Wie Sie Lebensglück finden - Entdecken Sie den Schlüssel zum wahren Leben

Lebensglück erfahren
Ist der Schlüssel zum Leben zugleich der Schlüssel zum Glück? Ist es so, dann ist Glück ein Synonym von Leben und umgekehrt. Leben als solches kann also durchaus als 'Glück' bezeichnet werden und doch tun wir uns so unendlich schwer mit dem Glück, suchen es ein Leben lang. Auch nach dem richtigen Beziehungspartner, der uns glücklich machen soll. Glück ist kein Selbstläufer und das Leben auch nicht, wenn man es über die rein biologische Ebene hinaushebt. Was also kann ein Schlüssel zum Leben sein, brauchen wir einen?

Ist das Leben ein Geschenk?

Das menschliche Leben an sich ist so tragfähig, so vielfältig und wunderbar, kennt Freude und Leid gleichermaßen. Gerade deshalb hängen wir so daran, an unserem ganz persönlichem Leben. Ist das Leben ein Geschenk? Von wem und begreifen wir es als solches, als einmalige Chance für uns und für unsere Mitmenschen? Gehen wir es langsam an, packen wir dieses „Geschenk“ einmal aus.

Lebensglück finden

Lebensglück: Von der älteren Generation lernen

52 weise und lebensfrohe Hundertjährige melden sich bei diesem Thema zu Wort. Karsten Thormaehlen, Autor des Buches "100 Jahre Lebensglück - Weisheit, Liebe, Lachen" hat Personen, die sehr reich an Jahren sind, auf der ganzen Welt befragt. Sie berichten darüber, wie sich Lebensglück für sie anfühlt und wie sie ihre Lebenszeit erlebt haben.

Unbestritten sind unsere Eltern maßgeblich in der Weitergabe der Gene – daran ändern auch alle Genderbemühungen nichts. Was sagt die neue Definition der Geschlechter, die von Geburt an ja eigentlich eindeutig sind, bis auf sehr wenige Ausnahmen, aus?

Lebensglück finden
Mehr zum Thema erfahren:
Glück in einer Beziehung erleben - Wie die eigene Haltung und der Umgang miteinander dazu beitragen
Zum Artikel

Lebensglück: Welche Faktoren spielen eine Rolle?

Das Elternhaus nun – in welcher Konstellation auch immer – prägt und gestaltet uns in den entscheidenden Jahren, in denen wir den Turbo unserer Entwicklung eingelegt haben. Leider reduziert sich das Elternhaus viel zu häufig als Single-Elternteil.





Das Glück des Lebens aber gestaltet sich weitgehend selbständig. Vom Heranwachsen im Mutterleib, bis hin zu unserem Heranwachsen, wir entwickeln unsere Fähigkeiten weitgehend selbständig, sind perfekt programmiert. Dann aber wird es zwiespältig, mit dem Schuleintritt, vorbereitet durch Kindergarten und Vorschule, beginnt der so genannte „Ernst des Lebens“.

Spätenstens mit der frühen Pupertät setzen wir uns damit heftigst auseinander. Erschwerend dazu durchlaufen wir eine biologische „Totaloperation“. Und noch nie waren wir mehr mit der Frage nach dem Glück des Lebens beschäftigt. Wohin führt uns diese unsere so ganz persönliche Reise?

Lebensglück finden
Mehr zum Thema erfahren:
Sehnsucht: Dauerhaftes Glück in der Liebe - Hinweise
Zum Artikel

Der Ausgangspunkt unserer kleinen Reise war das Glück als Schlüssel des Lebens. Dabei sehen wir bereits bei oberflächlicher Ansicht, dass wir weitgehend Beschenkte sind, bis wir in etwa die Volljährigkeit erreichen. Manches, vor allem Schule, Beruf und Bildung, haben wir uns hart erarbeitet, wir legten die Basis unseres Erwachsen-Seins.

Doch ebenso das „selbst Erarbeitete“ ist uns geschenkt durch eine phantastische Biologie. Die Neuronen unseres Gehirns etwa haben wir bereits vor unserer Geburt erhalten. Eine Trillion Synapsen, die 100 Milliarden Nervenzellen miteinander verbinden, sind auch nicht unser eigener Verdienst, ebenso wenig wie unser Herzschlag, noch die Luft die wir atmen.

Lebensglück finden
Mehr zum Thema erfahren:
Glücklich sein ist eine Entscheidung
Zum Artikel

Früher einmal wurde gesagt, dass wir aus der Gnade heraus leben, denn das Leben ist allein schon von seiner Biologie her höchst komplex, aber auch hinsichtlich unserer ganz privaten Anforderungen an Geist und Psyche. Ist Gnade der Schlüssel zum Glück? Das Begreifen, dass wir nicht aus uns selbst heraus und auch nicht für uns selbst leben, sondern Teil eines großen Ganzen sind?

Denken wir an ein anderes uns allezeit und zutiefst verinnerlichtes Wunder unserer selbst. Die menschliche DNA, die in jeder einzelnen der 25 Billionen Zellen des menschlichen Körpers verborgen liegt. Dabei besteht der gesamte menschliche DNA-Bauplan aus 6,54 Milliarden genetischen Buchstaben. Also deine DNA, die deines Nachbarn und jedes anderen Menschen auf dieser Welt. Wunder? Zufall? Schöpfung? Schlüssel zum Glück?
Quelle: https://www.was-darwin-nicht-wusste.de/wunder/mensch.html


via GIPHY

Dieses absolute Wunder „Mensch“, das wir jeden Tag leben dürfen, ist kein Zufall, mathematisch völlig unmöglich. Es ist ein Geschenk, ein Geschenk an Dich und an mich, es ist Gnade. Es ruft uns täglich, stündlich, ja jeden Augenblick unseres Seins zu. Da ist mehr, du selbst bist mehr, begreife, staune und nehme es an.

Lebensglück finden
Mehr zum Thema erfahren:
Lebensglück und Freude - was Sie selber machen können
Zum Artikel

Du, dein Körper, dein Geist sind perfekt auf diese Welt eingestellt. Du bewahrst in dir selbst alles, was das Glück ausmacht. Du musst nur die Grenzen öffnen, dein Bewusst-Sein und den Bewusst-Werden. Und da ist noch mehr, viel mehr, als Du heute denken magst.

In unserem nächsten Beitrag in dieser kleinen Reihe blicken wir ein wenig hinter jene Grenzen, in denen wir uns Tag für Tag eingesperrt fühlen.

Der Autor Gerd Spranger ist Journalist und Blogger. Seine Erfahrungen sammelte er in einer langjährigen Beziehung und vielen Kontakten zu anderen Paaren.

Andere Leser suchten folgende Begriffe:
Sinn des Lebens finden - Sinn des Lebens Antwort - Sinn des Lebens Philosophie - Sinn des Lebens Beispiele - Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst - Was ist der Sinn meines Lebens - Was ist der Sinn des Lebens - Was ist der Sinn des Lebens: Eine gute Frage

Das könnte Sie auch interessieren:



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Wie bekomme ich meinen Ex zurück?