Empfohlener Beitrag

Zweifel an Beziehung - Was dahinter steckt und wie Sie sie überwinden

Bild
Wenn Sie Zweifel an der Beziehung haben fragen Sie sich, was dahinter steckt. Läuft es mit Ihrer Partnerschaft nicht so gut, ist die Harmonie zwischen Ihnen und Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin gestört, dann zweifeln Sie vielleicht an der ganzen Sache. Gehen Sie Ihren Gefühlen auf den Grund. Wahrscheinlich können Sie die Zweifel überwinden und beseitigen.

Kennenlernphase - Mit den 20 besten Tipps zur Traumbeziehung

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
In der Kennenlernphase fahren beide Partner Achterbahn mit ihren Gefühlen. Diese spannende Zeit ist geprägt von einem Gefühlschaos mit sehr intensiven und wechselhaften Emotionen. Beide sehen einander durch eine rosarote Brille.

Männer und Frauen auf Partnersuche haben in der Kennenlernphase Angst, dass der noch frische Kontakt wieder abbricht weil sie sich falsch verhalten. Es könnten in der Kommunikation mit dem anderen Missverständnisse entstehen. Denn beide Personen kennen sich noch nicht so gut, um das neue Gegenüber richtig einschätzen zu können.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Doch anziehend wirken auf den anderen wollen alle Partnersuchende. Das Buch "Ausstrahlung, Körpersprache, Gesetz der Anziehung, Selbstbewusstsein stärken" will Sie dazu anleiten, zu einer Person zu werden, mit der andere Menschen gerne Zeit verbringen. Sie lernen, das Gesetz der Anziehung für sich zu nutzen, um Ihre Wünsche für ein glückliches Leben endlich umzusetzen. (Link zum Buch)

Nicht der Frau oder dem Mann nachlaufen

Auch wenn Sie die andere Person regelrecht umhaut, ist es nicht ratsam, diesem Menschen deshalb hinterher zu rennen. Es macht keinen guten Eindruck, mit einer aufdringlichen Art Interesse in der Kennenlernphase zu signalisieren. Bei Frauen erzielen Männer damit eher genau das Gegenteil. Wer sich als Mann bei seiner neuen Bekannten ständig und immer wieder meldet, bewirkt eher, dass sie sich bedrängt fühlt. Bei Männern ist das ähnlich. Es entsteht dabei ein unattraktiver Eindruck der Bedürftigkeit nach einer Beziehung. Es kann passieren, dass Sie die andere Person - wenn es ihr zu viel wird - ignoriert und Sie nicht mehr bei ihr landen können.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren: 
Wie Sie in der Kennenlernphase Unsicherheit und Zweifel überwinden
Zum Artikel

Mit der gegenseitigen körperliche Anziehung umgehen

Beide Partner sind in der Kennenlernphase interessiert am anderen, wenn sie sich sexuell angezogen fühlen. Meist ist es der Mann, der die Initiative für erste Annährungsversuche startet. Erste Berührungen am Arm, Hände halten, ein inniger Kuss und tiefe Blicke in die Augen des Schwarms gehören zur Verliebtheit dazu. Wann es zu ersten sexuellen Kontakten kommt hängt von der Einstellung der Personen ab.

In der Regel zahlt es sich aus, dabei Geduld und Disziplin an den Tag zu legen bis man den neuen Partner näher kennengelernt hat. Sexueller Kontakt bedeutet - besonders bei Frauen - emotional abhängig vom neuen Partner zu sein. Falls Sie mit der Zeit feststellen, dass Sie beide doch nicht so gut zusammenpassen und sich wieder trennen wollen, wird es schwer von einander loszukommen. Unverfänglicher ist das Kennenlernen, ohne dabei bereits Sex miteinander zu haben.

Ein wenig geheimnisvoll bleiben macht interessant

Sie wollen in der Kennenlernphase interessant bleiben für den anderen. Er soll Sehnsucht nach Ihnen verspüren. Männer und Frauen zeigen sich am Anfang einer Beziehung immer von ihrer Schokoladenseite. Damit erzielen sie einen guten Eindruck beim anderen und machen sich noch interessanter als sie schon sind.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren:
Wie Sie in der Kennenlernphase interessant bleiben
Zum Artikel

Ein Mann beeindruckt seine Freundin durch Esprit, Humor und ein männliches Auftreten. Er macht seiner neuen Bekannten gern Komplimente, worauf Frauen ganz besonders abfahren. Er weiß das und setzt in der Kennenlernphase bewusst darauf. Eine Frau neigt eher dazu, nicht zu viel von sich Preis zu geben. Sie will etwas geheimnisvoll erscheinen und dadurch noch begehrenswerter werden.

Auch für Männer ist es ratsam, nicht gleich zu Beginn die ganze Munition zu verschießen und alle persönlichen Dinge von sich selber zu präsentieren. Teilen Sie sich diese Infos besser ein, damit Sie auch bei weiteren Dates immer noch interessant bleiben. Es macht Eindruck auf den anderen, wenn Sie immer wieder mit einer Überraschung oder etwas Neuem aufwarten. Es schadet nicht, gerade zu Beginn etwas Zurückhaltung zu zeigen. Aber es sollte nicht als Zögern oder gar ablehnend vom anderen wahrgenommen werden. Es geht darum, das gegenseitige Interesse aneinander aufrecht zu erhalten.

Kennenlernphase: Unvergessliche Momente schaffen 

Die Grundlage für eine spätere tragfähige Beziehung sind unvergessliche Momente in der Kennenlernphase. Wenn es ein angehendes Paar schafft, zu Beginn der Beziehung viele gemeinsame positive Erlebnisse und Eindrücke zu sammeln, dann besteht eine gute Chance für eine gemeinsame Zukunft. Sich gegenseitig kennen lernen gelingt am besten, wenn man die andere Person in möglichst vielen verschiedenen Situationen erlebt.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Das könnte Sie auch interessieren:
Romantische Momente sind der Herzschlag der Beziehung
Zum Artikel

Streben Sie in der ersten Zeit viele gemeinsame Aktivitäten an. Diese gemeinsamen Erlebnisse und unvergesslichen Momente schweißen Sie beide zusammen. Später erinnern  Sie sich an diese Zeit gern zurück und holen in schweren Zeiten das gemeinsam Erlebte der schönen Gefühle wieder ins Bewusstsein zurück. Viele gemeinsame Erlebnisse steigern die gegenseitige Anziehung. Wer als Paar viel Zeit mit einander verbringt, schafft eine gute Basis für die Zweisamkeit.

Lassen Sie sich von den folgenden Aktivitäten als Paar inspirieren:

1. Zusammen kochen

Seien Sie bei Ihren ersten Dates aktiv. Statt ständig in ein Restaurant zu gehen, versuchen Sie es doch einmal mit dem gemeinsamen Kochen. Überlegen Sie sich ein schönes Menü und gehen Sie zusammen einkaufen. Dann starten Sie mit der Zubereitung. Bei solchen Aktivitäten lernen Sie sich in einer Situation kennen, die später öfters stattfindet. Vielleicht harmonieren Sie bereits sehr gut zusammen und sind ein gutes Team.

2. Einen besonderen Ausflug unternehmen

Verabreden Sie sich zu einem schönen Ausflug, beispielsweise einer Schifffahrt mit anschließender Wanderung und Einkehr. Sie entdecken dabei gemeinsam neue Orte und können zusammen über die Schönheit der Natur staunen. Die dabei hervorkommenden Gefühle und Emotionen sind in der Kennenlernphase Gold wert und zeigen Ihnen, wie es ist, zusammen glücklich zu sein. Langeweile kommt dabei sicher nicht auf. Wahrscheinlich haben Sie sich unterwegs auch viel zu erzählen.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren:
Unglücklich verliebt - So überleben Sie Ihren Liebeskummer
Zum Artikel

3. Zusammen in ein Konzert gehen

Genießen Sie besondere Momente in einem Konzert Ihrer Wahl. Es sollte natürlich ein Musikstil sein, der Ihnen beiden gefällt. Lassen Sie sich anrühren von der Kunst und den Künstlern und entdecken Sie Gemeinsamkeiten in der Musik. Dabei stellen sich besondere Momente und Gefühle ein, an die Sie sich später immer wieder gern zurück erinnern. Vielleicht halten Sie dabei gegenseitig Ihre Hände und flüstern sich ab und zu etwas Zärtliches ins Ohr.

4. Gemeinsam Freunde treffen

Nach den ersten Dates will Sie Ihr Freund oder Ihre Freundin vielleicht gern zu einem Treffen mit seinen Freunden mitnehmen. Denn er ist sehr stolz auf Sie. Begleiten Sie ihn zu dieser Party und genießen Sie die besondere Aufmerksamkeit der Anderen. Bleiben Sie offen für neue Kontakte und Freundschaften und lernen Sie  die Welt Ihres Verehrers kennen. Wahrscheinlich wird er Sie immer wieder mit seinen Blicken streifen und vielleicht gar nicht von Ihrer Seite weichen. Klammern Sie aber nicht, wenn er sich entspannt mit alten Freunden in ein Gespräch vertieft.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren:
Verliebtsein erkennen beim Mann - Diese Anzeichen deuten darauf hin
Zum Artikel

Sich mit dem Liebesgeständnis Zeit lassen

Sie sind auf der Suche nach einer festen Beziehung. Und wahrscheinlich stellen Sie sich bereits zu Beginn Ihrer Bekanntschaft vor, mit dem neuen Freund oder der neuen Freundin zusammen zu bleiben. Wer bereits in der Kennenlernphase eine feste Beziehung anstrebt legt sich rasch fest, ohne die Frau oder den Mann näher kennengelernt zu haben. Vermeiden Sie es, in dieser ersten Verliebtheitsphase verbindliche Liebesgeständnisse zu machen. Sie wissen noch nicht, wie es mit Ihnen beiden weiter geht, nachdem die rosarote Brille verschwunden ist.

Was Sie einmal versprochen haben, können Sie schlecht wieder zurück nehmen ohne Ihr Gesicht zu verlieren oder einen schlechten Beigeschmack zu hinterlassen. Bleiben Sie diesem neuen Partner oder der neuen Partnerin liebevoll zugewandt ohne gleich davon zu sprechen, auf ewig zusammen bleiben zu wollen. Das könnte die andere Person überfordern oder in eine unangenehme Situation bringen, wenn sie sich selber noch nicht ganz sicher ist. Ein Liebesgeständnis ist meist auf eine langfristige Partnerschaft ausgelegt und soll Sicherheit zwischen beiden schaffen. Dafür ist es in der Kennenlernphase meist noch zu früh. Die Entscheidung für ein gemeinsames Leben muss erst heranreifen.

Machen Sie der neuen Person in Ihrem Leben nicht zu früh ein Liebesgeständnis. Warten Sie dafür ein paar Monate ab und beobachten Sie, wie sich die Sache zwischen Ihnen beiden entwickelt. Wenn Sie beide auf eine feste Beziehung aus sind, wird sich das bei gegenseitiger Anziehung und einiger Übereinstimmung der Ansichten und Vorlieben von ganz allein ergeben.


via GIPHY

Natürlich sollten Sie sich liebevolle Dinge sagen wie "Ich mag dich", "Ich hab dich lieb" oder "Du gefällst mir sehr". Männer drücken ihre Sympathie eher mit Worten wie "Ich finde, es läuft richtig gut mit uns beiden" aus. Die eigenen Gefühle zu zeigen ist ein Zeichen von Vertrauen und Ehrlichkeit. Damit festigt sich die gemeinsame Grundlage für eine Partnerschaft. Zu Beginn der Beziehung können Sie nicht so viel falsch machen wenn die gegenseitige Anziehung stimmt.

Keine Angst haben vor Fehlern

Viele Partnersuchende haben in der Kennenlernphase Angst, Fehler zu machen. Beide Partner kennen sich noch nicht so gut und können die andere Person noch nicht richtig einschätzen. Das hemmt manchen Mann oder manche Frau bei den ersten Dates, betroffen sind besonders schüchterne Menschen. Zu Beginn der Beziehung lernen sich beide erst Schritt für Schritt kennen. Wenn Sie die rosarote Brille aufhaben und sehr verliebt in einander sind, dann können Sie gar keine Fehler machen. Egal, wie sich der andere verhält, es ist alles toll an ihm. Stellt sich diese Verliebtheit nicht ein, dann könnte es jeden Moment vorbei sein mit dem neuen Glück. Bleiben Sie sie selber, verhalten Sie sich authentisch, dann geht alles gut.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Die gegenseitige Anziehung ist in der Liebe das A und O. Aber für viele Menschen scheint das ein Buch mit 7 Siegeln zu sein. Das Thema ist für manchen rätselhaft, geheimnisvoll oder gar unlösbar. Das Buch "Wie Frau zum Männer-Magneten wird, dem kein Mann widerstehen kann!" zeigt Ihnen, dass Anziehung kein Geheimnis, kein Zufall und schon gar keine Fähigkeit, die nur bestimmten Frauen in die Wiege gelegt wurde. Sie können sie lernen. Der Ratgeber "Wie Sie zum Männer-Magneten werden" zeigt Ihnen, wie es funktioniert. (Link zum Buch)

Kennenlernphase - Sie stellt ihn auf die Probe 

Besonders Frauen neigen manchmal dazu, den neuen Datingpartner zu testen. Sie will dadurch herausfinden, ob er mit ihr auf gleicher Augenhöhe ist. Jetzt wollen Sie wissen, wie das funktioniert? Hier ein paar Beispiele für diese Tests:

Sie kommt beim Date absichtlich einige Minuten zu spät, für Sie ganz unerwartet. Damit will sie herausfinden, ob Sie darüber hinweg sehen oder ob Sie deshalb mit Ihr meckern. An Ihrer Reaktion erkennt Sie, ob Sie großzügig sind oder doch eher ein Paragraphenreiter. Vielleicht hören Sie als Mann auch von ihr die Frage, ob Sie immer so geduldig sind oder ob Sie das nur bei ihr sind. An Ihrer Reaktion erkennt Ihr Schwarm, wie Sie hinsichtlich Frauen ticken. Werden Sie verlegen oder sagen Sie ihr überschwängliche Komplimente. Sie wird Sie durchschauen, wenn Sie es nicht ehrlich meinen.

Wenn Sie als Mann diese Tests einfach bestehen, dann bleiben Sie für diese Frau weiterhin interessant. Meist passieren diese Situationen zu Beginn der Kennenlernphase. Damit klopft eine Frau ihren potenziellen Partner charakterlich ab, das macht sie aber unbewusst. Rechnen Sie damit, dass sie das immer mal wieder macht. Diese Tests sind ein Zeichen dafür, dass sie Interesse an Ihnen hat.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren:
Steht er auf mich? - An diesen 12 Anzeichen erkennen Sie es
Zum Artikel

Wie mit der Frage nach anderen Dating-Partnern umgehen

Viele Männer und Frauen wollen beim Date wissen, ob der andere noch weitere Personen kennenlernen möchte. Jeder will für einen Partner die Nummer 1 sein. Deshalb ist es gut zu wissen, wie die Aussichten darauf sind. Wenn  Ihr Flirt-Partner oder die Flirt-Partnerin dies verneint, dann haben Sie ihr Herz bereits am Anfang der Kennenlernphase erreicht und wissen, dass es zwischen Ihnen sehr gut läuft.

Wenn er von Ihnen beiden zugibt, sich noch mit anderen Partnersuchenden zu treffen, dann könnte das einen Knacks in der bisher aufgebauten gemeinsamen Vertrauensbasis bedeutet. Vielleicht zieht sich Ihr neuer Freund oder Ihre Freundin deshalb auch wieder zurück. Denn zweite Wahl will niemand sein. Die Reaktion hängt natürlich auch davon ab, ob Sie beide nur etwas Spaß zusammen haben wollen oder doch eher an einer ernsteren Partnerschaft interessiert sind. Aber darüber müssen Sie sich bereits zu Beginn Ihrer Bekanntschaft im Klaren sein. Das mit dem "Eifersüchtig machen" ist in dieser Phase nicht angebracht.

Sich bei jedem Date bereits für das nächste Treffen verabreden

Für viele Partnersuchende ist es wichtig, bereits zu Beginn der Kennenlernphase etwas Sicherheit hinsichtlich des echten Interesses des anderen zu haben. Deshalb ist es empfehlenswert, wenn Sie bereits während des aktuellen Dates einen Termin für das nächste Treffen vereinbaren oder es zumindest ankündigen. Bleibt diese Verabredung aus, läuft es nicht wirklich gut und Sie wissen nicht, woran Sie beim anderen sind. Diese Ungewissheit fühlt sich nicht sehr schön an.

Sie machen sich dann vielleicht Sorgen, ob die Sache mit dieser Partnersuche überhaupt noch etwas wird und haben vielleicht sogar schlaflose Nächte. Die haben Sie aber auch, wenn Sie sich in jemanden ganz schrecklich verliebt haben. Das Gefühlschaos in der ersten Zeit des Kennenlernens bleibt selten aus. Die Begegnungen sind zu aufregend und emotional.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren:
Wie Sie Anziehung und Begehren von der wahren Liebe unterscheiden
Zum Artikel

Es ist immer besser zu wissen, wie man beim anderen dran ist. Ein neuer Termin für das nächste Date erspart Ihnen das Hinterherlaufen oder ständig aufs Smartphone schauen, ob sich Ihr Schwarm schon wieder gemeldet hat. Sie geraten dann nicht so schnell in Panik und können sich besser auf Ihre Alltagsdinge konzentrieren.

Das Kennenlernen eines Partners wie ein Ping-Pong-Spiel sehen

Es ist wichtig, dass die Initiativen für weitere  gemeinsame Verabredungen und Unternehmungen nicht nur von Ihnen kommen. Die andere Person ist ebenso gefragt, Vorschläge zu machen. Am besten funktionieren die Vereinbarungen wie ein Ping-Pong-Spiel. Nachdem einer von Ihnen am Ball war ist der andere nun dran. Entwicklungsfähig ist das Ganze nur, wenn sich beide dafür engagieren.

Macht Ihr Dating-Partner selber keine Vorschläge für weitere Treffen, dann sollten Sie ins Grübeln kommen. Die Kennenlernphase ist hier vielleicht schon mangels Interesse beim anderen zu Ende. Wenn es passt, dann passt es. Das hört man immer wieder. Und anscheinend läuft es gut, wenn es wie von allein läuft. Alles was Sie erzwingen wollen oder nur unter größeren Schwierigkeiten möglich ist, hat meist kein gutes Ende. Häufig entwickelt sich eine Beziehung so wie sie beginnt.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren:
Woran erkennt man Seelenverwandte - An diesen Anzeichen erkennen Sie Ihren Seelenpartner
Zum Artikel

Herausfinden, ob der Flirt-Partner die oder der Richtige ist

Partnersuchende finden in der ersten Kennenlernphase heraus, ob der Andere zu einem passt oder nicht. Es geht dabei um ein erstes Abtasten und Beschnuppern. Verfallen Sie nicht zu schnell in überaus große Schwärmereien. Ihr Dating-Partner könnte sich ganz schnell als Mogelpackung erweisen. Wie er wirklich tickt und was er sich wünscht finden Sie nur in Gesprächen und gemeinsamen Aktivitäten heraus. Außerdem verhindert die rosarote Brille bei Verliebten meist die klare Sicht. Das ändert sich erfahrungsgemäß erst etwas später wieder wenn man sich schon länger kennt.

Finden Sie anhand folgender positiver Anzeichen heraus, ob Sie beide gut zusammen passen und eine Zukunftsperspektive haben.
  • Sie beide wollen mehr voneinander wissen
  • Sie kommunizieren viel zusammen - persönlich, telefonisch oder schriftlich
  • Sie haben Sehnsucht nach einander und wollen sich häufig sehen
  • Sie sprechen bereits zu Beginn der Kennenlernphase über gemeinsame Lebensziele
  • Sie lernen relativ rasch die Eltern und Familie Ihres Schwarms kennen
  • Sie fühlen sich beide sehr zu einander hingezogen
  • Sie fühlen sich sehr wohl zusammen
  • Sie beide haben ähnliche oder gleiche Werte im Leben
  • Sie streiten nicht miteinander - Sie fühlen sich vom anderen verstanden
  • Sie fühlen sich vom anderen körperlich angezogen, finden sich gegenseitig sexuell attraktiv
  • Das gegenseitige Vertrauen und die Zuneigung für einander sind groß
  • Sie sind für einander die Nummer Eins
  • Sie genießen es, zusammen zu sein
Wenn Sie viele der oben beschriebenen Merkmale in der Kennenlernphase wieder finden, dann stehen die Chancen für eine gemeinsame Beziehung sehr gut.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren:
Woran erkennt man einen Seelenpartner?
Zum Artikel

Sich auf Augenhöhe begegnen

Anerkennung und Respekt, Achtung für einander, sind zwei sehr wesentliche Aspekte für eine harmonische Beziehung. Fühlt sich einer von Ihnen beiden bereits in der Kennenlernphase minderwertiger oder dem anderen hoch überlegen, dann führt das meist zu Schwierigkeiten in einer Beziehung. Das gemeinsame Glück ist bei gravierenden Unterschieden in dieser Richtung sehr schwer zu erreichen. Denn auf Dauer entsteht auf beiden Seiten Unzufriedenheit mit der  Situation. Da mag die sexuelle Anziehung sehr groß sein, auf Dauer kommt es eben auch auf andere Dinge an.

Machen Sie als Mann nicht den Fehler, von Ihrer Angebeteten kein oder nur wenig Engagement zu erwarten in der Kennenlernphase. Manche Männer erheben ihre Dating-Partnerin bereits gleich von Anfang an auf eine Art Anhimmelungs-Podest. Auch das führt selten zu einer glücklichen Beziehung. Sie beide sollen sich auf Augenhöhe begegnen, und das am besten schon von Anfang an.

Die rosarote Brille und die Schmetterlinge im Bauch richtig einschätzen

Viele Menschen verlieben sich bereits auf den ersten Dates unsterblich bei der Partnersuche. Bis über beide Ohren verknallt fahren die Gefühle Achterbahn. Sie sehen die Welt plötzlich durch eine rosarote Brille, nehmen die Realität nur noch verschwommen wahr. Das gehört einfach zum Verliebtsein dazu, ganz genauso die Schmetterlinge im Bauch. Das macht ein angenehmes Kribbeln in der Körpermitte und beansprucht oft die ganze Aufmerksamkeit von Betroffenen.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren:
Warum Schmetterlinge im Bauch immer so ein schönes Gefühl verursachen
Zum Artikel

Sie stehen dann in der Gefahr, andere wichtige Lebensbereiche wie Ihre Arbeit, Ihre Hobbys oder andere Freunde zu vernachlässigen. Ihre ganze Aufmerksamkeit hat jetzt Ihr neuer Schwarm. Achten Sie darauf, diese anderen Bereiche weiterhin zu beachten und Ihre Aufgaben weiterhin zufriedenstellend für Ihren Chef zu erledigen. Es macht wahrscheinlich sonst keinen guten Eindruck auf den neuen Menschen in Ihrem Leben. Sie könnten als unzuverlässig erscheinen und es nach der ersten Kennenlernphase bereuen, andere Bereiche vernachlässigt zu haben.

Behalten Sie auch in der ersten Verliebtheitsphase stets Ihre persönliche Unabhängigkeit. Sie wissen noch nicht, wie es mit Ihnen beiden weiter geht und was danach kommt. Sie selber sollten der wichtigste Mensch in Ihrem Leben bleiben. Der neue Partner oder die Partnerin stehen besser an zweiter Stelle. Das heißt ja nicht, dass Sie sie deshalb weniger lieben. Auch in einer harmonischen Zweierbeziehung brauchen Sie noch andere Bezugspersonen. Vermeiden Sie es, schon von Anfang an zu sehr an einander zu klammern.

Sich rar machen in gesunder Dosierung

Viele von uns wollen immer das gern bekommen, was sie gerade nicht besitzen. Und in der Kennenlernphase meinen manche, wenn sie sich rar machen, würde das die Sehnsucht des anderen steigern. Es ist schon etwas wahres dran, dass seltene Dinge Begehrlichkeiten wecken. Allerdings könnte das sich rar machen beim Kennenlernen auch in die andere Richtung losgehen. Wer es übertreibt muss sich nicht wundern, wenn der Dating-Partner plötzlich die Lust am Daten verliert. Es ist dann so, als ob Sie immer wieder von vorne anfangen müssten.

Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren:
Sollten Sie sich rar machen in der Kennenlernphase? Antworten von Experten
Zum Artikel

On-Off-Beziehung gehen in diese Richtung. Einmal sind wir zusammen und beim nächsten mal nicht mehr und dann sehen wir uns wieder bis wir wieder auseinander gehen. Wer sich darauf einlässt muss sich bewusst sein, wie stressig so etwas werden kann. Wenn Sie sich denn rar machen müssen dann bitte aus gutem Grund. Beispielsweise weil Ihr Beruf so vereinnahmend ist etc. Dann können Sie Ihre spärliche Zeit von Anfang an ankündigen und Ihr neuer Partner kann sich darauf einstellen.

Sie sollten allerdings auch nicht gleich in Panik verfallen, wenn Sie von Ihrem neuen Schwarm nicht jeden Tag etwas hören oder lesen. Wenn er oder sie nicht sofort auf eine Nachricht antwortet muss das noch nichts bedeuten. Warten Sie einfach ab und bleiben Sie gelassen. Die Dinge nehmen ihren Lauf. Reißen Sie sich zusammen und fangen Sie jetzt nicht an, beim anderen lästig zu werden und unangenehm aufzufallen. Dass das Hinterher laufen keinen Sinn macht haben wir weiter oben schon besprochen.

Welche Themen Sie in der Kennenlernphase besser vermeiden

Bitte vermeiden Sie während der Kennenlernphase ein paar Tabu-Themen. Ansonsten verjagen Sie Ihre neue Liebe vielleicht allzu schnell und stehen wieder allein da.

Zu den Tabu-Themen zählen:
  • Familienplanung
  • Hochzeit planen
  • Sexuelle Wünsche
  • Gespräche über Ex-PartnerInnen
Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
Mehr zum Thema erfahren:
Wie Sie in der Kennenlernphase Unsicherheit und Zweifel überwinden
Zum Artikel
    Vermeiden Sie diese Themen bei Ihren ersten Dates in der Kennenlernphase. Falls aus Ihrer zu Beginn noch eher flüchtigen Bekanntschaft später eine feste Beziehung wird können Sie diese Themen dann immer noch besprechen. Zu Beginn wirken solche Gespräche eher abschreckend. Ihr neuer Schwarm fühlt sich damit vielleicht zu sehr in die Ecke gedrängt, seiner Freiheit beraubt oder gar belästigt.

    Es ist immer besser, bei den oben genannten Themen etwas abzuwarten bis Sie beide mehr Vertrauen zueinander gewonnen haben. Dann können Sie sich mit der Zeit langsam vortasten und dazu vielleicht mehr erfahren. Es gibt allerdings Menschen, die bereits beim ersten Kennenlernen eine Art Seelenverwandtschaft und Übereinstimmung erleben. Da ist es so, als ob sie sich schon ewig kennen und sich alles sagen können.

    Wie Sie am besten Vertrauen zu einander aufbauen

    Vertrauen aufbauen gelingt dadurch, dass man sich dies gegenseitig schenkt. Aber einer von beiden muss damit anfangen. Das bedeutet, er macht den ersten Schritt auf den anderen zu. Und dann folgen weitere Schritte usw. So entsteht immer mehr vertrauensvoller Umgang.

    Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
    Mehr zum Thema erfahren:
    Ein Mann ist plötzlich abweisend - Was steckt hinter seinem Verhalten?
    Zum Artikel
    In der Kennenlernphase fällt es vielleicht manchen schwer, den ersten Schritt dafür zu machen. Besonders dann, wenn der eine oder die andere bereits schlechte Erfahrungen in früheren Beziehungen gesammelt hat. Seien Sie hier bereit für einen Neuanfang und dazu, das Alte hinter sich zu lassen. Begegnen Sie einander unvoreingenommen.

    Vertrauen aufbauen gelingt auch mit kleinen Tricks. Trauen Sie Ihrem Schwarm ruhig etwas zu und überlassen Sie ihm oder ihr Ihren Geldbeutel zur Verwahrung während Sie zur Toilette gehen. Es ist sehr wichtig, dass sich zwei Menschen ohne Hintergedanken begegnen und in erster Linie positiv von einander denken. Dadurch entsteht auch Vertrauen.

    Je mehr Zeit Sie zusammen verbringen umso mehr Vertrauen entsteht bei Ihnen beiden zu einander. Sie lernen den anderen besser kennen und wissen, was Sie an ihm oder an ihr haben. Das Risiko, dass der oder die andere Ihre Vertrauen missbraucht und Sie hintergeht ist meist sehr gering, wenn sich beide in einander verliebt haben. Die Betonung liegt hier auf "beide". Natürlich gibt es immer wieder Menschen, die andere ausnutzen. Sogar in der Kennenlernphase oder bei der Partnersuche.

    Dann kann es vielleicht darum gehen, dass der neue Partner nur mit Ihnen zusammen ist, weil er sich dadurch irgendwelche Vorteile erwartet. Aber das spüren Sie mit Sicherheit, hören Sie auf Ihr Gefühl und Ihre innere Stimme.

    Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
    Mehr zum Thema erfahren:
    Was und wie oft Sie in der Kennenlernphase schreiben sollten und was lieber nicht - Einige bewährte Tipps
    Zum Artikel

    Was und wie oft in der Kennenlernphase schreiben

    Viele Partnersuchende wollen perfekte Texte verfassen, um beim anderen gut zu landen. Der erste Eindruck scheint auch beim Online-Kennenlernen durch Mails, Chats oder SMS eine wichtige Rolle zu spielen. Das ist zwar nicht ganz von der Hand zu weisen. Es ist empfehlenswert, möglichst authentisch zu schreiben.

    Verstellen Sie sich auch hier nicht. Geben Sie sich Mühe bei der Rechtschreibung und bleiben Sie höflich und charmant. Dann kann eigentlich nichts schief gehen bei der digitalen Kommunikation. Sie bemerken bereits an der Art der Formulierungen, ob Ihnen der Typ von Mann oder Frau zusagt. Wenige Worte sagen oft mehr aus als lange Romane bei Textnachrichten. Zermürben Sie sich deshalb nicht den Kopf, sondern versuchen Sie einfach das zu formulieren, was Sie fühlen.

    Ihr Flirt-Partner kann zwischen den Zeilen lesen und wird es bemerken, wenn Sie zu vorsichtig, zu zurückhaltend oder zu draufgängerisch schreiben. Schreiben Sie den Text genauso als würden Sie mit der anderen Person persönlich sprechen.

    Den ersten gemeinsamen Urlaub planen

    Manche Paare planen ihn schon in der Kennenlernphase und andere warten damit, bis sie fest zusammen sind. Das ist sehr unterschiedlich und eine Geschmackssache. Einerseits setzt ein gemeinsamer Urlaub eine gewisse Vertrauensbasis voraus. Überlegen Sie es sich deshalb gut, ob Sie das bereits zum jetzigen Zeitpunkt riskieren wollen. Sie könnten ja auch getrennte Zimmer buchen. Andererseits ist ein Kurzurlaub eine gute Gelegenheit, mehr Zeit zusammen zu verbringen und sich näher zu kommen.

    Kennenlernphase Tipps, Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden.
    Mehr zum Thema erfahren:
    Welche Berührungen sind mehr als Freundschaft? 5 Anzeichen für Liebe
    Zum Artikel

    Wie Komplimente machen gut ankommt

    Männer machen ihrer neuen Bekanntschaft bereits in der Kennenlernphase gern schöne Komplimente. Frauen sind da eher zurückhaltender. Und wenn Sie doch eines machen, dann kommt es meist aus sehr ehrlichem Herzen ohne Hintergedanken, aus reiner Überzeugung. Ehrliche Komplimente zu machen kommt immer gut an. Mancher Dating-Partner ist vielleicht schüchtern und reagiert deshalb möglicherweise etwas zurückweisend. Nehmen Sie das nicht persönlich. In Wirklichkeit ist diese Anerkennung bestimmt auf fruchtbaren Boden gefallen. Komplimente dürfen sich immer auch gern auf innere Werte beziehen bzw. müssen nicht immer auf die Optik und das gute Aussehen einer Person zielen.

    Was beim Online Dating zu beachten ist

    Viele Paare lernen sich beim Online Dating kennen und führen danach eine harmonische Beziehung. Diese Art der Partnersuche ist heute gesellschaftlich etabliert und hat nichts Anrüchiges mehr an sich. Allerdings können dabei genauso Probleme auftreten wie im echten Leben. Nähere Infos dazu, was Sie dabei berücksichtigen sollten, erfahren Sie im Artikel "Eine Internetbeziehung finden - Tipps und Tricks bei der Online-Liebe" (Link zum Artikel).

    Die erste Hürde ist, dass die erste Begegnung auf Internet-Partnerbörsen nicht persönlich statt findet. Die Kennenlernphase beginnt sozusagen auf digitaler Ebene und überzeugt mit Fotos. Aber eigentlich lernen sich zwei Menschen erst dann richtig kennen, wenn sie sich persönlich im echten Leben treffen. Meist stellen sich Partnersuchende im Online-Steckbrief besser und attraktiver dar als es im richtigen Leben der Fall ist. Es tummeln sich dort auch viele Menschen, die nur auf ein Abenteuer aus sind und nicht auf eine feste Beziehung.

    Fazit

    Das Wichtigste in der Kennenlernphase ist es, authentisch zu bleiben. Geben Sie sich so wie Sie sind und verstellen Sie sich nicht. Vermeiden Sie die oben erwähnten Fehler und beherzigen unsere Tipps. Wenn auf beiden Seiten Anziehung und Gefühl für einander vorhanden sind, dann steht einer echten Beziehung sicher nichts mehr im Weg. Bleiben Sie locker, geduldig und vermeiden Sie Kurzschlussreaktionen. Genießen Sie diese besondere Zeit zu zweit. Sie kommt mit diesem Menschen nicht wieder.

    Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte auf Facebook:



    Andere Suchbegriffe zum Thema:
    Wie lange dauert die kennenlernphase? Wie verhalte ich mich richtig in der kennenlernphase? Was ist die kennenlernphase? Wie oft sollte man sich in der Kennenlernphase sehen? Verlauf Kennenlernphase. Angst in der Kennenlernphase. Kennenlernphase wie lange. Zu ungeduldig in Kennenlernphase. Kennenlernphase Pause. Kennenlernphase fragen. Kennenlernphase wie oft melden. 6 Wochen Kennenlernphase.

    Kommentare

    Beliebte Posts aus diesem Blog

    Wie Frauen die wundersame Rückzugsphase des Mannes nach dem ersten Kennenlernen sicher einschätzen

    Wenn verliebte Männer abweisend sind - An Frauen, die die Welt nicht mehr verstehen

    Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

    Woran erkenne ich im Chat dass er mich mag?