Empfohlener Beitrag

Folgen Sie uns:

Warum behandelt er mich so respektlos - Was Sie gegen Respektlosigkeit in der Beziehung tun können

Bild
Warum behandelt mein Partner so respektlos? Das fragen sich Frauen, die in ihrer Beziehung Kränkungen durch den Freund oder Mann ausgesetzt sind. Unternehmen Sie etwas gegen diese Respektlosigkeit. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Situation ändern können, sodass er Ihnen wieder respektvoll gegenüber tritt.Hier weiterlesen...

Wie viele Freiheiten braucht eine Beziehung? So beherrschen Sie das Spiel von Nähe und Distanz

freiraum beziehung partnerschaft
Beide Partner brauchen einen persönlichen Freiraum in der Beziehung, damit die Partnerschaft auf Dauer gut funktioniert. Wenn einer der beiden ständig am anderen klammert, kommt es oft zu Problemen, weil sich der andere eingeengt und begrenzt fühlt.

Es ist ganz normal, dass Partner ein großes Bedürfnisse nach Nähe und Zuneigung in einer Beziehung haben. Trotzdem ist es wichtig, sich gegenseitig auch loslassen zu können. Das Spiel zwischen Nähe und Distanz in der Partnerschaft zu beherrschen ist wichtig für die Harmonie und Ausgeglichenheit. Das persönliche Bedürfnis nach Freiraum eines Partners ist individuell sehr verschieden ausgeprägt.

Das Buch "Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst - Nähe und Distanz in Liebesbeziehungen" (Link zum Buch) durchleuchtet, was es mit zuviel Nähe oder zu wenig Distanz in einer Partnerschaft auf sich hat. Wenn dieses Wechselspiel bei einem Paar nicht funktioniert, könnte ein  Ungleichgewicht der Emotionen der Grund dafür sein. Vielleicht liebt sogar einer der Partner mehr als der andere.

Je stärker er unter Verlustängsten leidet und klammert, desto mehr zieht sich sein ohnehin distanziertes Gegenüber zurück. Der Psychotherapeut Prof. Dr. Dean C. Delis analysiert einfühlsam die Grundstruktur dieses Teufelskreises. Vor allem aber zeigt er Wege auf, wie Paare wieder zu einer gleichberechtigten und erfüllten Partnerschaft zurückfinden können. (Link zum Buch)

Vielleicht leiden Sie unter einem Mangel an Freiheit in Ihrer Partnerschaft. Sie haben das Gefühl, dass Ihr Partner zu sehr klammert und Ihnen damit die Luft zum Atmen nimmt. Bei Ihrem Partner scheint es ganz anders zu sein. Ihm fehlt offensichtlich die Nähe zu Ihnen. Das Macht Ihre Beziehung etwas kompliziert. Sie beide haben unterschiedliche Bedürfnisse. Und trotzdem wollen sich beide befriedigt sehen. Hier haben Sie nur dann eine Chance miteinander, wenn Sie zum Kompromiss bereit sind.

Mehr zum Thema erfahren:
Klammern: Ihrer Beziehung tut das nicht gut - Was Sie dagegen unternehmen können
Zum Artikel

Es funktioniert nicht, dass einer von Ihnen auf Dauer zurück steckt. Der angesprochene Kompromiss muss Sie beide zufrieden stellen. Sie beide sollten sich in der Mitte treffen. Das bedeutet, sich bei den persönlichen Bedürfnissen nach Nähe und Distanz, nach mehr Freiraum und mehr Miteinander, entgegen zu kommen. Nur so vermeiden Sie es, dass einer von Ihnen zu sehr leiden muss und unglücklich ist.

Wenn fehlender Freiraum in der Beziehung zu Problemen führt

Klammern Beziehung
Mehr zum Thema erfahren:
Klammern in der Beziehung vermeiden - Das Spiel von Nähe und Distanz lernen
Zum Artikel

Das unterschiedliche Bedürfnis nach Nähe und Distanz ist oft vom Geschlecht abhängig. Frauen neigen eher dazu, am Partner zu klammern, ihn ganz für sich besitzen zu wollen.

Männer dagegen benötigen oft mehr Freiraum für sich. Sie ziehen sich gern allein in ihre Höhle und haben schnell das Gefühl, von der Partnerin zu sehr in Beschlag genommen zu werden.

Als Frau ist es oft emotional schwierig, dem Partner bei seinem Wunsch nach mehr Freiheit entgegen zukommen. Oft steht die Angst dabei im Vordergrund, nicht der wichtigste Mensch für ihn zu sein. Manchmal spielt Eifersucht in dieser Gefühlslage eine Rolle. Es ist nicht selten, dass es deshalb zu einer Trennung oder sogar Scheidung kommt.

Eine Ehe zwischen unterschiedlich veranlagten Personen hinsichtlich Freiheitsbedürfnis funktionieren meist nur, wenn beide gute Kompromisse finden. Gelingt es Ihnen, einander gegenseitig genug Nähe und Distanz zu geben, dann haben Sie gute Prognosen für eine glückliche Beziehung. Das richtige Maß dafür muss jedes Paar für sich selber herausfinden. Da gibt es kein Generalrezept.

Eine Beziehung braucht immer ein gutes Maß an Nähe und Distanz. Wie dieses Maß aussieht, entscheiden Sie selbst. Es gilt, einige sich über einige Fragen Gedanken zu machen:
  • Wenn Frauen mehr Nähe und Männer mehr Freiraum in der Beziehung brauchen
  • Was ein fehlender Freiraum in der Beziehung und das Klammern des Partners bewirken
  • Warum zu viel Freiraum zur Trennung und Scheidung führen kann
  • Wie Sie den goldenen Mittelweg bei Nähe und Distanz finden
Mehr zum Thema erfahren:
Mehr Wertschätzung in der Partnerschaft zeigen - So schenken Sie einander mehr Anerkennung
Zum Artikel

Das Bedürfnis von Frauen nach Nähe und von Männern nach Distanz

Zu Beginn einer Beziehung, in der ersten Kennenlernphase, geht es beiden Partnern vor allem um ganz viel Nähe zu einander. Und das ist auch ganz normal. Beide fühlen sich von einander stark angezogen und können sich kaum vorstellen, ohne dem anderen zu sein. Am liebsten verbringen Mann und Frau den ganzen Tag und die ganze Nacht miteinander und das am besten sieben Tage in der Woche. Sobald beide getrennt sind, können sie es kaum abwarten, endlich wieder zusammen zu sein. Der Arbeitsalltag ohne dem neuen Partner ist fast unerträglich. Aber diese starke und ständige Sehnsucht nach dem oder der Liebsten ändert sich nach einiger Zeit.

Nach jeder großen Verliebtheit folgt die zweite Phase einer Beziehung. Die Schmetterlinge stellen sich nicht mehr so häufig ein, neben den Stärken des anderen tauchen nun auch Schwächen auf. Die konnten beide anfangs dank der rosaroten Brille nicht erkennen.

Jetzt geht es darum, den anderen so anzunehmen wie er ist. Können Sie einander auch weiterhin das schenken, was jeder von Ihnen in seiner individuellen Persönlichkeit braucht? Ein wichtiges Thema wird nun das richtige Maß an Nähe und Distanz. Die Notwendigkeit nach persönlichem Freiraum tritt in Erscheinung.

Mehr zum Thema erfahren:
Sehnsucht und Liebe zum Ziel führen
Zum Artikel

Jeder von Ihnen bleibt eine eigenständige Persönlichkeit mit ganz eigenen Bedürfnissen. Mit der Zeit kommt ein gewisser Alltag in Ihre Partnerschaft. Ihre früheren Freunde tauchen wieder auf, Ihre persönlichen Hobbys und ganz eigenen Gewohnheiten. Jetzt ist es für ein Paar wichtig herauszufinden, wie viel gemeinsame Zeit die Beziehung benötigt und wie viel Freiheit jeder einzelne Partner beansprucht. Wie gehen Sie als Frau damit um, wenn Sie Ihren Liebsten plötzlich kaum mehr sehen, weil er beruflich und privat so engagiert ist?

Eine Entscheidung treffen für oder gegen eine Trennung

Frauen und Männer haben es nicht immer leicht mit einander in einer Beziehung. Frau braucht Nähe, Mann braucht Freiraum. Ist das wirklich so? Die Realität zeigt häufig genau das Gegenteil. Viele Männer klammern so sehr an ihrer Partnerin, dass sie kaum mehr Luft zum Atmen hat. Solche Partner wollen immer genau wissen, wo Ihre Liebste mit wem zusammen war.

Frauen dagegen sind gern selbstständig und auch gern einmal allein oder mit einer Freundin unterwegs. Das Spiel von Nähe und Distanz ist dabei genau umgekehrt. Beide müssen herausfinden, wie viel Freiraum sie einander geben wollen. Wenn es nicht gelingt, den richtigen Mittelweg dabei zu wenden, kann diese Partnerschaft in einer Trennung enden.

Wenn sich ein Paar gut aufeinander einstellen kann, großzügig miteinander umgeht und sich gegenseitig nicht einengt, können auch ganz unterschiedliche Charaktere gut miteinander zurecht kommen. Dafür gibt es keine allgemein gültige Anleitung oder festgelegte Norm. Wichtig ist nur, dass sich beide miteinander wohl fühlen und zufrieden sidn. Eine Ehe kann dann gut gelingen, wenn beide auch mit sich selber und allein etwas anfangen können.

Mehr zum Thema erfahren:
Sich selber im Wege stehen vermeiden - Den Weg frei machen zu neuen Horizonten
Zum Artikel

Eine Frau oder ein Mann, der sich in der Beziehung nur noch über den Partner definiert, keine eigenen Interessen mehr hat, wird rasch zur Belastung für den anderen. Wenn beide allerdings die Einstellung haben, alles nur noch gemeinsam zu unternehmen, dann ist das in Ordnung. Niemand geht dem anderen auf die Nerven.

Daran erkennen Sie, wie unterschiedlich eine Paarkonstellation sein kann. Sobald sind einer der beiden Partner vernachlässigt oder eingeengt fühlt, entstehen Probleme, die manchmal kaum lösbar sind. Wenn Sie in solch einer herausfordernden Situation auf einander zugehen können und Kompromisse finden, kann es trotzdem mit Ihnen klappen. Arbeiten Sie etwas weniger und kümmern Sie sich mehr um den anderen. Oder gewähren Sie Ihrer Frau oder Ihrem Mann etwas mehr Freiraum.

Normalerweise verbringen Paare ihren Urlaub gemeinsam. Es gibt allerdings auch Beziehungen, in denen jeder gern einmal allein ohne den anderen auf Reisen geht. Häufig stellt sich auch die Frage nach dem gemeinsamen Schlafzimmer. In manchen Partnerschaften ist es selbstverständlich, dass sich beide Personen ein gemeinsames Ehebett teilen. In anderen Ehen oder Beziehungen legt jeder der beiden Partner Wert darauf, sein eigenes Schlafzimmer zu haben. Beides ist in Ordnung, wenn beide Personen mit der Situation zufrieden sind.

Problematisch wird es nur dann, wenn einer der beiden mehr Sehnsucht nach Nähe zum anderen hat und der andere aber gern auf Distanz geht. Nähe und Distanz in einer Beziehung hat sehr viel mit Selbstvertrauen der beiden Menschen und mit Vertrauen zu einander zu tun. Unsichere Personen neigen eher dazu, am anderen zu klammern. Er hat Angst, seinen Partner zu verlieren, ist sich dessen Liebe nicht so sicher und tut sich schwer, diesem Freiräume zu gewähren. Das kann zu großen Konflikten führen.

Mehr zum Thema erfahren:
Die eigene Entscheidungsfreiheit wiedererlangen
Zum Artikel

Wenn einer klammert und der andere mehr Freiraum braucht

Ihre Ehe kann nur dann harmonisch werden, wenn Sie beide sich gegenseitig genug Freiräume zugestehen. Gewähren Sie einander Abende mit den eigenen Freundinnen oder Freunden. Sie müssen doch nicht überall dabei sein. Nähe gehört in jede Partnerschaft. Das betrifft nicht nur die räumliche sondern auch die seelische Nähe zu einander.

Die Qualität der gemeinsamen Zeit sollte nicht nur von der Quantität abhängen sondern sich durch eine besonders intensive Zweisamkeit auszeichnen. Vielleicht sehen sich zwei Menschen nicht so häufig und fühlen sich trotzdem unzertrennbar mit einander verbunden. Wenn zu wenig Nähe zwischen zwei Menschen entsteht, dann gibt es meist auch wenige Gefühle, die beide mit einander teilen. Dann kann sich einer der beiden relativ schnell ungeliebt fühlen.

Wenn zu wenig Nähe zu einander stattfindet - und das kann auch geschehen, wenn Sie beide viel Zeit miteinander verbringen - dann erkalten die Gefühle zu einander. Vielleicht ist Ihr Partner oder Ihre Partnerin deshalb enttäuscht, weil die Erwartungen nicht erfüllt werden. Nähe zuzulassen bedeutet, sich für den anderen zu öffnen, sich ganz auf ihn einzulassen.

Mehr zum Thema erfahren:
Was bewirkt, stolz auf sich selber zu sein?
Zum Artikel

Der Alltag trägt häufig sogar dazu bei, dass sich zwei Menschen nahe fühlen. Beide stehen einander bei, wenn es Probleme oder Aufgaben zu lösen gibt. Dadurch entsteht Vertrautheit und Verbundenheit. Jedes gemeinsame Erlebnis, das beide intensiv miteinander erleben, schweißt zusammen. Wenn jeder von Ihnen häufig getrennte Wege geht könnte das ein Alarmzeichen dafür sein, dass Sie beide nur noch wenig oder gar nichts mehr verbindet. Oft haben sich Paare auseinander gelebt und wissen mit der Zeit nichts mehr miteinander anzufangen.

Weder das Klammern noch das ständig eigene Wege gehen führt zum gemeinsamen Lebensglück. Gestehen Sie einander persönliche Entfaltungsmöglichkeiten, eigene Hobbys und Interessen zu. Aber bleiben Sie dabei in Kontakt und interessieren Sie sich für die Anliegen Ihres Partners. Verbieten Sie einander nicht, sich mit den eigenen Freunden zu treffen oder eigenen Freizeitaktivitäten nachzugehen. Dieses Zuviel an Nähe kann Ihre Beziehung vergiften. Achten Sie aber auch darauf, dass Sie beide sich nicht auseinander leben. Finden Sie zusammen ein gesundes Mittelmaß und fühlen Sie sich so zusammen wohl in Ihrer Beziehung.

Mehr zum Thema erfahren:
Eine Beziehung beenden - Welche guten Gründe dafür sprechen
Zum Artikel

Eigene Interessen bereichern die Partnerschaft

Als Mann oder Frau eigene Interessen in der Partnerschaft zu entwickeln kann eine Beziehung bereichern. Sie beide hocken dann nicht immer nur aufeinander und irgendwann geht Ihnen vielleicht der Gesprächsstoff aus. Die Langeweile ist in Beziehungen einer der größten Beziehungskiller. Manche Paare fühlen sich dann frustriert und sehen keine gemeinsame Perspektive mehr. Unzufriedenheit kehrt ein in das gemeinsame Leben. Das können Sie verhindern.

Bringen Sie neuen Schwung in Ihr Leben und entdecken Sie persönlich neue Interesse. Dadruch entgehen Sie dem Gefühl des eingeengt seins. Durch diesen neuen Freiraum gewinnt Ihre Partnerschaft an neuer Qualität. Ihr Mann oder Ihre Frau ist plötzlich wieder stolz, mit einer Menschen zusammen zu sein, der sich für ein besonderes Thema engagiert. Falls Sie sich von Ihrem Partner vernachlässigt fühlen, können Ihnen neue Interessen dabei helfen, dieses Einsamkeitsgefühl zu überwinden.

Tipps von Experten

Erinnern Sie sich an die erste Zeit Ihrer Liebe zurück und entdecken Sie wieder alte Gemeinsamkeiten. Was haben Sie damals gern zusammen unternommen. Oder denken Sie zurück an Ihre Singlezeit, in der Sie allein ohne Ihren Partner aktiv waren. Vielleicht finden Sie auf diese Weise eine gute Idee für neue alte Unternehmungen oder Hobbys.

Mehr Freiraum in die Beziehung zu bringen bedeutet, mehr Leichtigkeit als Paar zu erleben. Es geht darum, dass man sich gegenseitig entlastet und nicht noch mehr belastet. Halten Sie einander den Rücken frei, damit jeder von Ihnen beiden neues Glück im Leben erfahren kann. Freuen Sie sich mit Ihrem Partner, wenn er ein schönes Erlebnis hatte. Machen Sie einander Mut, neues Territorium zu erobern und unterstützen Sie sich dabei gegenseitig. So gelingt Ihnen das Wechselspiel von Nähe und Distanz auf leichte Art.

Fazit

Zu viel Freiraum, nur noch eigene Wege gehen, kann Ihre Partnerschaft ebenso zerstören wie das Klammern am anderen. Finden Sie als Paar gemeinsam die richtige Dosis für persönliche Freiräume und für die gemeinsame Zeit zu zweit, die dann hoffentlich für Sie zur Qualitätszeit wird. Schenken Sie sich gegenseitig Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Anerkennung. Auf diese Art wird Ihre Beziehung zum Erfolg. Viel Glück!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte:


Freiraum in einer Beziehung Sprüche. Verhaltensregeln in einer Beziehung. Partner braucht viel Zeit für sich. Partner klammert. Freiraum für die Liebe. Beziehung engt mich ein. Freiheit in der Beziehung. Nähe und Distanz Beziehung. Einengen Beziehung. Frauen die viel Freiraum brauchen. Wie viel Kontakt in einer Beziehung. Freiheitsliebender Partner.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie Frauen die wundersame Rückzugsphase des Mannes nach dem ersten Kennenlernen sicher einschätzen

Woran erkenne ich im Chat dass er mich mag?

Wenn verliebte Männer abweisend sind - An Frauen, die die Welt nicht mehr verstehen

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Überspielt er seine Gefühle für Sie? Entdecken Sie die Anzeichen seiner Liebe