Zu ungeduldig in der Kennenlernphase - Warum Sie Ihren Freund besser nicht unter Druck setzen

Sind Sie als Frau zu ungedultig mit Ihrem neuen Freund?

Wenn Sie zu ungeduldig in der Kennenlernphase sind


Gehören Sie zu den Frauen, die ihren Traummann kennengelernt haben? Sie haben sich rasch verknallt und hofften nun auf eine Beziehung, die Ihnen Sicherheit gibt. Deshalb haben Sie vielleicht Druck auf Ihren neuen Bekannten ausgeübt. Weil Sie zu ungeduldig in der Kennenlernphase waren hat Ihr Verhalten seinen Rückzug provoziert. Uns Sie wissen jetzt nicht mehr, was Sie von Ihrem Freund halten sollen.




Wenn Frau zu ungeduldig ist zieht sich Mann gern zurück

zu ungeduldig in der kennenlernphase
Buchtipp:
Er steht auf dich!
Es gibt Männer, die sich in der Kennenlernphase rasch bedrängt fühlen. Sie als Frau haben vielleicht schneller Gefühle für diesen Menschen entwickelt als er für Sie. Und deshalb entwickelt sich Ihre Beziehung nicht so wie Sie dachten.

Jetzt ist es ganz wichtig, dass Sie sie selbst bleiben und sich emotional nicht von Ihrem Freund abhängig machen. Sie sollten ihm gegenüber attraktiv erscheinen. Und das gelingt Ihnen, wenn Sie sie selbst bleiben.

Wie Sie das erreichen können, erfahren Sie im Praxisbuch "Er steht auf dich!" Dein Traummann wartet schon auf dich! Sie finden garantiert den richtigen Partner wenn Sie selber wissen, was Sie  wirklich wollen.

Sind Sie eher nähesuchend oder distanziert? Oder sind Sie zuverlässig oder abenteuerlustig? Wenn Sie sich selber gut kennen und wissen was Sie wollen, dann  ziehen Sie magisch den richtigen Partner an. Denn zu jedem der vier Frauen-Grundtypen findet sich der passende Männertyp. Und für den richtigen Mann sind Sie so, wie Sie sind einfach unwiderstehlich.

zu ungeduldig in der Kennenlernphase
Mehr zum Thema erfahren:
Ein Mann ist plötzlich abweisend - Was steckt hinter seinem Verhalten?
Zum Artikel

Zu Beginn Ihres Kennenlernens wollten Sie beide einfach eine schöne gemeinsame Zeit zusammen verbringen. Sie ließen es auf sich zukommen was sich daraus entwickelt. Sie beide waren sich einig. Doch dann plötzlich teilt Ihnen Ihr neuer Freund mit, dass er im Moment eigentlich doch keine feste Beziehung möchte.

Haben Sie ihn dahin getrieben, mit Ihnen eine feste Bindung einzugehen? Vielleicht haben Sie immer wieder Bemerkungen gemacht wie "meinst du es wirklich ernst mit mir?" oder Ähnliches. Das hat er wahrscheinlich nicht vertragen. Sie waren zu ungeduldig in der Kennenlernphase, wollten zu schnell zu viel. Und jetzt tragen Sie die Konsequenzen. Sie leiden unter Liebeskummer, weil er sich zurückgezogen hat. Was hat das zu bedeuten?



Sie waren sich eigentlich sehr sicher, dass er dasselbe für Sie fühlte wie Sie für ihn. Es bestand für Sie kein Zweifel daran. Sie hatten Sehnsucht nach ihm, waren eifersüchtig wenn er noch zu anderen Frauen Kontakt hatte und Sie beide pflegten eine tägliche Kommunikation. Alles lief wunschgemäß.

Den neuen Partner nicht zu sehr bedrängen

Mit der Zeit fordern Sie eine beständige Beziehung von ihm. Ihnen fehlt die Geduld dazu, sich die Sache entwickeln zu lassen. Er fühlte sich von Ihnen immer mehr gedrängt. Das Leichte und Unkomplizierte zwischen Ihnen beiden war verflogen. Sie hatten Ihren Fokus nicht mehr auf Ihre Gefühle sondern Ihr Verstand forderte eine enge Bindung an ihn.

Mann zieht sich zurück, ist plötzlich abweisend
Mehr zum Thema erfahren:
Wie Sie in der Kennenlernphase Unsicherheit und Zweifel überwinden - Folgen Sie dieser einfachen Anleitung
Zum Artikel

Manchmal fühlt sich ein Mann dann bedrängt. Besonders dann, wenn er privat oder beruflich eigentlich nicht den Kopf für eine neue Beziehung frei hat. Für ihn kann die Freundschaft dann rasch zu einer Belastung werden und er zieht sich zurück.



Frauen sind oft ungeduldig und fordern gern rasch immer mehr. So kommt es dazu, dass Sie ihm zeigen, dass er Sie verletzt hat. Sie vermitteln ihm, wie sehr Ihr eigenes Wohlbefinden von seinem Verhalten abhängt. Und damit ist er womöglich überfordert. Er fühlt sich von Ihnen unter Druck gesetzt.

Geduld haben und die gemeinsame Zeit genießen

Er ist noch nicht bereit dazu, diese Verantwortung zu übernehmen. Deshalb ist es ratsam, in der Kennenlernphase Geduld zu bewahren. Die Beziehung braucht Zeit, um sich zu entwickeln. Beide Partner lernen sich erst langsam besser kennen und können eigentlich nicht so rasch eine Entscheidung fürs Leben treffen.###

Mann zieht sich zurück, ist plötzlich abweisend
Mehr zum Thema erfahren:
Wie Sie sicher Ihren Seelenpartner in der Liebe erkennen - Seelische Begegnungen erfahren
Zum Artikel

Es engt eine Person ein, wenn der andere plötzlich ganz und gar Besitz von ihm ergreift. Mancher Mann oder auch manche Frau kann sich nicht so rasch umstellen oder an die Bedürfnisse des neuen Partners anpassen wie es sich der andere wünscht. Und dann kommt es häufig zum Fluchtverhalten - typischerweise bei Männern.




Weil Sie zu ungeduldig verhalten haben, hat er sich nun von Ihnen distanziert. Er verhält sich jetzt unverbindlich Ihnen gegenüber, damit die Beziehung nicht zu eng wird. Und Sie sind jetzt verwirrt. Das bedeutet nichts anderes, als dass er sich einfach noch nicht sicher ist, ob Sie die Richtige für ihn sind.

zu ungeduldig in Kennenlernphars
Mehr zum Thema erfahren:

Wie Frauen einen Mann an sich binden - Mit Respekt und Ehre
Zum Artikel

Das bedeutet aber auch nicht, dass er Sie nicht mag oder unattraktiv findet. Fassen Sie sich jetzt in Geduld und verhalten Sie sich nicht zu aufdringlich. Damit erreichen Sie das Gegenteil bei ihm. Gehen Sie auch auf Distanz, aber bleiben Sie freundlich. Vor allen Dingen sollten Sie aufhören, ihn zu bedrängen oder ihm Vorhaltungen zu machen.

Seien Sie nicht zu ungeduldig in der Kennenlernphase. Genießen Sie die unbeschwerte Zeit ohne in Gedanken schon wieder beim nächsten Schritt zu sein. Bleiben Sie gelassen und bringen Sie Ihr Gefühlchaos unter Kontrolle. Wie das gelingen kann, erfahren Sie im Artikel "Das Gefühlschaos besiegen nach dem ersten Kennenlernen - Geheimnis gelüftet".

Erfahren Sie, wie Sie sich bei einem Mann unentbehrlich machen und er große Sehnsucht nach Ihnen verspürt:

zu ungeduldig in Kennenlernphase
Mehr zum Thema erfahren:
Attraktiv bleiben: Grenzen setzen und Persönlichkeit zeigen 
Zum Artikel

In der Kennenlernphase Geduld haben bedeutet, sich auf sich selber zu konzentrieren. Machen Sie sich emotional nicht abhängig vom neuen Freund. Bleiben Sie sich selber treu. So gelingt es Ihnen, locker zu bleiben in der Kennenlernphase.

Viele Personen verspüren in der Kennenlernphase häufig Unsicherheit und Zweifel. Geben Sie einander Zeit zum Kennenlernen. Sie sind gut so wie Sie sind. Sie müssen sich nicht verstellen, um dem anderen zu gefallen. Wie lange die Kennenlernphase dauert hängt von der Häufigkeit Ihrer Treffen ab und wie schnell Sie echtes Vertrauen zu einander fassen können.





Jedenfalls ist es hilfreich herauszufinden, wieviel Geduld Sie in der Kennenlernphase aufbringen sollten. Wenn Sie spüren, dass der andere doch kein echtes Interesse an einer Beziehung mit Ihnen hat, macht es wenig Sinn, weiter auf seine Liebe zu Ihnen zu hoffen. Angst den anderen zu verlieren ist keine Lösung. Lassen Sie los.

Manchmal treten Männer in der Kennenlernphase den Rückzug an. Dann macht es durchaus Sinn, wenig oder gar keinen Kontakt zu halten. Wie Sie sich am besten Verhalten erfahren Sie im Artikel "Wie Frauen die wundersame Rückzugsphase des Mannes nach dem ersten Kennenlernen sicher einschätzen" (Link).

Der Autor des Artikels Gerd Spranger ist Journalist und Blogger. Seine Erfahrungen sammelte er in einer langjährigen Beziehung und mit vielen Kontakten zu anderen Paaren.

Das könnte Sie auch interessieren:



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Wenn verliebte Männer abweisend sind - An Frauen, die die Welt nicht mehr verstehen