Wenn verliebte Männer abweisend sind - An Frauen, die die Welt nicht mehr verstehen

Männer und Frauen sind abweisend, wenn sie  Angst davor haben, ihr Interesse an einer Person zu zeigen. Die eigenen Gefühle offen preis zugeben fällt ihnen schwer. Es fällt oft leichter, sich hinter vorgespieltem Desinteresse zu verstecken. Paartherapeuten erklären, was hinter diesem widersprüchlichen Verhalten beim verliebten Mann oder bei der Frau steckt. Erfahren Sie, wie Sie erkennen, oder der andere schauspielert.
Buchtipp: Das Buch "Die Liebe und der Psychopath: Psychopathische Beziehungen erkennen und vermeiden" zeigt, wie Psychopathen Beziehungen zerstören . Das Ausnutzen der liebevollen Zuwendung des Partners hinterlässt seelische Verletzungen, Selbstzweifel und Ängste. Psychopathen verstecken die eigene wahre Natur. Zu oft erkennen Menschen in ihrer Umgebung nicht, wie sie wirklich sind. ...weiterlesen

Es kommt vor, dass sich ein verliebter Mann abweisend in der Liebe verhalten. Sie schwärmen beispielsweise für ihre Nachbarin oder Kollegin. Beide Personen begegnen sich öfters im Flur. und scheinen uninteressiert. Anstatt ihn anzulächeln und ein nettes Gespräch zu beginnen, schaut er oder sie lieber weg oder auf das Smartphone. Vor lauter Schüchternheit bringt die Person nur ein kurzes "Hallo" über die Lippen und geht schnell am anderen vorbei. Es gelingt ihr nicht, offenes Interesse zu zeigen.

Mehr zum Thema erfahren:
Warum ziehen sich Männer in der Kennenlernphase zurück?
Zum Artikel

Coolness vorgeben und die eigene Verletzbarkeit verbergen

Wahrscheinlich haben Sie eine ähnliche Situation schon einmal selber erlebt. Dieses Verhalten kommt häufig vor. Gerade schüchternen Männern und Frauen fällt es besonders schwer, ihre Sympathie für eine andere Person zu zeigen. Zu groß ist die Angst vor möglicher Ablehnung. Dahinter steckt oft die eigene Verletztheit. Zu oft hat er oder sie vielleicht schon eine Abfuhr, einen Korb, eine Zurückweisung erhalten.

Die eigene Verletzlichkeit zu zeigen bedeutet für viele, die eigene Schwachheit in manchen Dingen zuzugeben und möglicherweise angreifbar zu werden. Denn Schwäche hat in der Gesellschaft keinen guten Stellenwert. Nur starke Personen erhalten Achtung von anderen. Und das ist es, was sich jeder wünscht: Achtung und Anerkennung. So kommt es vor, dass ein Mann manchmal abweisend wirkt, wenn er verliebt sind. Häufig gehen Sie der Frau sogar aus dem Weg.

Mehr zum Thema erfahren:
Berührungen des Mannes: Seine Körpersprache als Frau verstehen und richtig deuten
Zum Artikel

Mit der Angst, die eigenen Gefühle zu zeigen geht die Furcht vor Ablehnung einher. Das hat aber nichts mit der Frau oder dem Mann zu tun, die jemand verehrt. Das ist eher ein generelles, persönliches Problem des einzelnen Menschen. Dabei geht es um das eigenen Selbstwertgefühl. Männer können mit der Ablehnung ihrer Liebeserklärung oder Werbung kaum umgehen und fühlen sich meist sofort in der eigenen Ehre gekränkt. Deshalb ist er abweisend, weil er verliebt ist.

Häufig komisches Verhalten bei Verliebten 

Die Worte "Ich habe kein Interesse an dir" oder "Ich bin nicht an dir interessiert" können einen verliebten Menschen glatt umhauen. Denn damit hatte er nicht gerechnet. Männer schätzen die eigene Ausstrahlung und Attraktivität manchmal höher ein als ihr Schwarm. Dabei kommt es womöglich immer wieder zur Ablehnung beim möglichen Flirtpartner. Wenn Männer und Frauen sich komisch verhalten, dann steckt häufig mehr dahinter. Aus Angst vor der eigenen Courage distanzieren sich Männer sogar in der Kennenlernphase.

Mehr zum Thema erfahren:
Wie Frauen die Rückzugsphase des Mannes nach dem ersten Kennenlernen richtig einschätzen
Zum Artikel

Nach und nach entsteht womöglich ein gewisser Schutzmechanismus, eine Art Hornhaut auf der eigenen Seele. Nur so kann der Mann oder die Frau damit umgehen, wenn sich andere desinteressiert oder gleichgültig verhalten.

Dieser Schutzreflex betrifft Personen aller Altersgruppen und sozialer und kultureller Herkunft. Zu viele Gefühle für jemanden zu zeigen bedeutet, verletzbar zu werden. Wenn dabei die Sexualität oder Romantik ins Spiel kommen, betrifft das eine besonders empfindbare Stelle einer Person. Schnell entsteht durch Abweisung Kränkung. Und soweit will es der eine oder andere gar nicht erst kommen lassen.

Dem Schauspieler die Maske abnehmen

Es ist gar nicht schwierig, das Schauspiel des verliebten Mannes oder der Frau zu entlarven. Wer genau hinsieht entdeckt rasch, wie es wirklich um die Person steht. Ist sie abweisend oder ehrlich interessiert. Besonders auffällig ist dabei die Körpersprache des Gegenüber. Die kann die betroffene Person nicht bewusst steuern und verrät sich deshalb am eigenen Ausdruck.

Das verwundert es nicht, wenn Verliebte ihren Schwarm unaufhörlich ansehen. Das können sie selber kaum beeinflussen. Das eigene Herz ist stärker als der Verstand. Die Augen und der Blick richtet sich ständig auf die verehrte Frau oder den Mann. Dabei versucht er oder sie dem direkten Blickkontakt auszuweichen und schaut rasch weg.

Mehr zum Thema erfahren:
Wie man die Zeichen der Verliebtheit beim Mann erkennt
Zum Artikel

Abweisend sein bedeutet nicht unbedingt Desinteresse

Denn eigentlich will er Desinteresse vortäuschen. Aber seine Blicke sprechen in Wirklichkeit eine ganz andere Sprache. Diese Signale können Sie ganz leicht erkennen und deuten. Die Anzeichen sind unübersehbar für einen aufmerksamen Betrachter. Ein verliebter Mann mag versuchen abweisend zu wirken. Die Frau kommt ihm aber auf die Schliche.

Selbst beim unpersönlichen, digitalen Kommunizieren können Sie mit etwas Gespür herauslesen, um was es der anderen Person wirklich geht. Wen jemand lediglich Ihre Fragen beantwortet ohne selber eine Gegenfrage zu stellen, zeigt sich damit möglicherweise bewusst gleichgültig. Wahrscheinlich versucht er herauszufinden, wie groß Ihr Interesse an ihm wirklich ist und ob Sie den Kontakt weiter aufrecht erhalten.

Die Strategie der vorgespielten Gleichgültigkeit  

Eine vorgespielte Gleichgültigkeit weckt häufig das Interesse beim anderen. Manche Menschen setzen diese Taktik ganz bewusst ein, um interessant zu wirken. Sie gehen bewusst auf Distanz und gehen davon aus, dass der andere neugierig wird. Mit dieser Art Verwirrspiel kann ein Mann oder eine Frau den Flirtpartner verunsichern. Er fühlt sich jetzt wahrscheinlich dazu aufgefordert, herauszufinden, was beim anderen wirklich Sache ist.

Mehr zum Thema erfahren:
Mann ist sich unsicher ob er eine Beziehung will - Verhaltenstipps für Frauen
Zum Artikel

Dieses Spannung aufbauende Verhalten funktioniert nur am Anfang der Beziehung. Häufig versucht die so handelnde Person dieses Spiel in der Partnerschaft fortzusetzen. Dieser bewusste oder unbewusste manipulative Umgang mit dem Partner birgt Herausforderungen. Oft treffen sich Paare, bei denen beide ähnlich veranlagt sind. Und dann wird das Miteinander kompliziert und zeit- und nervenaufreibend.

Warum das Äußern eigener Gefühle heikel ist

Irgendwann kommt es in der Kennenlernphase dazu, die eigenen verliebten Gefühle doch zu offenbaren. Dies birgt dann allerdings die Gefahr der Ablehnung durch den so verehrten Menschen. Die Spannung ist weg und der andere verliert womöglich sein Interesse. Wenn Sie eine echte Beziehung suchen ist es deshalb besser, diese Art der Spielchen von Anfang zu unterlassen.

Wenn Männer plötzlich abweisend sind, fühlen sich eher komplizierte Frauen von dem gespielten Desinteresse des Mannes angezogen. Oft sind diese Personen selber nicht sehr beziehungsfähig. Auf schüchterne oder besonders selbstbewusste Personen wirkt das zurückweisende Verhalten eher abschreckend. Schüchternheit braucht eher klare Ansagen und die Möglichkeit, die Person einzuschätzen. Selbstbewusste Personen schätzen Ehrlichkeit und empfinden Spielchen beim Kennenlernen überflüssig.

Mehr zum Thema erfahren:
Wie sich ein verliebter Mann verhält - Sichere Verhaltensmerkmale
Zum Artikel


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog