Empfohlener Beitrag

BEZIEHUNGSBERATUNG per Email

- Infos anfordern

Wie Männer lieben - anders als Frauen

Bild
Die Männer denken, fühlen und handeln ganz anders als Frauen. Das zeigen Studien. Wie Männer lieben ist damit wissenschaftlich genau untersucht und zeigt den Unterschied.

Die 5 Phasen einer Beziehung - Wie sich die Partnerschaft im Laufe der Zeit verändert

Alles unterliegt ständigen Veränderungen. Genau das passiert mit jeder Beziehung. Sie verändert sich im Laufe der Zeit. Weil Menschen sich verändern, wandelt sich die Art und Weise ihres Zusammenlebens. Diese wechselhaften Prozesse geschehen unterschiedlich schnell. Jede Liebe durchlebt - wenn die Partner zusammen bleiben - fünf verschiedene Phasen.

Die verschiedenen Phasen einer Beziehung

Was ist die Kennenlernphase?
Was denken Männer in der Kennenlernphase?
Was ist wichtig in der Kennenlernphase?
Wie oft sollte man sich in der Kennenlernphase melden? Klicken Sie hier und erfahren Sie mehr dazu.


Der Band "Liebe, als wärst du noch nie verletzt worden" ist ein wertvoller Begleiter für jede Beziehung in jeder Phase der Partnerschaft. Sie finden darin viele praktische Anwendungsbeispiele in konkreten Situationen, die oft von Streit und Missverständnissen geprägt sind. Ganz gleich, wo Sie mit Ihrem Partner gerade stehen. (Link zum Buch)

Paartherapeuten teilen die unterschiedlichen Veränderungsprozesse einer Beziehung und Partnerschaft in fünf Beziehungsphasen ein. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie beide jung, alt, arm oder reich sind. Es ist auch egal, welchen Charakter Sie beide besitzen. Ihre Liebe wandelt sich wie jede andere in einer immer gleichen Reihenfolge.

Die ersten beiden der fünf Phasen in einer Beziehung haben die meisten Menschen schon einmal erlebt. Das bedeutet aber nicht automatisch, den einen Partner oder die eine Partnerin bereits für das ganze Leben gefunden zu haben. Denn erst in der fünften Beziehungsphase stellen die meisten fest, ob Sie beide bis zu Ihrem Lebensende zusammen bleiben wollen. Das bedeutet, Sie haben die eine Person bereits getroffen, bei der Sie sich wirklich zuhause fühlen, angekommen sind. Lesen Sie im Artikel "Die Verliebtheit erhalten in der Beziehung - So empfinden Sie auch nach Jahren noch Gefühle füreinander" wie Sie dauerhaft Liebe für einander empfinden. (Link zum Artikel)

Es ist einer der größten Irrtümer, wenn Paare glauben, die anfängliche Phase der großen Verliebtheit mit all ihren Schmetterlingen im Bauch würde dauerhaft bestehen bleiben. Der zweitgrößte Liebesirrtum ist es damit zu rechnen, dass die Liebe weniger würde oder gar verschwindet nach dieser ersten Phase. Wesentlich ist hier der Unterschied zwischen Verliebtheit und Liebe.

Die verschiedenen Phasen einer Beziehung
In Wirklichkeit wächst die echte Liebe beständig, nimmt immer mehr zu. Jede weitere Phase verstärkt die Liebe, macht sie intensiver. Es entsteht von Stufe zu Stufe immer mehr Vertrauen zu einander. Kein Paar kann eine einzige, im Folgenden beschriebene Beziehungsphase überspringen. Jede echte Partnerschaft zwischen Liebenden durchläuft genau fünf Phasen in immer gleicher Reihenfolge.

1. Phase einer Beziehung: Verliebtheitsphase

Zu Beginn einer Liebesgeschichte erlebt jedes Paar die erste Phase einer Beziehung: Die Verliebtheitsphase. Zu Beginn verlieben Sie sich meist unsterblich in Ihren Partner. Sie leben auf Wolke sieben, tragen eine rosarote Brille und ständig schwirren Flugzeuge in Ihrem Bauch. Ihr neuer Partner oder Ihre neue Partnerin ist nahezu perfekt.

Die Schattenseiten des anderen bleiben Ihnen in dieser Verliebtheitsphase verborgen. Sie sind blind vor Liebe. Ungeduldig warten Sie darauf, den anderen wiederzusehen. Kleine Geschenke und Komplimente gehören wie selbstverständlich dazu. Als Paar haben Sie dabei die Chance, zusammen zu wachsen, gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Vorausgesetzt echte Anziehung und Sympathie für einander sind vorhanden. Lesen sie dazu den Artikel "Die sexuelle Anziehung und ihre Anzeichen - Was bei Frauen und Männern besonders gut ankommt" (Link zum Artikel)

Die verschiedenen Phasen einer Beziehung
Diese erste Verliebtheitsphase mit sehr intensiven Gefühlen kann drei oder sogar bis zu 18 Monaten dauern. Viele Partnerschaften gehen nach dieser Zeit wieder vorbei. Denn danach kommt es darauf an, ob Sie beide die zweite Phase erreichen, ob das bisher gewonnene Zusammengehörigkeitsgefühl dafür ausreicht. Natürlich hängt der weitere Verlauf Ihres gemeinsamen Werdegangs auch davon ab, ob Sie beide gewillt sind, Verbindlichkeit in diese Beziehung zu investieren.

Viele Personen sind irritiert und verunsichert, wenn plötzlich keine Schmetterlinge mehr im Bauch herum schwirren. Wenn sich dafür ein tiefes und inniges Gefühl des gemeinsamen Wohlbehagens einstellt haben Sie gute Chancen für eine gemeinsame weitere Zukunft als Paar. Sie erleben eine wundervolle und tiefe Liebesbeziehung. Lesen Sie dazu "Wahre Liebe erkennen - Wie echte Gefühle aussehen". (Link zum Artikel)

2. Phase einer Beziehung: Das aufregende Verliebtheitsgefühl verabschiedet sich

In dieser zweiten Beziehungsphase trennen Sie sich von der rosaroten Brille. Damit erhalten Sie einen klaren Blick auf Ihren Partner oder Ihre Partnerin. Sie erkennen plötzlich, wer und wie die andere Person wirklich ist. Das geht einher mit dem Wahrnehmen von Eigenschaften und Verhaltensmustern beim anderen, die Ihnen zuvor verborgen waren. Sie entdecken womöglich auch die negativen Seiten des anderen, die Sie vielleicht abschrecken. Mehr dazu erfahren Sie im Artikel "Langjährige Beziehung: Wie Sie eine festgefahrene Krise bewältigen" (Link zum Artikel).

Die verschiedenen Phasen einer Beziehung
Das Verliebtheitsgefühl kist verschwunden und jetzt sehen Sie die Unterschiede zwischen sich selber und dem Partner. Vielleicht sind Sie enttäuscht. Damit hatten Sie nicht gerechnet. Was überwiegt jetzt für Sie: Das Verbindende oder das Trennende? Sie sind geneigt, jetzt allzu leicht Kritik an der anderen Person zu üben.

Viele Paare schaffen es in dieser Phase nicht, den Weg weiter gemeinsam zu gehen. Sie trennen sich, weil die Ernüchterung zu groß ist. Das ist in jenen Fällen sehr schade, in denen beide Menschen eigentlich gut zusammen passen würden. Aber das erkennt man oft erst nach einer weiteren gemeinsamen verbrachten Zeit. In der Regel stellt sich diese Erkenntnis nach vier Jahren ein.

Ihre Beziehung hat dann eine Chance auf Weiterbestand, wenn Sie sich beide klar darüber werden und es akzeptieren, dass sich aufregenden Schmetterlinge im Bauch für immer verabschiedet haben. Es gibt allerdings Menschen, die nie über die erste Phase der großen Verliebtheit in einer Beziehung hinaus kommen. Sie wollen die rauschartigen und heftigen Gefühle, die damit verbunden sind, immer und immer wieder erleben. Im Artikel "Bindungsangst überwinden - Symptome und Anzeichen erkennen" erfahren Sie mehr dazu, was hinter diesem bindungsscheuen Verhalten steckt. (Link zum Artikel)

Wer aber auf der Suche nach der einen wahren und tiefen Liebe ist, lässt sich auf die nächste Phase mit dem anderen ein. Denn die Liebe ist nach der Verliebtheit nicht vorbei. Sie beginnt eigentlich jetzt erst, sich zu entwickeln. Denn erst jetzt sehen Sie Ihr Gegenüber wie es wirklich ist. Wenn für Sie die positiven Seiten beim anderen überwiegen, dann sind Sie auch für Kompromisse bereit. Sie finden gemeinsam einen Weg, die Gefühle für einander weiter zu entwickeln.

Die verschiedenen Phasen einer Beziehung
Kein Mensch ist komplett frei von Fehlern und Macken. Erwachsene und reife Personen wissen das. Nehmen Sie einander an und wachsen Sie weiter zusammen. Dabei überwinden Sie vielleicht den einen oder anderen Stolperstein. Aber gemeinsam räumen Sie ihn aus dem Weg.

3. Phase einer Beziehung: Gegensätze beim anderen bekämpfen

In der dritten Beziehungsphase überlegen viele Paare ebenfalls, ob sie sich nicht doch besser wieder trennen sollten. Mann und Frau verfallen in dieser Zeit meist in Macht- und Konkurrenzkämpfe. Jeder von Ihnen beiden will das Sagen und letztendlich Recht haben. Sie wollen dem anderen sozusagen zeigen, wo es lang geht Ihrer Meinung nach.

Zu Beginn dieser Liebe waren Sie sich sicher, den richtigen Partner gefunden zu haben. Jetzt sind Sie sich sicher, dass Sie mit dem falschen Partner zusammen sind. So schnell kann sich das Blatt wenden.

Wenn Sie diese Phase bis zum Schluss gemeinsam durchhalten, dann erzielen Sie etwas Wunderbares für Ihre gemeinsame Zukunft. Sie können sich gegenseitig so akzeptieren wie Sie sind. Und zwar nicht nur mit allen Stärken sondern auch mit allen Schwächen.

4. Phase einer Beziehung: Zwei Menschen verschmelzen seelisch

Spätestens in dieser vierten Phase Ihrer Beziehung wissen Sie beide, wie Ihr Gegenüber "gestrickt" ist, wie er tickt. Sie lassen die Machtkämpfe hinter sich und beginnen mit der Persönlichkeitsentwicklung. Erfahren Sie mehr dazu im Artikel "Wie Sie Ihre eigene Entwicklung in der Partnerschaft fördern - Hinweise" (Link zum Artikel).

Die verschiedenen Phasen einer Beziehung
Sie beide nehmen sich in dieser Beziehungsphase zwar als Paar wahr, gewähren einander aber genug persönlichen Raum für die eigene Persönlichkeitsentfaltung. Der gemeinsame Zusammenhalt Ihrer Beziehung wird dadurch nicht gefährdet. Sie wissen, wie Sie mit dem Spiel von Nähe und Distanz am besten umgehen. Der Artikel "Wie viele Freiheiten braucht eine Beziehung? So beherrschen Sie das Spiel von Nähe und Distanz" (Link zum Artikel) zeigt, wie Sie die richtige Balance zu einander finden, was nicht immer leicht ist.

In dieser Beziehungsphase begegnen sich beide Partner wieder ganz neu. Beide entdecken in der Partnerschaft neue gemeinsame Interessen und ganz neue Seiten am eigenen Mann oder der eigenen Frau kennen. Sie fördern sich gegenseitig in Ihrer weiteren Persönlichkeitsentwicklung. Sie beide sind eigenständig, trotzdem gehören Sie zusammen.

5. Phase einer Beziehung: Sie fühlen sich beim anderen Zuhause

Die 5. Phase in der Beziehung und Partnerschaft ist die vertrauteste. Ihr Partner ist Ihr Zuhause. Nirgendwo sonst fühlen Sie sich so sicher und geborgen wie bei Ihrer "besseren Hälfte". Sie genießen es, tiefe und innige Zeit miteinander zu verbringen. Es gibt zwischen Ihnen beiden keine Masken und Tabus mehr, denn Sie wissen, woran Sie bei Ihrem Mann oder Ihrer Frau sind. Sie haben es nicht mehr nötig, sich gegenseitig zu täuschen oder sich vorm anderen zu genieren. Diese schöne Phase erreichen immer weniger Paare. Viele Personen trennen sich bereits in den ersten drei Beziehungsphasen. Es fehlen Akzeptanz und Verständnis für einander.

In dieser letzten Phase einer Beziehung haben Sie gemeinsam alle Höhen und Tiefen durchlebt. Vieles liegt hinter Ihnen, was Sie beide zusammen geschweißt hat. Sie kennen die Stärken und Schwächen des anderen nicht nur, Sie können auch damit umgehen.

Sie haben die gegenseitigen Kämpfe beendet und sind jetzt stark genug, sich als Paar gemeinsam nach außen zu richten. Sie engagieren sich gemeinsam für andere Familienmitglieder oder Freunde. Sie entwickeln neue gemeinsame Lebensziele und finden einen tieferen Sinn in Ihrem gemeinsamen Leben. Sie formen Ihr Zusammenleben gemäß Ihren ganz persönlichen Regeln und Vorstellungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte:




Andere LeserInnen suchten auch nach folgenden Begriffen:
Wie lange dauern die Phasen einer Beziehung an? Wie lange dauert die Anfangsphase einer Beziehung? Wann endet Verliebtheitsphase? Wie ist man in einer Beziehung? Phasen einer Beziehung Test. Übergang von der Verliebtheit hin zur Beziehung. Phasen der Beziehung beim Mann. Phasen einer Beziehung pupsen. Phasen einer Trennung. Liebe wächst mit der Zeit. Phasen einer Ehe. Phasen vor einer Beziehung.



Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie verhält sich ein unglücklich verliebter Mann?

Wenn verliebte Männer abweisend sind - An Frauen, die die Welt nicht mehr verstehen

Wie Frauen die wundersame Rückzugsphase des Mannes nach dem ersten Kennenlernen sicher einschätzen

Woran erkenne ich im Chat dass er mich mag?