woran_merke_ich_dass_er_abgeschlossen_hat

Wenn ein Mann jeden Tag schreibt – Wie Sie sein Verhalten deuten können

Nach der ersten Begegnung in der Kennenlernphase beginnen beide oft mit einem intensiven Schreiben. Dadurch kommt es vielleicht zum ersten Konflikt. Ihr Flirt-Partner oder Ihre Flirt-Partnerin sendet Ihnen womöglich täglich mehrere Nachrichten auf Whatsapp, Facebook oder per SMS. Können Sie das als gutes Zeichen deuten? Wie verhalten Sie sich am besten, wenn Ihnen dieser intensive Kontakt unangenehm ist? Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr dazu…

Was hat es zu bedeuten, wenn ein Mann jeden Tag schreibt?

Vielleicht haben Sie diese typische Situation beim Kennenlernen selber schon einmal erlebt: Sie haben gerade jemanden neu kennengelernt. Und finden ihn oder sie auch sehr sympathisch. Möglicherweise trafen Sie sich auf einer Party von Freunden und fanden sich auf anhieb anziehend.

Sie kommen miteinander ins Gespräch und führen spontan schon tiefgründigere Unterhaltungen, plaudern über Privates und finden kein Ende. Zuviel gibt es, worüber Sie beide sich austauschen können bis spät in die Nacht. Dabei haben Sie Ihre Handynummern ausgetauscht und sich voneinander verabschiedet.

Bereits am nächsten Morgen erhalten Sie vom neuen Bekannten einen freundlichen Gruß, geschmückt mit hübschen roten Herzen. Sie freuen sich sehr darüber und lächeln tief in sich hinein. Da scheint jemand Gefühle für Sie zu entwickeln.

Erfahren Sie mehr im Artikel “„Männer: Ihr Whatsapp Verhalten entschlüsseln und verstehen“

Buchtipp:

plötzlich keine gefühle mehr vorübergehend

Im Buch “Nachrichten von Männern” schreiben zwei Bestsellerautorinnen über ein Thema, das alle Frauen angeht. Die Kommunikation mit Männern findet heute hauptsächlich virtuell statt. Menschen chatten, texten und emailen miteinander. Das Buch will helfen, die schriftlichen Nachrichten zu verstehen und richtig darauf zu reagieren. Buchlink

Wenn Sie seine häufigen Mitteilungen verunsichern

Es bleibt nicht bei einer Guten-Morgen-Nachricht. Ihr Flirt-Partner sendet weitere SMS und Whatsapp-Nachrichten, in denen er Bezug auf Ihr gemeinsames Gespräch am letzten Abend nimmt. Und am nächsten Morgen schreibt dieser Mann wieder. Den ganzen Tag über erhalten Sie immer wieder Mitteilungen von ihm. Und so geht es in den nächsten Tagen immer so weiter. Sie selber antworten meist kurz darauf. Sie sind etwas verunsichert, wie Sie sein Verhalten einschätzen sollen.

Wenn Sie sich unter Druck gesetzt fühlen

Sie finden Ihren neuen Bekannten sehr sympathisch. Sie mögen diese Person. Dennoch wissen Sie im Moment nicht, wie Sie sein häufiges Schreiben deuten sollen. Sie sind ja noch nicht in einer festen Beziehung, nicht verlobt oder verheiratet. Sie haben sich gerade erst kennengelernt.



Eigentlich fühlen Sie sich durch seine beständige Kontaktaufnahme etwas unter Druck gesetzt. Ihr antworten ihm deshalb seltener und kürzer. Das scheint ihn aber nicht von seinem weiteren intensiven Simsen abzuhalten. Er berichtet dabei davon, was er alles macht und wie es ihm geht. Eigentlich fragt er nicht wirklich danach, wie es Ihnen geht. Können Sie bereits jetzt beurteilen, welchen Charakter er hat? Lesen Sie auch den Artikel “„In der Kennenlernphase mit Whatsapp richtig kommunizieren – So punkten Sie mit Textnachrichten““.

Wie können Sie sein tägliches Schreiben einschätzen?

Hat er vielleicht Angst, Sie wieder zu verlieren? Ist er einsam und deshalb so schreibselig? Hat er ein echtes Interesse an Ihnen oder sind Sie nur ein Zeitvertreib für ihn? Treibt er ein Schreibspiel mit Ihnen oder sucht er lediglich Bestätigung? Fragen über Fragen, die Ihnen womöglich in dieser Situation durch den Kopf geistern.

Wie sehen falsche und richtige Interpretationen seines Verhaltens aus?

Oft sind es gute Freunde, die beste Freundin etc., die Menschen beim ersten Kennenlernen eines Partners zu Rate ziehen. Sie sind selber verunsichert, wie sie den neuen Typen einschätzen sollen. Die persönlichen Berater stecken nicht in Ihrer Haut und geben trotzdem gut gemeinte Ratschläge zum Besten. Dabei müssen deren Tipps aber nichts für Sie bedeuten. Am sichersten beurteilen Sie Ihren neuen Kontakt und dessen häufiges Schreiben selber. Ihr Bauchgefühl gibt Ihnen – wie immer – gute Hinweise. Erfahren Sie mehr im Artikel “Steht er auf mich? – Seine Whatsapp-Nachrichten verraten es Ihnen”

Warum Sie besser nicht auf Ihre beste Freundin hören

Es ist nicht ratsam, beim ersten Kennenlernen und Schreiben auf die beste Freundin oder die eigene Schwester zu hören. Oft sind es falsche Interpretationen, die zu den verschiedensten Missverständnissen führen. Viele Menschen, so auch Ihre persönlichen Freunde, schätzen Situationen womöglich ganz anders ein. Denn sie selber haben ganz andere Erfahrungen gemacht als Sie.

Gute Freunde mögen Sie vor Risiken warnen, die beim Kennenlernen eines Mannes bestehen. Und dann erhalten Sie deren Empfehlungen, wie Sie sich am besten verhalten sollten. Meist geht es darum, wie Sie auf das Schreiben dieses Mannes reagieren sollen. Ihre Freundin empfiehlt vielleicht: “Sein häufiges Schreiben zeigt dir, dass er unsicher ist. Zieh dich lieber zurück” oder “Er schreibt immer nur über sich selber. Offensichtlich ist er ein Angeber und Aufschneider und deshalb kein guter Kontakt” oder “Er schreibt immer nur, ohne dich treffen zu wollen. Wahrscheinlich bist du nur ein Zeitvertreib für ihn”.

Im Artikel “„Kennenlernphase: Er schreibt mit anderen Frauen – Wann es ok ist und warum manche Männer das machen“ ” erfahren Sie noch mehr mehr zum Thema.

Was negative Einschätzungen anderer bewirken können

All diese negativen Einschätzen zum Schreiben eines Mannes beim ersten Kennenlernen hinterlassen Spuren bei Ihnen. Und schon mischt sich Ihr Unterbewusstsein ein und lässt Zweifel an dieser Person und seiner Seriosität aufkommen. Ist das aber berechtigt? Nein, sagen Experten. Meist liegen Menschen mit ihrer negativen Beurteilung des anderen ganz falsch.

Warum Sie nicht alles beurteilen müssen

Immer wieder machen Frauen und Männer den Fehler, den Zweifeln und Ängsten nachzugeben. Dabei ist es gar nicht nötig, immer alles erklären oder beurteilen zu wollen. Es ist sogar eher beängstigend. Besonders dann, wenn es für Sie nicht erklärbar ist. Menschen halten sich gern an festen Regeln und Aussagen fest, ohne dass dafür eine Begründung vorliegt. Und dadurch verpassen sie häufig neue Möglichkeiten und Chancen.

Gibt es fixe Beurteilungskriterien dafür, wenn ein Mann jeden Tag schreibt?

Es sind bestimmte Verhaltensmuster und immer wieder auftauchende Beurteilungskriterien, die sich in den Köpfen vieler Menschen festsetzen. Daraus entstehen festgelegte Regeln, die kaum außer Kraft gesetzt werden können, denn sie werden anders abgespeichert im Gehirn als die Abweichungen davon. Beide kognitiven Bereiche sind nicht in der Lager, sich selbstständig miteinander auszutauschen.

wenn ein mann jeden tag schreibt

Eigene Regeln auch einmal in Frage stellen

Da müssen Sie schon etwas nachhelfen. Und doch stellen sich festgelegte Regeln immer wieder als falsch heraus und müssen korrigiert werden. Und das gelingt nur dann, wenn Sie bereit sind, eine neue Erfahrung zu machen. Das kann niemand anders für Sie erledigen.

Deshalb ist es nicht ratsam, die Beurteilung eines Mannes, der häufig schreibt, der besten Freundin zu überlassen. Denn Ihre Beraterin hat ganz andere Erfahrungen gemacht als Sie selber und ihre eigenen Regeln aufgestellt. Für sie mag ein rothaariger Mann ist unzuverlässig sein oder ein Typ, der jeden Tag schreibt, ein Blender. Beides muss aber in Ihre Fall gar nicht zutreffen. Das herauszufinden ist jetzt Ihre eigene Aufgabe.

Beste Freundinnen neigen dazu, sich gegenseitig vor schlechten Erfahrungen beschützen zu wollen. Das ist ja auch nichts Schlechtes. Und dennoch reagiert jeder Mensch aufgrund seiner eigenen Regeln, die er für sich festgesetzt hat. Das gilt im Übrigen auch für den Mann, der Ihnen jeden Tag schreibt. Lesen Sie dazu auch den Artikel “„Wie oft meldet sich ein Mann wenn er ernstes Interesse hat?“

Jeder Mann und jede Frau haben eigene Vorerfahrungen, die das eigene Verhalten steuern

Er selber hat vielleicht aufgrund vergangener Beziehungen gelernt, dass es wichtig ist, sich häufig bei einer neuen Freundin zu melden. Vielleicht ist eine frühere Verbindung in die Brüche gegangen, weil er zu wenig kommuniziert hatte. Jeder Mensch hat sein eigenes Vorleben, wenn er auf einen potenziellen Partner trifft.

Deshalb ist es sehr schwierig, das Verhalten eines Flirt-Partners beim Schreiben richtig einzuschätzen. Und oft liegen Frauen dabei auch ganz daneben. Viele Menschen verhalten sich unbewusst. Die wenigsten machen sich Gedanken darüber, wie das eigene Verhalten beim anderen ankommen könnte. Es ist nicht überschaubar, wie er oder sie darauf reagiert.

Was die Angst vor Zurückweisung bewirken kann und warum selbstbewusste Typen gut ankommen

Wer sich frisch verliebt, hinterfragt immer wieder, was gerade vor sich geht und wie die Situation zu beurteilen ist. Viele haben Angst davor, einen Korb und Ablehnung zu bekommen und sind deshalb ängstlich. Besonders attraktiv wirken Menschen auf potenzielle Partner, wenn sie selbstbewusst und selbstsicher auftreten. Sie sind dabei entspannt und authentisch. Das ist es, was beim anderen gut ankommt.

Zögerliche Typen wirken nicht sehr überzeugend. Diese Unsicherheit spiegelt sich auf den Menschen, mit dem derjenige in Kontakt steht. Selbstsicherheit kann sich auch im täglichen Schreiben beim Mann ausdrücken und durchaus ein positiver Impuls sein.

Bleiben Sie beim Kennenlernen ganz entspannt und locker und lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Häufig bringen Sie Personen aus Ihrer Ruhe, die etwas von Ihnen wollen. Da kommt vielleicht Misstrauen auf, dass mit diesem Typen etwas nicht stimme. Werten Sie das ruhig als irrationales Verhalten und lassen Sie sich nicht verunsichern. Es kann genau anders rum sein wie Sie denken. Erfahren Sie mehr im Artikel “Anzeichen, dass er mehr empfindet – Signale seiner Liebe richtig deuten”.

Ein Fazit: Sich für einen Menschen öffnen und ihm Vertrauen entgegen bringen

Sich zu verlieben bedeutet, sich für einen anderen Menschen zu öffnen. Seien Sie für Überraschungen bereit und werfen Sie etwaige Vorurteile über Bord. Jede Person ist anders, Sie sind es auch. Deshalb muss es Sie nicht verunsichern, wenn ein Mann jeden Tag schreibt. Textnachrichten vermitteln Ihnen nicht den gleichen Eindruck, den Sie beim persönlichen Gespräch erhalten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte…

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.