Wann funkt es bei Männern? Das sagt die Wissenschaft

Wann verliebt sich ein Mann in eine Frau? Können Sie es beeinflussen, dass es bei ihm funkt? Die Anziehung zwischen Männern und Frauen beruht auf verschiedenen Faktoren. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Männer Gefühle für eine Frau entwickeln…

Fakten der Wissenschaft: Wann funkt es bei Männern?

Inhaltsverzeichnis:

• Wie entwickeln sich Gefühle bei einem Mann?
• Wann ist ein Mann verliebt – Anzeichen?
• Wie äußert sich Sehnsucht bei Männern? 
• Wann gesteht ein Mann seine Gefühle?  

Warum und wodurch die Liebe entsteht, ist eine Wissenschaft für sich. Es sind immer viele verschiedene Komponenten, die dazu führen, dass plötzlich Schmetterlinge im Bauch umherschwirren. Manchmal passiert es von jetzt auf gleich und in anderen Fällen entwickelt sich eine Verliebtheit nach und nach.

Sich auf Anhieb zu verlieben fühlt sich an, als wenn Sie vom Blitz getroffen werden. Plötzlich erwachen die eigenen Gefühle auf das Intensivste und ermöglichen eine ganz neue Wahrnehmung. Wann das passiert und wie es bei Männern oder Frauen funkt, hängt von der jeweiligen Situation und weiteren Umständen ab. Manchmal bleibt es bei einem kurzen Strohfeuer und in anderen Fällen finden Menschen für eine echte Beziehung zueinander. Welche Mimik und Körperhaltung verliebte Personen zeigen, erfahren Sie im Bestseller “Mimikresonanz: Gefühle sehen. Menschen verstehen”.

Es passiert immer wieder, dass zwei Mensch zuerst für eine gewisse Zeit lediglich befreundet waren. Und dann funkt es plötzlich. Betroffene Männer und Frauen fühlen plötzlich mehr als bloße Sympathie füreinander. Es scheint etwas Geheimnisvolles zu sein, warum sich zwei Menschen plötzlich ineinander verlieben und daraus womöglich die große Liebe entsteht.

Und dennoch haben Wissenschaftler dafür einige Erklärungen gefunden. Wann es bei Männern und Frauen funkt, hat gewisse Ursachen. Forscher der Psychologie, dass manche Vorstellungen vom Verlieben den Tatsachen entsprechen und andere nur Mythen sind. Lesen Sie weiter und erfahren Sie Näheres dazu.

Mehr zum Thema erfahren:
Ein schüchterner Mann – Wie Sie seine Flirtsignale erkennen und ihn unterstützen
Zum Artikel

Faktoren, damit es in der Liebe funkt

1. Interessiert und engagiert auftreten

Im Grunde dreht sich die Frage, warum sich jemand in eine Person verliebt, um eine attraktive Ausstrahlung. Eine Studie fand heraus, dass beispielsweise umweltbewusste Menschen auf jene anziehender wirken, die sich nach einer ernsthaften Beziehung sehnen. Diese Personengruppe wird von Männern und Frauen als besonders attraktiv wahrgenommen, die möglichst lange mit einem Partner zusammenbleiben wollen. Der Hintergrund für die besondere Anziehung liegt hier in der Fähigkeit, sich selbst zu Gunsten eines guten Zweckes zurücknehmen zu können. Diese Menschen scheinen in der Lage zu sein, sich auch für eine feste Partnerschaft zu engagieren.

Eine Frau, die sich in erster Linie für das Shoppen von Luxusartikeln interessiert, mag auf manche Männer äußerlich attraktiv wirken. Dabei geht es meist um eine oberflächliche Wahrnehmung, die auf Dauer wenig Tiefe beinhaltet. Hier funkt es bei Männern hin und wieder sehr schnell. Eine wahre Liebe entsteht dabei aber selten.

2. Nicht gleich aufs “Ganze” gehen

Eine weitere wissenschaftliche Studie deckt auf, dass Frauen auf Männer dann besonders anziehend wirken, wenn sie sich anfänglich eher desinteressiert und abweisend verhalten. Die Forscher fanden das anhand eines Speed-Dating Experimentes heraus. Männer brauchten das Gefühl, sich eine Partnerin aussuchen zu können. Sie lehnten es emotional ab, wenn ihnen eine Person einfach zugewiesen wird.

In dieser Situation wirkte eine potenzielle Partnerin auf den Mann begehrenswerter, wenn er sich um ihre Gunst besonders bemühen musste. Sogar dann noch, wenn sie auf Anhieb nicht in sein Beuteschema passte. Das spricht für die These des “Jagdtriebes” bei Männern.

Wann funkt es bei Männern?

Mehr zum Thema erfahren:
Wie Sie versteckte Zuneigung erkennen – 8 Anzeichen für Sympathie beim Dating-Partner
Zum Artikel

3. Mit der richtigen Mimik zum Erfolg

Frauen empfinden jene Männer auf Anhieb attraktiv, die einen positiven oder stolzen Gesichtsausdruck zeigen. Für Männer ist dieser Umstand bei einer Frau weniger wichtig. Sie fühlen sich zu glücklich aussehenden Damen hingezogen. Frauen dagegen zu glücklich erscheinenden Männern überhaupt nicht. Verhaltensforscher fanden diese Reaktionen heraus, als sie bei einem Experiment verschiedenen Teilnehmern die Fotos einer Person des anderen Geschlechts zeigten.

Dabei entdeckten die Wissenschaftler auch, dass Männer Frauen mit einem arroganten Gesichtsausdruck eher abstoßend empfinden. Schüchternheit sehen sowohl Männern wie Frauen bei potenziellen Partnern als ziemlich attraktiv an. Verblüffend ist auch der Umstand, dass sich ähnlich aussehende Männer und Frauen gegenseitig sehr anziehend finden.

Die Studie brachte auch zum Vorschein, dass Frauen eher auf das Äußere eines Traummannes fokussiert sind als Männer auf die Traumfrau. Übrigens finden sowohl Männer wie auch Frauen ihr Gegenüber anziehender, wenn diese Person dem eigenen oder einem früheren Partner oder der eigenen oder einer früheren Partnerin ähnelt. Beim weiblichen Geschlecht ist dieses Verhalten etwas stärker ausgeprägt.

Wann funkt es bei Männern?

Mehr zum Thema erfahren:
Die sexuelle Anziehung und ihre Anzeichen – Was bei Frauen und Männern besonders gut ankommt
Zum Artikel

4. Die eigene Gestik richtig einsetzen

Wann funkt es zwischen Männern und Frauen? Sie beeindrucken Ihren Verehrer damit, wenn Sie sich lebhaft verhalten. Das bedeutet, dass Sie Ihren Gesprächen durch eine aktive Gestik mehr Ausdruck verleihen und damit beim anderen punkten. Durch den Einsatz von Handgesten und einer selbstbewussten aber freundlichen Körperhaltung erzielen Sie Aufmerksamkeit beim Gegenüber.

Forscher haben beim Speed-Dating-Experiment herausgefunden, dass Männer und Frauen sich eher mit dem anderen wieder verabreden, wenn sie einen aktiven Körperausdruck durch bewegte Arme und Beine zeigen. Zu stille und ruhige Partner werden seltener ausgewählt. Außerdem scheint es zwischen Menschen zu funkten, wenn sie sich länger als zwei Minuten in die Augen sehen. Ein Forscherteam stellte beieinander fremden Probanden fest, dass ein langer Augenkontakt Gefühle für einander entstehen lässt.

Außerdem zeigte die Auswertung von Profilbildern auf Dating-Seiten, dass Partnersuchende mit extrovertierter Haltung häufiger ausgewählt wurden. Zurückhaltend erscheinende Personen waren dagegen nicht so gefragt. Menschen mit ausladenden Gesten scheinen auf andere mehr Eindruck zu machen und als attraktiver gelten.

Mehr zum Thema erfahren:
Wie verliebt er sich in mich? Diese Tipps helfen Ihnen, sein Herz zu erobern
Zum Artikel

Interessanter Weise zeigen viele Studien, dass sich Gegensätze nicht unbedingt immer anziehen wie allgemein behauptet wird. Es fühlen sich im Aussehen und im Verhalten ähnelnde Personen sehr wohl miteinander. Das erleichtert nämlich das gegenseitige Einfühlungsvermögen und Verständnis und ist ein weiterer Hinweis darauf, wann es bei Männern und Frauen funkt.

5. Die Beachtung für einander ist ausschlaggebend

Die gegenseitige Beachtung und Wahrnehmung in der Kennenlernphase zeigen, ob sich für beide eine echte Beziehung anbahnt. Das gegenseitige Interesse an der anderen Person ist dafür ausschlaggebend, ob es bei Mann und Frau wirklich funkt.

Die Wissenschaft hat in vielen Experimenten gelernt, dass es in Partnerschaften und Beziehungen zwischen Menschen immer um Aufmerksamkeit füreinander geht. Sie stellen diesen Umstand fest, wenn sich ein potenzieller Partner zunehmend für Ihre Anliegen und Interessensgebiete interessiert. Bringt er Begeisterung für Sie und Ihre Themen auf? Oder wendet er sich eher desinteressiert ab? Das ist auch ein wichtiger Gradmesser dafür, ob es bei Männern oder Frauen funkt.
Wann funkt es bei Männern?
Mehr zum Thema erfahren:
Partnerwahl – Welche Rolle spielt gutes Aussehen?
Zum Artikel

Ein weiteres Forscherteam hat unter verheirateten Paaren herausgefunden, dass sich Paare, die einer nicht zugewandt sind, viel häufiger scheiden lassen. Das drückt sich in der Körperhaltung und dem Interesse und der Aufmerksamkeit füreinander aus.

6. Warum Liebe auch durch die Nase geht

Männer und Frauen fühlen sich eher zueinander hingezogen, wenn sie den anderen gut riechen können. Forscher zeigten, dass sich Frauen mit gerade stattfindendem Eisprung stark zu Männern hingezogen fühlten, deren Körperduft einen hohen Testosteron-Anteil besaß. Außerdem finden Frauen in dieser Situation Männer mit ausgeprägter Kieferpartie sehr anziehend und scheinen auf das “starke” Geschlecht mehr Anziehungskraft zu besitzen.

7. Was das Aussehen der Eltern mit dem Verlieben zu tun hat

Wissenschaftler aus den USA haben festgestellt, dass ein potenzieller Partner viel anziehender wirkt, wenn er den Eltern des anderen im Aussehen ähnelt. Wer mit der gleichen Augen- und Haarfarbe des Vaters oder der Mutters des Verehrers aufwarten kann, ist klar im Vorteil. Hier funkt es bei Männern öfter. Interessanterweise spielt selbst das Alter beider Elternteile zum Zeitpunkt der Geburt des Partnersuchenden eine Rolle beim Verlieben.

Mehr zum Thema erfahren:
Annäherungsversuche durch einen Mann: So erkennen Sie seine Flirtsignale
Zum Artikel

Es ist so, dass ältere Eltern bei der Geburt bewirken, dass sich Frauen eher zu reiferen Männern hingezogen fühlen. Allerdings entdeckten die Forscher im Gegensatz dazu nicht, dass sich Frauen von jüngeren Eltern eher auf jüngere Partner stehen. Männern werden in erster Linie durch das Alter der Mutter bei der eigenen Geburt hinsichtlich Partnerinnenwahl für eine Langzeitbeziehung beeinflusst.

8. Warum ein Hund mehr Attraktivität verleiht

Ein Experiment in Israel befasste sich mit dem Lesen und Interpretieren von männlichen Profilen in Partnerschaftsbörsen und auf Dating-Plattformen. Frauen wählten viel öfter einen Mann mit Hund auf einem Foto aus, wenn sie eine lange Partnerschaft anvisierten. Die Wissenschaftler entdeckten, dass Männer und Frauen mit Tieren auf ihren Profilbildern an den Anderen positive Signale sendeten. Der Suchende vermutet hier eine liebevolle, glücklichere und entspanntere Person.

Als Frau müssen Sie sich aber nicht unbedingt selbst einen Hund anschaffen, damit es bei Männern funkt. Offensichtlich reicht es bereits aus, sich ein Haustier auszuleihen und damit gesehen zu werden. Menschen, die viele Kontaktmöglichkeiten bei der Partnersuche erhalten, können diesen Umstand bestätigen.

Mehr zum Thema erfahren:
Wie Sie in der Kennenlernphase interessant bleiben
Zum Artikel

9. Warum ein gleich gutes oder besseres Aussehen beim Dating hilft

Eine weitere Studie bewertete die Zufriedenheit bei Partnersuchenden, denen wahllos eine Person zugewiesen wurde. Dabei stellte sich heraus, dass gutaussehende Männer und Frauen das Äußere des Gegenübers strenger bewerteten. Selbst dann, wenn der andere eine ähnlich attraktive Erscheinung hatte wie sie selber. Besonders gutaussehende Menschen sind schwer zufriedenzustellen bei der Auswahl eines Kandidaten.

Ganz allgemein können Sie davon ausgehen, dass es dann bei Männern und Frauen funkt, wenn sie ähnlich attraktive Personen kennenlernen wie sie selbst.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte:

Weitere Suchbegriffe zum Thema:
Wenn Männer Sehnsucht haben. Wie oft denkt ein verliebter Mann an eine Frau? Wie schnell verliebt sich ein Mann? Wie entwickeln Männer Gefühle? Wenn ein Mann einer Frau verfallen ist. Wie verliebt sich ein Mann dauerhaft? Schweigen Männer, wenn sie verliebt sind?

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.