Seelenverwandtschaft oder verliebt - Was sind die Merkmale und Besonderheiten einer Seelenliebe?

Seelenverwandtschaft oder verliebt

Seelenverwandtschaft oder verliebt – Was sind die Zeichen und Besonderheiten in einer Beziehung?  Worin besteht der Unterschied zwischen Seelenverwandtschaft und dem Verliebt-Sein in einer Beziehung? Schadet es zwei ineinander Verliebten, seelenverwandt zu sein? Beeinträchtigt das die Lust und Leidenschaft zwischen beiden? Lesen Sie weiter und erfahren Sie, was es damit aus sich hat.

Sie haben Ihren neuen Partner eben erst neu kennengelernt und empfinden trotzdem schon große Vertrautheit zu dieser Person? Es fühlt sich für Sie so an, als kennen Sie beide sich bereits eine Ewigkeit. Sie verstehen auf Anhieb, was der andere aussagen möchte. Sie ziehen einander magnetisch an und fühlen sich miteinander tief verbunden. Und das bereits beim ersten Date. Ist das ein gutes Zeichen für eine gemeinsame Zukunft?


Das Buch "Seelenpartner - wenn Liebe alle Grenzen sprengt. Wie Sie Aufgaben erkennen, annehmen und den Weg für eine gemeinsame Zukunft ebnen" (Link zum Buch) beschreibt den Unterschied zwischen Seelenverwandtschaft oder Liebe, die nicht immer gleich ist. Das erkennen Sie in jenem Moment, in dem Sie Ihrem Seelenpartner begegnen. Bisher dachten Sie, den Ablauf einer Liebesbeziehung zu kennen. Lassen Sie sich überraschen und entdecken Sie ganz neue Seiten einer Beziehung.

Das Gefühl füreinander geht offensichtlich über eine normale Verliebtheit weit hinaus. Sie scheinen seelenverwandt zu sein und gleichzeitig ineinander verknallt. Wie ist das rational zu erklären und passt das überhaupt zusammen? Für manche Menschen bedeutet eine Seelenverwandtschaft die  höchste Stufe der Liebe. Kann diese Vorstellung einer Liebes-Beziehung schaden oder fördert sie sie eher?

Was bedeutet die Seelenverwandtschaft?

Bei einer Seelenverwandtschaft schwingen die Seelen, die Körper und der Geist der beiden Partner im Gleichklang. Jedenfalls beschreiben es Betroffene in dieser Weise. Ein tiefes Gefühl von Verbundenheit ist vorhanden und zeigt, dass sich zwei einander sehr ähnelnde Menschen begegnet sind. 

Beide haben den Eindruck, sich dem anderen ohne Worte mitteilen zu können. Das betrifft beides, die  Intimität und die Liebe füreinander. Die Kommunikation erfolgt auf eine scheinbar spirituelle Weise. Dabei ist es für beide selbstverständlich, dass sie die gleichen elementaren Ansichten und Werte vertreten. Seelenverwandte begegnen einander zufällig und gehen häufig eine enge Partnerschaft miteinander ein. Hier ist es keine Frage: Seelenverwandtschaft oder verliebt, beides trifft zu.

Seelenverwandtschaft oder verliebt

Mehr zum Thema erfahren:
Wie leidet der männliche Seelenpartner, wenn ihn intensive Gefühle überfordern?

Keine Worte nötig für gegenseitiges Verständnis

Die gemeinsame Weltansicht zwischen Seelenverwandten benötigt keine Worte, um sich zu erklären. Dabei geht es nicht immer um eine Paarbeziehung. Oft wird aus dieser Begegnung Freundschaft. Sie begegnen einander als Familienmitglieder, Mentoren oder Kollegen und werden sehr gute Freunde.

Seelenverwandtschaft oder verliebt - Wie Sie Anziehung und Begehren von der wahren Liebe unterscheiden

Menschen, die ihren Seelenpartner gefunden haben, beschreiben diese Zuneigung und Nähe in einer Seelenverwandtschaft als etwas, das sich kaum in Worten ausdrücken lässt. Verliebt oder nicht: Es ist beinahe so, als ob man sich schon seit Ewigkeiten kennt, ohne sich vorher je begegnet zu sein.

Wobei es bei der Seelenverwandtschaft geht

Es gibt im Leben meist nicht nur einen einzigen Seelenverwandten, sondern oft mehrere. Sie begleiten einander eine gewisse Zeit, um die persönliche Weiterentwicklung des anderen zu unterstützen. Es geht deshalb nicht darum, eine Seelenverwandtschaft für die lebenslange Liebe zu finden oder ewig in diesen verliebt zu bleiben.

Seelenverwandtschaft oder verliebt


Mehr zum Thema erfahren:
Woran erkennt man Seelenverwandte - An diesen Anzeichen erkennen Sie Ihren Seelenpartner

Warten Sie beim Verlieben nicht darauf, Ihrem Seelenpartner zu begegnen. Ein Seelenverwandter findet sich überall und hat meist nicht die Aufgabe, Sie in einer langen Beziehung glücklich zu machen. Wer sich die Seelenliebe für seine Partnerschaft wünscht, verpasst viele andere Gelegenheiten zur persönlichen Weiterentwicklung.

Seelenverwandtschaft oder Liebe - den Unterschied erkennen

Jeder Mensch sehnt sich nach einer Beziehung, die bedingungslose Liebe füreinander wachsen lässt. Ist dies zwischen Mann und Frau überhaupt möglich? Bedingungslos zu lieben heißt, dem anderen alles zu verzeihen, alles mitzutragen, alles für das Zusammensein zu tun, damit das gemeinsame Leben nicht endet. Ist das nicht nur eine Illusion in einer Liebesbeziehung zwischen Mann und Frau? Gibt es diese Liebe nicht nur einmal im Leben eines Menschen, nämlich durch die eigenen Eltern?

Seelenverwandtschaft oder verliebt


Mehr zum Thema erfahren:
Die sexuelle Anziehung und ihre Anzeichen - Was bei Frauen und Männern besonders gut ankommt

Warum die körperliche Anziehung verliebt macht 

Die Liebesbeziehung hat viel mit körperlicher Anziehung zu tun. Das ist es, was beim Sich-Verlieben im Vordergrund steht. Beide wünschen sich, einander nahe zu kommen und schließlich Sex miteinander zu haben. Wenn dann noch eine Seelenverwandtschaft dazu kommt, dann unterstützen sich beide Liebende in einer perfekten Weise. Oder sie finden diese Liebe nach einiger Zeit zu langweilig, weil sich beide sehr ähnlich sind. Oft bleiben sie gute Freunde.

Was bedingungslose Liebe bedeutet

Das Thema Seelenverwandtschaft, Dualseelen und Zwillingsseelen betrifft immer auch die bedingungslose Liebe. Das erkennt man häufig bei Eltern, die all ihre Liebe und Geduld ihren Kindern auf freiwilliger Basis schenken. Dabei fordern Sie nichts von ihren Kindern zurück, betrachten die Elternschaft als ein Geschenk. 

Menschen, die aufopferungsbereite Eltern hatten, sehnen sich oft nach ihrer Kindheit zurück und hoffen, bei einem Liebespartner die gleiche Verbundenheit ohne wenn und aber zu finden. Aber auch Personen, die die Erfahrung einer liebenden Familie nicht erlebt haben, sehnen sich danach bedingungslos geliebt zu werden.

Welche Eigenschaften eines Partners im Alltag bestehen

Die erwachsene Partnerschaft basiert ebenfalls auf freiwilliger Liebe. Ist es Seelenverwandtschaft oder sind Sie lediglich verliebt: Ihre Beziehung sollte doch im Alltag bestehen. Dabei geht es um ganz praktische Dinge, die mit den ganz großen Gefühlen wenig zu tun haben. Ehrlichkeit, Treue und Zuverlässigkeit spielen eine große Rolle dabei.

Es geht beispielsweise darum, wie sich beide die Hausarbeit teilen, wer welchen finanziellen Beitrag zur Miete und zu den anderen Lebenshaltungskosten leistet. Ohne gegenseitigen Respekt, Achtung und Wertschätzung füreinander gelingt keine Partnerschaft. Die Formulierung „bedingungslose Liebe“ beschreibt diese Notwendigkeiten eines gemeinsamen Lebens nicht so ganz. Das Bedürfnis danach - kann eine Liebesbeziehung zwar stillen. Wer dies dauerhaft und im Alltag ständig vom anderen erwartet überfordert ihn womöglich. Egal, ob Sie eine gemeinsame Seelenverwandtschaft haben oder "nur" ineinander verliebt sind.

Wie sich die Erwartung an den Partner in der Liebesbeziehung auswirkt

Beide Partner haben Erwartungen an den Parten und stellen gewisse Bedingungen in einer Partnerschaft. Dabei geht es um Loyalität, Fairness und „geschenkte Liebe“. Beide wollen in ihren Bedürfnissen abgeholt werden und bauen auf gegenseitige Verständnis. Bedingungslose Liebe stellt dagegen keine Erwartung an den anderen. Demnach ist die erwachsene Partnerschaft etwas ganz anderes als bedingungslose Liebe.

Warum Ansprüche und Seelenverwandtschaft nicht zusammen passen

Eine Seelenverwandtschaft stellt in der Regel keine Ansprüche an den anderen. Das Füreinander-Da-Sein beruht nicht darauf, den anderen glücklich zu machen. Die Bedingung, nur den einen zu lieben und ihm treu zu sein sind nicht maßgeblich. Was beide verbindet, ist das gegenseitige tiefe Verstehen. Beide haben aber auch unterschiedliche Persönlichkeitsanteile, die nicht zu übersehen sind.

Mehr zum Thema erfahren:
Bedingungslose Liebe in der Partnerschaft - Wie Sie die wahre Liebe finden 

Das Gefühl, vom Seelenpartner ohne Worte verstanden zu werden, lässt die Angst vor Ablehnung verschwinden. Ein solcher Partner ist oft eine Projektionsfläche für die eigenen Ängste und  Bedürfnisse. In dieser Situation idealisieren viele den Seelenpartner, den sie dann häufig gar nicht richtig kennenlernen. Wenn  beide Seelenpartner ihre Liebe zum realen Alltag machen, erkennen Sie dann doch oft die Unterschiedlichkeiten. Und dann haben viele solche Paar das Problem, sich nicht trennen zu können. Es geht nicht mit und auch nicht ohne den anderen. Eine tragische Sackgasse, die beide länger Zeit unglücklich machen kann.

Warum das Romantisieren einer Seelenliebe zu Enttäuschungen führt

Die Illusion von bedingungsloser Liebe, die Suche nach einer Seelenverwandtschaft oder Liebe baut darauf, sich auf Anhieb mit dem Partner eins zu fühlen, sich zu verstehen. Viele Paare neigen dann dazu, diese Verbindung zu romantisieren. Denn eine Trennung will man von vornherein aus dem Weg gehen. Das würde schließlich bedeuten, sich ineinander getäuscht zu haben. 


Produktempfehlung: Besondere schöne Körpertattoos
Verschönern Sie Ihren Body durch ein Körpertattoo, das wie ein echtes eintätowiertes Tattoo wirkt, das Sie aber wieder ganz einfach selber entfernen können. Wirken Sie so noch anziehender und hinterlassen Sie einen besonderen Eindruck. Mehr erfahren...



Deshalb zeigen sich Menschen in solchen Beziehungen gern harmonischer als die Sache in der Realität ist. Seelenverwandtschaft ist oft eine Illusion. Allerdings macht sie beide oft für eine gewisse Zeit  glücklich und zufrieden.

Der Glaube an die Seelenverwandtschaft in der Paarbeziehung macht manchmal unglücklich

Im Folgenden erfahren Sie fünf Gründe, warum es Sie unglücklich machen kann, an der Seelenverwandtschaft oder Liebe festzuhalten.

1. „Diesen Partner, der so gut zu mir passt, finde ich nur einmal im Leben“

Haben Sie Angst, nie wieder einen Partner kennenzulernen, der so gut zu Ihnen passt? Wahrscheinlich sind Sie emotional von ihm abhängig. Wer an Seelenverwandtschaft oder Liebe in seiner Partnerschaft glaubt, richtet sich nach der Stimmung und dem Wohlbefinden seines Seelenpartners. Aus der Angst heraus, nie wieder solch einen perfekten Menschen zu finden. Das Unglück besteht darin zu glauben, dieses höchste Glück nie mehr mit jemanden anders zu finden. Deshalb halten viele an für sie schwierigen Beziehungen fest und trauen sich nicht, diese zu beenden.

Seelenverwandtschaft oder verliebt

Mehr zum Thema erfahren:
Wie Sie sicher Ihren Seelenpartner in der Liebe erkennen - Seelische Begegnungen erfahren

Denken Sie, Seelenverwandte trifft man nicht jeden Tag? Dann stürzen Sie im Falle einer Beendigung dieser Partnerschaft in eine tiefes emotionales Loch. Sie glauben, nie mehr eine solche Liebe zu finden. Denn einen Seelenverwandten darf man nicht verlieren. Zu selten seien solche Begegnungen. Dadurch stehen Sie unter Druck, selbst dann mit diesem Partner zusammenzubleiben, auch wenn es mit der Harmonie nicht so weit her ist. Viele Betroffene übersehen das oder erkennen das erst sehr spät. 

2. „Ich habe den perfekten Seelenpartner gefunden“

Menschen, die das sagen, stellen sehr große Erwartungen an solch eine Beziehung. Diese Idealisierung eines Menschen kann auf Dauer nicht gut gehen. Denn "den" perfekten Partner gibt es nicht. Jeder Mensch hat seine persönlichen Herausforderungen und Schwächen. Niemand kann auf Dauer für jemanden anders perfekt sein. Das würde bedeuten, die eigenen Handicaps immer wieder verbergen zu müssen. Und das ist zu anstrengend.

Diese Idealisierung eines Partners verhindert es, den echten Charakter bei ihm wahrzunehmen. Sie denken vielleicht, Sie kennen ihn wie Ihre eigene Westentasche. Und registrieren bei dieser perfekten Person nur das, was Sie selber sehen wollen. Das ist eine Art Projektion, bei der Betroffene im Partner eigene Emotionen und Wünsche findet. Der vermeintlich "Seelenverwandte" wird zum eigenen Spiegelbild.

Seelenverwandtschaft oder verliebt

Mehr zum Thema erfahren:
Liebe meines Lebens - Wer bist du?

3. „Wir sind wie eineiige Zwillinge“

Eine Partnerschaft, die keine Unterschiede bei beiden Partnern zulässt, leidet mit der Zeit unter Langeweile. Jede Beziehung baut eben nicht nur auf Gemeinsamkeiten. Es ist genauso wichtig, dass Gegensätze vorhanden sind. Ein Paar, das sich zu gleich ist, vermisst mit der Zeit die Attraktivität beim anderen. Interessant sind beide nur dann füreinander, wenn sie immer wieder neue Elemente beim Partner entdecken. Sonst leben beide mit der Zeit wahrscheinlich nur nebeneinander her.

Wer eine Seelenverwandtschaft hat oder verliebt ist, benötigt stets beides: Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Seelenverwandte laufen Gefahr, in der eigenen Beziehung nur Verbindendes zuzulassen. Sie verweigern sich oft den Unterschieden. Dieses Gleichheitsprinzip führt meist zu Konflikten.

4. "Wir machen alles zusammen, sind die perfekte Symbiose"

Beide Partner sollten Gemeinsamkeiten miteinander genießen können, aber ebenso Unterschiede gelten lassen. Sonst entsteht eine sogenannte Symbiose-Falle. Männer und Frauen leben dann vielleicht in einer möglichen Seelenverwandtschaft. Allerdings verlieren solche Partner oft die Eigenständigkeit und Individualität und werden dadurch voneinander abhängig.

Seelenverwandtschaft oder verliebt


Dadurch kommt es zu einer Art freiwilligen Opferhaltung. Das eigene Leben wird zugunsten des Seelenverwandten aufgegeben. Einer von beiden wird zum Opfer, der andere zum Täter, ohne dass er sich dessen bewusst ist. Das macht unzufrieden und es kommt immer häufiger zu Streit und Konflikten. Die schöne Harmonie bleibt auf der Strecke.

5. "Ich würde meinen Seelenverwandten niemals verlassen, das Schicksal hat uns zusammengeführt"

Diese Schicksalsgläubigkeit kann eine Beziehung und Liebe sehr belasten. Betroffene nehmen die eigene Verantwortung für die Partnerschaft oft nicht an. Sie hoffen darauf, dass höhere Mächte ihre Geschicke leiten. Dadurch kommt es zur emotionalen Überbelastung bei solchen Paaren.

Wer sich trotz aller oben beschriebenen Widrigkeiten mit dem Seelenverwandten in eine Liebes- und Lebensgemeinschaft begibt, wird mit diesem Menschen lange zusammen bleiben. Beide klammern dann oft aneinander, schließlich gehört man auf ewig zusammen. Eine Trennung käme nie in Frage, auch wenn die Partnerschaft nicht funktioniert. Sollten Sie an dieser Seelenverwandtschaft oder Liebe um jeden Preis festhalten?

Denken Sie über folgende Fragen nach:

- Darf mein Partner Eigenschaften haben, die ich nicht bei ihm vermute?
- Darf ich eine andere Persönlichkeit haben, als mein Partner von mir glaubt?
- Welche echten Gründe gibt es für die Gemeinsamkeiten und Vertrautheit neben der Seelenverwandtschaft? (z.B. gemeinsame Hobbys, Interessen oder die gleichen Werte)
- Kann ich mich innerlich vom anderen distanzieren, ohne mich einsam oder abgelehnt zu fühlen?
- Wem gebe ich die Verantwortung für meine Partnerschaft? Dem Schicksal oder mir selber? Was trage ich selber zu meinem Lebensglück bei?
- Kann ich meinen Partner ertragen, wenn er traurig, frustriert oder enttäuscht ist? Oder fühle ich mich dafür verantwortlich, wie es ihm geht?
- Darf ich enttäuscht sein, ohne die Schuld dafür meinem Partner zu geben?
- Dürfen mein Partner und ich auch unabhängig voneinander Zeit für sich selber nehmen, ohne das deswegen gleich die Welt untergeht?
- Mache ich mich selber oder meinen Partner dafür verantwortlich, wenn alles nicht nach Plan läuft?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte:


Ein Duft, der betört

Weitere Suchbegriffe zum Thema:
Seelenverwandt Test. Seelenverwandt - die Freundschaft bei Mann und Frau.
Seelenverwandtschaft - die Zeichen und Merkmale erkennen.
Seelenverwandt - Kontaktabbruch.
Seelenverwandt und der Blickkontakt.
Die Definition von Seelenverwandtschaft in der Psychologie.
Die Psychologie und Seelenverwandtschaft verstehen.
Einen Seelenverwandten vermissen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie Frauen die wundersame Rückzugsphase des Mannes nach dem ersten Kennenlernen sicher einschätzen

Wenn verliebte Männer abweisend sind - An Frauen, die die Welt nicht mehr verstehen

Überspielt er seine Gefühle für Sie? Entdecken Sie die Anzeichen seiner Liebe

Welche Berührungen sind mehr als Freundschaft? 5 Anzeichen für Liebe

Wie oft meldet sich ein Mann wenn er ernstes Interesse hat?