nicht ein, kämpft man erbittert um Zustimmung ohne die andere Ansicht nur ansatzweise verstehen zu wollen.

Mehr zum Thema erfahren:
Meinungsverschiedenheiten mit dem Partner - Kompromisse finden
Zum Artikel

Diese Konflikte sind unlösbar. Anstatt eine Pattsituation zuzulassen wird in Partnerschaften oft weiter gezetert, bis einer der beiden klein bei gibt. Dabei wäre es so einfach, die Auseinandersetzungen zu beenden: Dem Partner eine Signal von Verständnis und Respekt zu zeigen entspannt auf der Stelle viele Situationen eines Streites. Sie müssen die Meinung des anderen nicht teilen aber Sie können ihm Verständnis entgegenbringen. Vermeiden Sie es, jede Woche Streit in Ihrer Beziehung zu haben. So können Sie besser in Ihrer Beziehung miteinander umgehen.

5) Fazit: Wie Sie wieder einander annähern können

Fazit: Bei ständigem Streit in der Beziehung gehen Sie beide jeweils einen Schritt aufeinander zu. Zeigen Sie Ihrem Mann oder Ihrer Frau, wie wichtig der andere für Sie ist. Richtig umgehen miteinander heißt, nicht jedes Anliegen und jeden Wunsch des anderen zu hinterfragen. Vieles im Leben ist emotional und bedarf einzig der Anerkennung des anderen. Sie müssen nicht alles verstehen aber Sie können Ihre Liebe und Zuneigung trotz allem zeigen. Manchmal ist es hilfreich, die Macken oder Wünsche des Partners einfach stehen zu lassen ohne Ihren Liebsten von Ihrer unterschiedlichen Ansicht zu überzeugen.

Mehr zum Thema erfahren:
Ein nörgelnder Partner macht der Liebe den Garaus - Ständige Unzufriedenheit lässt dem anderen keine Chance
Zum Artikel

Andere Leser suchten auch folgende Begriffe:
Wie mit Streit in der Beziehung richtig umgehen - Ständig Streit in der Beziehung - Streit eskaliert Beziehung - Nur noch Streit in der Beziehung - Ständig Streit in der Beziehung wegen Kleinigkeiten - Ständig Streit in der Ehe - Streit provozieren Psychologie - Partner schreit beim Streit - bei Streit weglaufen/div>

Kommentare

  1. Streit kommt in jeder Beziehung vor. Besonders junge Paare, die sich noch aneinander gewöhnen müssen, streiten oft. Solange die Versöhnung danach immer wieder erfolgt ist das doch kein Problem. Ich habe in meiner Ehe jahrelang sogar harte Kämpfe ausgefochten und heute nach über 20 Jahren sind wir immer noch zusammen. Streit gibt es heute nicht mehr so oft ... da müssen wir beide schon sehr schlecht drauf sein.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Wie bekomme ich meinen Ex zurück?